Erfahrungsbericht Leistungssteigerung 1.6T by bhpmotorsport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • das verstehe ich,aber bei bhp zahlt man 259 für Rückfragen Abnahme aber wenn ich direkt zum TÜV gehe, weil EDS keinen TÜV darauf gibt, kann es mehrere tausend Euro kosten. Den Preisunterschied verstehe ich nicht

      ""
      ""
    • Hallo TigerClaw33,

      sorry wenn mein Kommentar etwas brüsk klang, das sollte nicht so sein. Ok, man kann mit Chiptuning etwas rausholen aber das Problem das Astra Turbos ist es ja, wie Du auch schon selber gesagt hast, dass er ab 230 km/h doch ganz schön instabil wird (wenn stärkerer Seitenwind vorherrscht, merkt man das extrem). Ich habe 17" Räder mit 225 Reifenbreite drauf und noch größere Felgen und breitere Reifen möchte ich nicht montieren (sind mir auch zu teuer und ich weiß nicht, ob das was bringen würde). Deshalb bin ich ja am überlegen, mir nächstes Jahr ev. einen anderen Opel zu holen.

      Ich bin immer noch scharf auf den (freigeschalteten) Astra-OPC. Stimmt es eigentlich, dass der nur mit SuperPlus gefahren werden kann, oder verträgt der auch normales Superbenzin?

    • TigerClaw33 schrieb:

      Bekommt man bei bhp jetzt alles mit TÜV? Bei EDS nämlich ist das ohne TÜV und die Abnahme im Nachhinein soll mehrere Hundert bis tausend EUR kosten, was ich nicht verstehe ... ???

      Wie die Abhängigkeiten im Detail sind, kann ich dir leider nicht sagen. Meine Neuprogrammierung wurde durch den TÜV abgenommen und mein Fahrzeugschein geändert. Daher auch kein Problem mit Betriebserlaubnis und Versicherung. Die Garantie erlischt natürlich auf die betroffenen Bauteile.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • Hallo !

      Leider befinden Sie immer noch SCHWARZE Schafe unten den TÜV Mitarbeitern die gegen eine deutlich höhere Gebühr eine TÜV Eintragung OHNE gültiges Abgasgutachten vornehmen !

      Diese Eintragungen sind nicht mal das Papier wert auf dem Sie gedruckt werden , wer da bei einer Kontrolle erwischt wird dessen Fahrzeug wird sofort stillgelegt und erhält eine Anzeige wegen Urkundenfälschung !

      Für den Astra K und Insignia B wurde bisher von keiner Firma ein für eine Softwareleistungssteigerung ein TÜV Gutachten erstellt , weil leider bisher die Rechtslage durch die leider übergeordneten EU Richtlinien sehr schwammig und unklar war !

      In der Regel kostet die TÜV Eintragung unter 50 EUR mit einem richtigen gültigen Gutachten !

      Gruß Arno Schindler

    • Darf man fragen, wie diese Softwareaufspielung sich auf die Abgaswerte auswirkt, auch wenn noch keine TÜV-Eintragung vorliegt? Wie sähe das „realistische“ Ergebnis aus?

      Die Antwort darf gerne per PN erfolgen, aber dann möchte ich die Antwort auch nicht posten, weil ich sonst gegen die Forentegel verstoßen würde, was ich nicht möchte und ich beiden Admins nicht verärgern möchte.

      - Seit 6.2016 Astra K ST INNOVATION 1.6 CDTI mit serienmäßigen Quickheat - 136 PS Automatik Azurblau -

    • Hallo !

      Eine Modifikation der ECU Software DARF keine Änderung der Abgasemissionen vornehmen , sonst würde man kein gültiges TÜV Gutachten vom KBA erteilt bekommen !

      EDS hat als ISO9001 zertifiziertes Unternehmen in den letzten 25 Jahren ca. 20 TÜV Gutachten auf Software erstellen lassen , das letzte war für den Opel GT !

      Aktuell haben wir als Versuchsfahrzeug einen Insignia B GSI BiTurbo Diesel bestellt , für den B20DTR werden wir dann wieder ein TÜV Gutachten beantragen und mal sehen wie steinig der Weg zur Erlangung des Gutachtens wird !

