Neuer Opel Insignia: Leichter, fahraktiver, spürbar dynamischer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Andere Motoren :)

      ""
      ""

      - Seit 6.2016 Astra K ST INNOVATION 1.6 CDTI mit serienmäßigen Quickheat - 136 Diesel-PS mit Automatik und in Azurblau -

    • Erkennt man an vielen kleinen Optischen Dingen wie Schalter, Knöpfe, Drehrädchen, Blinker etc....

      Der Crossland ist das erste Auto was vor der Fusion in Kooperation gebaut wurde.

      Das ist halt einfach so.

      lg Tino

      Astra J ST Energy | EZ06/2014 | Powerrot | A14NEL | ISS | Außenspiegel elektr. anklappbar | Innenraum Paket | Komfort Paket | Sicht Paket | Sportive Paket - OPC Line Exterior 2, Sportfahrwerk, getönte Scheiben im Fond | 19" Titanfelgen | Eibach ProKit | H&R Spurplatten 36|40mm

      Astra K 5T Innovation | EZ05/2016 | Powerrot | B16DTH | Innovations-Paket | Winter Paket | PowerFlex Bar | Eibach ProKit

    • Ich habe vor kurzem meinen Astra neben einem neuen Insignia Sportstourer geparkt.
      Der Insignia ist schon ein ordentliches Schiff. Da wirkt der Astra schon recht schmal.
      Klar der Insignia hatte das OPC Paket und ist natürlich auch schon auf dem Papier größer aber so den direkten Vergleich hatte ich bisher noch nicht gehabt.

      Hatte mich bisher auch mit dem Thema noch nicht so intensiv beschäftigt, weil der Insi nach der ersten Konfi bei 50 Tsd rauskam.
      Habe aber jetzt verwundert festgestellt, dass der Insignia lediglich nur 20 Liter mehr Kofferaumvolumen hat. Ich hätte mir schon erhofft das man bei den Abmaßen vom Kofferaum noch etwas mehr versucht
      dem Passat Kunden abzulaufen.

      Platz im Fond ist ja schön. Aber wenn man nicht ständig mit 4 Erwachsenen Personen im Auto fährt muss man eigentlich nicht wechseln.
      Wieder Geld gespart :D
      IMG_5993.JPG

    • Du hast Recht, der normale Kofferraum sind wohl 20l und der maximale dann 35l mehr im Vergleich zum Astra. Die Unterschiede sind verlachlässigbar. Immerhin ist er jetzt mal größer als es noch beim Vergleich Insignia A vs. Astra J ging.
      Ich hätte mir da auch etwas mehr für den Insignia gewünscht.
      Die Gründe für einen Privatkunden statt Astra den Insignia zu nehmen sind sicherlich im Fahrkomfort begründet. Oder wer Allrad möchte.

    • Hansworscht schrieb:

      das wird nicht unsere Richtung. Wir werden uns auf de rA4 Richtung Osten bewegen
      Richtige Autobahn - falsche Richtung!

      :m0009:
      Astra K 5 Türer - Innovation - Onyx Schwarz - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017

