Nervöse Vorderachse bei Autobahnfahrt ab ca. 140-150km/h (beim ST)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • über 200 km/h fahr ich ohne nervöses Fahrwerksverhalten (Serienfahrwerk) in meinem ST aus 2016

      ""
      ""

      OPCII Caravan 8)

    • sat-spezial schrieb:

      Das habe ich alles schon durch, meiner hat jetzt ein Bilstein B12 Fahrwerk drin mit 15 er Spurplatten rundherum und 30 mm Eibach Federn, aber über 200 km/h ist er nervös und unsicher.
      Mit meinem Adam S fahre ich 230 km/h ohne Probleme, einfach sicher und schnell.
      Der K ist nicht für schnell gemacht.
      Mein Freund und Kollege hat den K mit 200 PS und 19 Zoll mit Michelin und auch er ist nicht richtig sicher über 210 km/h.
      Ich habe es aufgegeben danach zu suchen,da ist leider der Franzose irgendwo versteckt.
      Das ist für mich kein 100 %iger Opel mehr.
      Sonst ist es ein klasse Auto,aber das Fahrwerk ist gefährlich!
      Da kann kein Franzose drin sein, als der Astra raus kam gehörte Opel ja noch nicht zum PSA Konzern.

      Ich habe übrigens 6 Jahre und über 150000 km einen Citroen C4 by Loeb gefahren und der war vom Fahrwerk sehr gut. :m0007:
      commodore-b.xobor.net/

      Opelfahrer seit 1980

      Astra K 1,4 5-Türer, 110kw/150 PS ohne S/S Inovation, EU-Import (seit 11.08.2018) mit Brillenfach

      Omega B2 Kombi 3.0i Sport, Kawa ZX-9R, Commodore B GS/E
      alles fahrbereit und angemeldet bzw. in Betrieb.
    • Fahre auch seit 38 Jahren Opel und hatte nur 2012 einen gebrauchten Franzosen als Alltagsauto gekauft und war mehr als zufrieden damit.

      Opels habe ich ja auch noch, halte generell von alles neuen Autos nicht viel, erstmal sehen die alle gleich aus und dann die ganze Elektronik,solange die funktioniert ist alles gut aber wehe wenn da mal der Wurm drin ist.
      Die kleinen Hubräume und die hohen PS passen nicht gut zusammen. Fahre lieber mit mehr Hubraum.

      commodore-b.xobor.net/

      Opelfahrer seit 1980

      Astra K 1,4 5-Türer, 110kw/150 PS ohne S/S Inovation, EU-Import (seit 11.08.2018) mit Brillenfach

      Omega B2 Kombi 3.0i Sport, Kawa ZX-9R, Commodore B GS/E
      alles fahrbereit und angemeldet bzw. in Betrieb.
    • Geselle mich leider dazu...
      Auch ich finde meinen 1.6er ST ab so 160 bis 180kmh wahnsinnig schwammig und zappelig.. die Lenkung bei der Geschwindigkeit viel zu feinfühlig...
      Also ich glaub ab 180kmh+ bekomme ich leicht nasse Hände :(
      Dagegen lag mein voriger Renault wie ein Brett auf der Straße


      Astra K ST 1.6 200PS Ultimate - Schaltgetriebe - BJ18

      *schneeweiß* *Premium-Leder* *Park & Go* *elektr. Heckklappe* *schwarzer Dachhimmel* *Standheizung* *Frontkamera*
    • Ganz ehrlich.. meinem Mann ist auch nix aufgefallen aber ich glaube der könnte auch auf Holzreifen fahren und würde es nicht merken :D
      Nee also ich hatte das echt nicht gedacht weil wie gesagt Vorgänger war ein Renault Megane Coupe.. also um einiges kleiner und hatte mich schon drauf gefreut dass das Fahren in dem im Vergleich großen ST bestimmt wie in einem gefühlt 6 Tonner wird.... aber leider eher das Gegenteil
      Ein bisschen hat man das Gefühl ein wildes Pferd einreiten zu müssen :thumbdown:


      Astra K ST 1.6 200PS Ultimate - Schaltgetriebe - BJ18

      *schneeweiß* *Premium-Leder* *Park & Go* *elektr. Heckklappe* *schwarzer Dachhimmel* *Standheizung* *Frontkamera*
    • Ja das stimmt mit dem Pferd :thumbup: wenn jetzt der Wind im Herbst kommt wird es richtig lustig.
      Im Astra K ST habe ich ab 160 km/h immer Streß das er ruhig liegt bloß nicht lenken.
      Wenn ich unsren Adam S fahre ist er selbst bei 233 km/h ruhig und stabil trotz dem kurzen Radstand.
      Da ich mich mit dem Problem schon 2 Jahre rumärgere sehe ich trotz B12 Pro Kit keine Möglichkeit mehr.
      Ist halt so, ist ja zum Glück nur mein Firmenwagen :S

      Gruß Jürgen :)

    • sat-spezial schrieb:

      Willkommen im Club
      Bin fast froh nicht alleine zu sein ;( es merken halt nicht alle ?(
      Ich denke, dass haben einfach nicht alle. Ich fahre selten Autobahn, wenn, dann gleich Langstrecke und hab auch bei über 200 kein schwammiges Gefühl.

      Hab" hier auf der Landstraße eine sehr übersichtliche langgestreckte Bergabdoppelkurve. Eine Strecke, die sich sehr gut zum überholen eignet. Auch wenn man es natürlich nicht tun soll, da ist selbst bei 170 kein unsicheres Gefühl.

      Astra K Sports Tourer 1.4 125 PS (ohne S/S) Dynamik, Graphit Schwarz, Komfort Paket (Frontkamera, Winter Paket 1, 2-Zonen Klimaautomatik), Navi 900 und ... Fußmatten Gummi!

    • sat-spezial schrieb:

      Ja es sind nicht alle betroffenen.
      Es wär echt cool, wenn man eine Sytematik erkennen könnte.

      z.B. alle die kein Dynamik-Fahrwerk haben und vor Baujahr 2017 sind oder sowas in der Art.
      Das wird aber schwierig, weil hier natürlich auch das subjektive Empfinden (das bei jedem etwas anders ist) mit einfliesst. Vermutlich bleibt es am Ende einfach ein Rätsel was wir nicht lösen werden können.
      Astra K 1.6T Sports Tourer Innovation (Euro6d Temp) // Winter Premium Paket // Innovation Paket // AGR // OPC Interieur // Black Roof // Quarz Grau // DAB+

    • Luftdruck und Reifengrösse sind Faktoren die grossen Einfluß nehmen.

      Je mehr Gummi auf der Felge ist um so schwammiger ist das Fahrverhalten.

      Daran ändert auch ein Sportfahrwerk nichts.

      17 Zoll sollte schon nicht mehr so schwammig sein wie 16 Zoll.

      Und so richtig wabbelig sollte es dann mit Winterreifen sein. Da kommen noch die Lamellenblöcke begünstigend hinzu.