      Wenn da alles glatt läuft werden wir den Astra K nachziehen mit B14XFT B16SHT TÜV Gutachten !

      Gruß Arno Schindler
      EDS-Fahrzeugtechnik

    • Leistung macht Spaß. Ganz klar. Auch ich habe mich deswegen für einen kräftigen Motor entschieden.
      Für mich persönlich bin ich jetzt aber an einer Grenze angelangt, an der ich mir - wenn ich etwas Leistungssteigerndes am Fahrzeug unternehmen wollte, schwer überlegen müßte, wo ich da anfange.

      Der Motor wäre dabei allerdings nicht das erste, an das ich denken würde (auch wenn ich mich nicht der Faszination "drauflatschen aufs Gas und weg" entziehen kann. Auch beim 150PS Motor würde ich glaube ich evtl. nicht als erstes daran denken, denn auch der geht ja ab wie Schmitz Katze.

      Eher würde ich mich da in Richtung Bremse, Sitze, Gurte, Fahrwerk und Räder etc. orientieren. Ich erinnere mich an eine Diskussion hier zu dem Thema Insignia GSI, in dem von dem ein oder andere bemängelt wurde, dass auch der nur 260 PS hat. Dennoch schätze ich die Leistung, die man mti dem GSI auf die Straße zu bringen vermag viel höher ein, als bei einem standardmäßigen Insignia mit 260PS.

      Würde ich heute vor einer Neuwagenentscheidung stehen, und stände ein Astra GSI mit em 1,6 l Tubro Benziner und manueller Schaltung unmittelbar vor Verkaufsstart - dann wäre er sicher eine Option. Rein von der Motorleistung bin ich aber bei sehr viel Spaß und einem ausreichend "bespielbaren" Fahrzeug angekommen.

      P.S.: Über einen potentiellen Einbau der GSI-Sitze in den Astra habe ich mich schon erkundigt... und Opel möchte zunächst mal GSI-Sitze nur in deinem Fahrzeug sehen, auf dem auch GSI draufsteht. Ich würde mich ja auch ein GSI-Badge aufkleben ;)


      Ecki schrieb:

      Ich bin immer noch scharf auf den (freigeschalteten) Astra-OPC. Stimmt es eigentlich, dass der nur mit SuperPlus gefahren werden kann, oder verträgt der auch normales Superbenzin?
      Wenn ich mich dann aber doch enschließen würde, w+rde ich (tue ich aber auch jetzt schon nicht) an das möglichst günstige herankommen an Sprit nicht einigen einzigen Gedanken verschwenden.

      _____________________________
      Bodo

      Seit 18.10.2017: 5-Türer | B16SHT | MT-6 | argon-silber | OPC-Line-ext. | Navi 900 | Intellilux | Klimaautomatik | und noch ein Haufen Dingens und Gedöns und Kladderadaatsch

    • Laut Webseite von bhp ist bei dem Gutachten das Abgasgutachten auch berücksichtigt. Bezweifle das die da "pfuschen".
      Hab bisher auch nur positives von denen gehört. Hier im Süden gehen immer mehr dort hin weil EDS ja doch ein Stück weiter weg ist für diejenigen die vor Ort abstimmen lassen wollen.
      Und sollte mal etwas sein mit der "Rennleitung" ist es sicher besser man hat Papierkram und eine eingetragene Leistung im Fahrzeugschein wie gar nichts.

      Habe bisher auch immer EDS per IPF verwendet. Soweit auch gut, allerdings nur solange man kein Problem hat. Die Erreichbarkeit per Email/Telefon ist, zumindest in meinen Fällen nicht wirklich so gut gewesen... Sorry Ash@eds.

    • Hallo !

      Ich kann leider auf der HP von BHP nicht erkennen das Sie eine Zertifizierung für Abgasgutachten haben , damit würde eigentlich jedes Unternehmen werben !

      Wie gesagt auf welche Art und Weise die Eintragungen den Weg in die Fahrzeugpapiere finden kann man aus dem Webauftritt nicht entnehmen !

      Aber eine bestandene AU als Abgasuntersuchung für das Gutachten anzuführen ist schon mal sehr irreführend !

