Strom über Zigarettenanzünder aber trotzdem Android Auto nutzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @PlatinAntra: Verstehe, Du hast die Kabelweiche dazwischenhängen und am Ausgang dann den Hub hängen, richtig?
      ""
      ""
      Honi soit qui mal y pense

      Daily: B16DTH im Astra K

      Fun: A20NFT oder einfach... Astra J OPC
      Familymember:
      A14NET J-ST
    • Mist, das ist nicht ganz das wie ichs mir denke....

      Ich will einen aktiven Hub, dessen Dateneingang stecke ich in den Daten-USB-Steckplatz des Bordsystems. Die Spannungsversorgung des aktiven Hubs will ich dann innerhalb der Mittelkonsole unterhalb des Ziggianzünders abgreifen und damit dann den aktiven Hub versorgen. Vom aktiven Hub geht dann ein USB-A/USB-Mikrostecker-Kabel im Mitteltunnel nach vorne zur FlexConnecthalterung.

      Variante 1: Ich bekomme irgendwoher die Pinbelegung des Flexconnecthandyhalters und kann da das Datensignal mit durchschleifen mit ein bisschen gelöte und gefummel. Sichtbares Kabel wären dann ca. 10cm.

      Variante 2: Ich dremel eine Ecke der Blende aus und führe da einfach das Kabel aus dem Mitteltunnelbereich raus und ans Handy. Sichtbares Kabel wäre da auch nicht länger, man könnte aber die Kabeldurchführung unter den Handyhalter verlegen, somit fast unsichtbar.

      Vorteil bei dieser angedachten Lösung wäre ein Ladestrom höher als 500mA am Handy (und somit Dauerbetrieb ohne Handyentsaftung) sowie Datenverbindung zum Datenport im MAL-Ablagefach. Wenn dann auch noch der Hub transparent wäre, könnte man gleichzeitig einen Stick hängen haben am Hub.

      Im Augenblick scheitert das Ganze an zwei Dingen: Der von @Uwem verwendete Aktivhub kann mit einem Ladegerät 12V ergänzt werden und hat dann bis 900mA an den USB-Ausgängen anstehen. Ich bräuchte zur Verwirklichung aber einen Abgriff von der Ziggiverkabelung auf 3,5/1,5mm Hohlsteckeranschluss am Hub. Da dann noch ne Sicherung mit 3A rein und dem Hub kann nix passieren da dieser mit max. 3A beworben wird.

      Honi soit qui mal y pense

      Daily: B16DTH im Astra K

      Fun: A20NFT oder einfach... Astra J OPC
      Familymember:
      A14NET J-ST
    • Welche Pinbelegung brauchst du genau?
      Die vom USB bekommt man ja leicht raus.
      [IMG:http://www.slotrun.de/hilfe/images/hw/usba.jpg]
      Bei reinen Ladebuchsen oder Kabeln sind nur Pin 1 und 4 belegt.
      Der Flexconnect ist doch per USB verbunden oder nicht? (habe selber keinen).

      Abgriff von der 12V Buchse sollte doch eigentlich kein Problem sein, sofern der gesteckt ist. Da es zwei verschiedene gibt, müsste der Anschluss eigentlich gesteckt sein.
      Ansonsten könnte man auch über den Sicherungskasten abgreifen. Dann siehst du auch direkt, womit der abgesichert ist und kannst dir je nachdem die zusätzliche Sicherung sparen.

      Astra K Inno. 5-T 1,6l DiTurbo - Schneeweiß, 18'' BiColor - MJ17
      Bestellt 21.05.16 - Anlieferung FOH 21.09.16 - Übergabe 27.09.16
      Vorstellung --- Fahrzeug
    • Soweit ich weiss, ist der ohne Datenbelegung und nur ein Abgriff von der Zuleitung der Zubehörbuchse.

      Habe ja den Handyhalter nachgerüstet, derzeit noch ohne den Stromabgriff da hierzu die Mittelkonsole raus muss.

      @FlowRyan: Danke für die Belegung, ich meinte aber die Belegung des Handyhalters, das sind vier Kontaktpins aus Messing - ich mach mal ein Foto wenn ich dran denk...