      17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm.
      Sonderzubehör: das blaue Dingens
    • So, heute Morgen habe ic hdas Auto nach knapp 1000km zurückgegeben.
      Das Gesamtfazit ist zwiespältig.
      Der Insignia ist mMn nach optisch ein sehr gelungenes Auto, außen wie auch innen.
      Ich hatte wieder einen Innovation mit annähernd komplett voller Hütte und 165PS 1.5T MT6.
      Ich hatte ja schon ausführlicher einen Bericht verfasst (Mitte Mai). Daran hat sich eigentlich nich viel geändert.
      Am WE sind wir aus unterschiedlichen Gründen teilweise recht zgig unterwegs gewesen, was der Motor auch unproblematisch absolviert hat. Sind viel 180 - 190 gefahren. Was ich damals geschrieben habe bzgl. des gefühlten Hemnisses schneller zu fahren liegt mMn daran, dass das Gaspedal sehr defensiv abgestimmt ist. Es bedarf viel Pedalweg für eine entsprechende Beschleunigung. Zusätzlich fühlt es sich nach einem kleinen Hindernis (höheren Widerstand) bis vielleiccht 1/3 Pedalweg an. Das könnte quasi ein sparsames Fahren fördern, hindert aber das Gefühl einer souveränen Leistungsentfaltung. Das ist aber Gewöhnungssache für den rechten Fuß.
      Am WE ist mir besonders aufgefallen, dass das Auto sehr Seitenwind empfindlich ist. Gerade gestern war es recht unruhig auf der AB. Sonst liegt das Auto aber sehr ordentlich auf der Straße und gefällt mir gerade da deutlich besser als der Astra.
      Beim Tanken wurde ich sehr überrascht und vermute einen Fehler meiner Seits. Ich habe am WE Zwischentanken müssen und habe heute im Werk voll getankt und mehrmals nach gedrückt. Ausgerechnet habe ich einen Gesamtverbrauch von 8.2l/100km, der BC hat glatte 9 berechnet. Der zweite Wert erscheint mir für die Fahrweise deutlich realistischer (allerdings müsste sich da die Tankuhr an der Zapfsäule um 8l getäuscht haben).
      Der 2l Turbo ist sicherlich ein Supermotor für den Insignia, allerdings will nicht jeder Automatik und Allrad und er kostet auch einfach eine ganze Menge Geld. Meiner Meinung nach recht der 165PS auch schon dicke aus. Offizieller Topspeed liegt bei 221km/h und auf 100 soll der in <9s gehen. Da hat aber jeder andere Ansprüche.
      Der Fahrkomfort geht in Ordnung, dürfte aber gerne souveräner sein. Gerade Gullideckel und kurze Stöße kommen unschön durch.
      Platz hat man genug.
      Mein Wochenendauto hätte ca. 43k€ Listenpreis. Das ist sehr viel und man sieht das nicht an allen Stellen. Wenn ich mir einen 2l zusammenstellen sollte und dann sogar noch eine 5 an erster Stelle stünde, würde die Leistung (Qualität) den Preis nicht adäquat widerspiegeln.

    • Ach ja. Wir konnten am Samstagnacht sogar mal das neue Matrixlicht ausprobieren.
      Man merkt deutlich, dass mehr Elemente zur Verfügung stehen. Das Auf- und Abblenden (einzelner Bereiche) geht scheinbar flüssßiger. Genauso wird bei höhere Geschwindigkeiten der Lichtkegel schmaler. Das sollte auch auf der AB helfen.
      Es funktioniert aber auch nicht besser, als beim Astra. Zum Beispiel musste ich selbst abblenden, da zwei entgegen kommende Fahrradfahrer (mit Licht) nicht erkannt wurden.

    • Ich hab mir vorgestern mal den Test von ausfahrt.tv auf youtube über den neuen Insignia ST angesehen.
      Zufälligerweise genau mit meinem Wunschmotor und -getriebe.
      Also mit 2.0l Diesel und 8-Gang-AT.

      Fazit war eigentlich ganz gut.
      Klar, man merkt dem Opel an, dass er nicht ins Premiumsegment gehört und man sieht es auch vor allen Dingen am verbauten Hartplastik an recht prominenten Stellen im Innenraum.
      Für mich wird er auf alle Fälle interessant bleiben ;)

      Direkt im Anschluss hab ich übrigens auch von ausfahrt.tv über youtube noch den Test des 520d Touring gesehen.
      Ja, der ist klar Premium, was man besonders im Innenraum sehen kann.
      Aber ich denke nicht, dass ich mir, auch im Leasing, so ein Auto leisten könnte.

      Mal zum Vergleich:
      Der Insignia hatte einen Wert von ca. 46k
      Der 520d hatte einen Wert von ca. 76k

      Der Insi hat innen mehr Platz im kompletten Laderaum (gemessen max. 2,10m) und eine Zuladung von etwas über 600kg.
      Der 520d hat einen kompletten Laderaum von max. 2,06 und eine Zuladung von etwas über 700kg.
      Zudem hat der 520d ein um ca. 40l größeres maximales Ladevolumen, dafür ist auf der Rückbank etwas weniger Platz.

      30k Unterschied für ein bisschen weniger Hartplastik und ein (ok, wesentlich) besseres Infotainmentsystem und mehr Zuladung?
      Da muss man das Geld aber wirklich ausgeben wollen.
      So locker wird es sicherlich bei den wenigstens hier sitzen, mich eingeschlossen.

      Ich kann euch, die ihr an dem Insignia interessiert seid, den Test von ausfahrt.tv wirklich empfehlen.
      Dauert zwar über eine Stunde, dafür wird aber auch fast alles beleuchtet.

      Astra ST Dynamik 1.6 CDTI Automatik Bronze-Braun mit IntelliLUX, AGR, Standheizung, Navi900, sensorgesteuerte Heckklappe, Komfort-Paket und vieles mehr ;)
      bestellt: 21.11.2016 - Produziert: 21.12.2016 - Abgeholt: 16.02.2017