      Gruß Arno Schindler

    • PlatinAntra schrieb:

      Laut Webseite von bhp ist bei dem Gutachten das Abgasgutachten auch berücksichtigt. Bezweifle das die da "pfuschen".
      Hab bisher auch nur positives von denen gehört. Hier im Süden gehen immer mehr dort hin weil EDS ja doch ein Stück weiter weg ist für diejenigen die vor Ort abstimmen lassen wollen.
      Und sollte mal etwas sein mit der "Rennleitung" ist es sicher besser man hat Papierkram und eine eingetragene Leistung im Fahrzeugschein wie gar nichts.

      Habe bisher auch immer EDS per IPF verwendet. Soweit auch gut, allerdings nur solange man kein Problem hat. Die Erreichbarkeit per Email/Telefon ist, zumindest in meinen Fällen nicht wirklich so gut gewesen... Sorry Ash@eds.
      Da muss ich dir zustimmen das die Erreichbarkeit von EDS unter aller Sau ist. Hab dort schon mehrmals wegen eines LLK angefragt, aber noch keine Antwort erhalten. Dann heißt es wieder E-Mail direkt an den Chef richten.

      Vermutlich habe ich dort das letzt mal was gekauft, bzw kaufen wollen. Schade das die Kunden vergraulen indem die nicht antworten.
    • Hallo !

      Wir haben alle Mails immer gewissenhaft beantwortet , unser LLK für den Astra K haben wir vorübergehend eingestellt , wann nach einer Designoptimierung es ihn wieder geben wird werden wir frühzeitig bekanntgeben !

      Der Hauptgrund warum wir den Astra K LLK erstmal eingestellt haben ist .. das sich der Serienladeluftkühler leider nicht zerstörungsfrei vom Wasserkühler lösen lässt !

      Gruß Arno Schindler

    • Ash@eds schrieb:

      Hallo !

      Wir haben alle Mails immer gewissenhaft beantwortet , unser LLK für den Astra K haben wir vorübergehend eingestellt , wann nach einer Designoptimierung es ihn wieder geben wird werden wir frühzeitig bekanntgeben !

      Der Hauptgrund warum wir den Astra K LLK erstmal eingestellt haben ist .. das sich der Serienladeluftkühler leider nicht zerstörungsfrei vom Wasserkühler lösen lässt !

      Gruß Arno Schindler
      Bestellen will ich den schon seit Oktober bei euch, da würde im Oktober einmal ein Mail beantwortet danach nie wieder wo es um den Lk ging.

      So ein Schwachsinn das sich der LLK nicht vom Wasserkühler lösen lässt. Hab erst letzte Woche einen nach einem Wildschaden getauscht, das war absolut kein Problem.

      Zuerst hieß es es gibt ihn nicht im Versand weil die Stoßstange leicht modifiziert werden muss.

      Schon schwach von den ganzen Fimen nach zwei Jahren Bauzeit vom Astra K noch nicht mal einen LLK anbieten zu können. Immerhin ist dies ein Auto was massenweise gebaut wird.
    • Ash@eds schrieb:

      Hallo !

      Ich kann leider auf der HP von BHP nicht erkennen das Sie eine Zertifizierung für Abgasgutachten haben , damit würde eigentlich jedes Unternehmen werben !

      Wie gesagt auf welche Art und Weise die Eintragungen den Weg in die Fahrzeugpapiere finden kann man aus dem Webauftritt nicht entnehmen !

      Aber eine bestandene AU als Abgasuntersuchung für das Gutachten anzuführen ist schon mal sehr irreführend !

      Gruß Arno Schindler

      Ash@eds schrieb:

      Hallo !

      Ich kann leider auf der HP von BHP nicht erkennen das Sie eine Zertifizierung für Abgasgutachten haben , damit würde eigentlich jedes Unternehmen werben !

      Wie gesagt auf welche Art und Weise die Eintragungen den Weg in die Fahrzeugpapiere finden kann man aus dem Webauftritt nicht entnehmen !

      Aber eine bestandene AU als Abgasuntersuchung für das Gutachten anzuführen ist schon mal sehr irreführend !

      Gruß Arno Schindler
      Bekommt man dann trotz TÜV keine Abgasuntersuchung durch ? verstehe das irgendwie nicht. Abgasuntersuchung gehört doch zum TÜV dazu, wie machen das dann die Tuner ? bezahlen sie alle 5000 Euro bei tuev für eine Abnahme ?