      Habe mir gestern nun nen aktiven Hub bestellt, den hänge ich erstmal oberirdisch an den Ziggianzünder Stromseitig. Bin gespannt, ob der Hub überhaupt geht ;)

      Honi soit qui mal y pense

      Daily: B16DTH im Astra K

      Fun: A20NFT oder einfach... Astra J OPC
      Familymember:
      A14NET J-ST
    • Hallo zusammen.

      Habe es nochmal getestet.

      Also generell funktioniert es:

      Delock Y-Anschluss USB 3.0 (Rot in den Zigarettenanzünder - bei mir AUKEY Quick Charge 2.0 Auto Ladegerät Dual Port 30W - und schwarz in den Opel eigenen Anschluß unter der Mittelarmlehne - bei mit über einen USB 2.0 Hub Smile 4-Port - Hub - dann vom Y-Kabel über ein USB Kabel ins Handy.

      Android Auto startet und funktioniert fehlerfrei, ABER die Mittelarmlehne pieeeeep unangenehm.
      Kann nicht wirklich sagen ob es aus/von dem Hub kommt oder vom Astra USB Port.

      Werde die Tage mal einen anderen USB Hub testen.

      Crawl


    • mezqal schrieb:

      Mist, das ist nicht ganz das wie ichs mir denke....

      Ich will einen aktiven Hub, dessen Dateneingang stecke ich in den Daten-USB-Steckplatz des Bordsystems. Die Spannungsversorgung des aktiven Hubs will ich dann innerhalb der Mittelkonsole unterhalb des Ziggianzünders abgreifen und damit dann den aktiven Hub versorgen. Vom aktiven Hub geht dann ein USB-A/USB-Mikrostecker-Kabel im Mitteltunnel nach vorne zur FlexConnecthalterung.

      Variante 1: Ich bekomme irgendwoher die Pinbelegung des Flexconnecthandyhalters und kann da das Datensignal mit durchschleifen mit ein bisschen gelöte und gefummel. Sichtbares Kabel wären dann ca. 10cm.

      Variante 2: Ich dremel eine Ecke der Blende aus und führe da einfach das Kabel aus dem Mitteltunnelbereich raus und ans Handy. Sichtbares Kabel wäre da auch nicht länger, man könnte aber die Kabeldurchführung unter den Handyhalter verlegen, somit fast unsichtbar.

      Vorteil bei dieser angedachten Lösung wäre ein Ladestrom höher als 500mA am Handy (und somit Dauerbetrieb ohne Handyentsaftung) sowie Datenverbindung zum Datenport im MAL-Ablagefach. Wenn dann auch noch der Hub transparent wäre, könnte man gleichzeitig einen Stick hängen haben am Hub.

      Im Augenblick scheitert das Ganze an zwei Dingen: Der von @Uwem verwendete Aktivhub kann mit einem Ladegerät 12V ergänzt werden und hat dann bis 900mA an den USB-Ausgängen anstehen. Ich bräuchte zur Verwirklichung aber einen Abgriff von der Ziggiverkabelung auf 3,5/1,5mm Hohlsteckeranschluss am Hub. Da dann noch ne Sicherung mit 3A rein und dem Hub kann nix passieren da dieser mit max. 3A beworben wird.

      Wie kommst du darauf dass der Hub nur 900mA am Ausgang hat?

      Astra K ST - Edition 1.6 CDTi - Diamant Blau - Klimaautomatik - Sichtpaket - Lichtpaket

    • Uwem schrieb:

      mezqal schrieb:

      ......
      Im Augenblick scheitert das Ganze an zwei Dingen: Der von @Uwem verwendete Aktivhub kann mit einem Ladegerät 12V ergänzt werden und hat dann bis 900mA an den USB-Ausgängen anstehen. Ich bräuchte zur Verwirklichung aber einen Abgriff von der Ziggiverkabelung auf 3,5/1,5mm Hohlsteckeranschluss am Hub. Da dann noch ne Sicherung mit 3A rein und dem Hub kann nix passieren da dieser mit max. 3A beworben wird.
      Wie kommst du darauf dass der Hub nur 900mA am Ausgang hat?
      Wegen der Spezifikation von USB:

      de.m.wikipedia.org/wiki/Univer…n_zur_Spannungsversorgung
      Honi soit qui mal y pense

      Daily: B16DTH im Astra K

      Fun: A20NFT oder einfach... Astra J OPC
      Familymember:
      A14NET J-ST
    • Liegen denn im mittleren Sicherungskasten irgendwo 5V an?
      Dann könnte man doch einfach die USB Port Versorgung darüber realisieren. Kabel durch den Mitteltunnel bis zum Port im Ablagefach.
      Oder im Tunnel einen 12V ➡️5V Spannungswandler installieren. Muss halt auf die Wärmeabfuhr geachtet werden.

      Beispiel : amazon.de/dp/B00HYRDFW2/ref=cm_sw_r_cp_apa_ZAwszb6T5W11Q

      12/2015 K Innovation 1,6 CDTI 100kw S/S
      WattLink Achse
      Bronze Braun

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sebi ()

    • Ich greife das alte Thema nochmal auf ;)

      Meine Idee war es auch, mit einen Y-Kabel den Zigarettenanzünder (mit USB-Adapter) und den USB-Anschluss unter der Mittelkonsole
      mit dem Smartphone zu verbinden, um dadurch mehr Ladestrom zu erhalten.
      Verwendet habe ich dafür dieses Kabel
      Die Datenverbindung klappt einwandfrei (Auto Android funktioniert), jedoch ist der Ladestrom aus dem Zigarettenanzünder gegen null :/
      Auch ein zweites Y-Kabel zeigt diesen Fehler..


      Bei der Direktverbindung Anzünder -> Ladekabel -> Smartphone gibt es kein Problem.

      Hat jemand vielleicht eine Alternative zum o.g. DeLock Y-Kabel?

      Astra K ST Innovation 1.4, 125 PS, S/S, onyx-schwarz, Innovations-Paket, IntelliLux LED Matrix, Navi 900 IntelliLink, Winterpaket, 17" LM-Felgen, OnStar

    • Das Problem ist nicht das Kabel, das Problem liegt in der USB 2.0 -Norm.

      Wenn ein USB Gerät (z.B. Handy) erkennt, dass die Datenleitung für Daten genutzt wird, darf es laut USB-Norm maximal 500 mA ziehen. In diesem Fall wird nämlich davon ausgegegangen, dass es an einem PC angeschlossen ist, und PCs können nicht mehr.

      Erkennt das Handy, dass die Datenleitungen mit einem Widerstand kleiner 200 Ohm verbunden sind (ist bei USB Ladegeräten der Fall) , darf es mehr Ladestrom ziehen (was es dann auch tut). Mit den <200 Ohm zwischen den Datenadern geht aber kein Datenverkehr mehr.

      Also, das Problem liegt weder im Kabel noch im Handy oder gar bei Opel. Es ist bei USB 2.0 einfach technisch nicht möglich, zur Zeit der Erfindung der Norm hat man an Drucker, USB-Sticks, Tastaturen u.s.w gedacht, nicht an das Laden von Geräten. Denke, bei USB 3.0 wird es anders sein.

      Ein USB Hub mit Netzteil hilf nicht weiter, das Handy weiß nicht, dass es dann mehr darf. Wozu dann aktiver HUB ? Ganz einfach, daran lassen sich dann zwei Handy anschließen und beide mit je 500 mA laden.
      Das gezeigte Y-Kabel ist für USB 3.0, da sieht es anders aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lukas ()

    • Also mein neues Galaxy 9 lädt an der USB Buchse währen Android Auto schneller als mit dem Ladegerät. Mit der APP Ampere messe ich 1.5 Ampere Ladestrom.
      Mit meinem HTC war es anders. Das hat praktisch gar nicht geladen nur gehalten.

      Astra K ST - Edition 1.6 CDTi - Diamant Blau - Klimaautomatik - Sichtpaket - Lichtpaket