Erfahrungsbericht Leistungssteigerung 1.6T by bhpmotorsport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungsbericht Leistungssteigerung 1.6T by bhpmotorsport

      Falls das als "Werbung" ausgelegt wird, bitte Bescheid geben und ich editiere den Beitrag entsprechend. Ich bin ausschließlich privat unterwegs und unabhängig. Hier möchte ich lediglich meine Erfahrung teilen.

      Für eine Leistungssteierung kam für mich nur ein Tuner in Frage, der auch ein TÜV Gutachten anbieten konnte. Auf Grund von Bewertungen und Rezensionen anderer Kunden fiel meine Wahl auf bhpmotorsport aus Weilheim an der Teck. Der Kontakt per Email war schnell hergestellt und es wurden alle meine Fragen ausführlich beantwortet. Die Terminvergabe verief genauso problemlos und zeitnah. Angeboten wird eine Kennfeldoptimierung auf 230 PS und 340 Nm für 599 Euro + TÜV Gutachten (optional) für 259 Euro. Die Leistungsmessung auf dem Prüfstand (Eingangs- und Ausgangsmessung) für 150 Euro habe ich nicht genommen.

      Nun zum Hergang: Beim ersten Besuch bei bhpmotorsport gelang es nicht auf das interne Steuergerät des Astras zuzugreifen. Daher wurde mir nach ca. 2 Stunden als Zwischenlösung eine Tuning-Box angeboten, sodass mein Weg nicht ganz umsonst war, mit der Option eines kostenlosen Upgrades, falls dieses verfügbar sei. Diese Tuning-Box vermittelt dem internen Steuergerät einen zu niedrigen Ladedruck, sodass dieser bei Einsatz des Turboladers leicht angehoben wird. Die Leistungsentfaltung war damit allerdings gewöhnungsbedürftig: Bis 2000 rpm passierte nicht viel, danach kam ein wirklich heftiger, aber kurzer Schub bis 3500 rpm und oben raus änderte sich nicht viel zur Serie. Es war zwar ein Effekt zu spüren, die Beschleunigung von 0-100 km/h wurde zwar verbessert, aber falls die maximale Leistung abgefordert wurde, z.b. von 100 auf 200 km/h war kaum ein Unterschied zu messen. Das leichte Anfahrtruckeln aus niedrigen Drehzahlen konnte die Box auch nicht verbessern.

      Etwa zwei Monate später konnte mir bhpmotorsport eine Kennfeldoptimierung anbieten (selbstverständlich kostenlos), die ich mittlerweile auch in Anspruch nahm. Das Fahrzeug stand nochmals für etwas über eine Stunde bis die Kennfeldoptimierung durchgeführt und getestet war. Die neue Software leistet max. 240 PS und 350 Nm und diese merkt man über das gesamte Drehzahlband. Der 1.6T ist wie ausgewechselt, keine Schwäche mehr beim Herausbeschleunigen aus niedrigen Touren, kein Ruckeln mehr, wesentlich verbessertes Ansprechverhalten und dazu eine harmonische Leistungsentfaltung (im ersten und zweiten Gang aber fast schon ein bisschen nervös). Die Limitierung bei 239 km/h wurde ebenfalls aufgehoben. Rundum bin ich sehr zufrieden mit dem Service, der Leistung des Anbieters und des Fahrzeugs. Man kümmert sich dort wirklich um den Kunden und informiert über einzelne Schritte.

      Falls sich jemand ein Bild der Leistung machen möchte, hab ich hier noch zwei Videos dazu aufgenommen:
      0-100 km/h
      6ter Gang auf Vmax

      ""
      ""

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • 0-100 ist zwar immer der Normwert, aber mit der Leistung ist ein Vorher-Nacher von 0-200 oder 100-200 doch interessanter.
      Kannst du das noch nachreichen? ;)

      Umfrage zum Thema Ruckeln!
      Sports Tourer 1.4 Dynamic 150 PS ohne S/S // schwarz // Pakete: Komfort, Innenraum, Winter Premium
      Sonstiges: Watt Link, AGR Sportsitze F+BF, Navi 900, CD, Rückfahrkamera // EZ 08.2016
    • Chris25 schrieb:

      Hallo kurze frage, ist das getriebe vom 1.6 nicht nur bis 320 NM Freigegeben. Kann dass eigentlich gesund auf dauer fürs getriebe sein? Oder hab ich laut opelseite da falsche infos :)

      Ja das ist richtig. Falls mal neues Getriebe fällig wird, dann ist das einfach so. Das Risiko ist mir bewusst und bringt die Leistungssteigerung mit sich. Es gibt aber eine ganze Menge Spezialisten für das M32, daher habe ich mich dafür entschieden.


      eijo schrieb:

      0-100 ist zwar immer der Normwert, aber mit der Leistung ist ein Vorher-Nacher von 0-200 oder 100-200 doch interessanter.
      Kannst du das noch nachreichen? ;)

      Vorher: 0-200 km/h
      nach GPS:
      0-100 in 7,4 sec
      100-200 in 19,5 sec
      0-200 in 26,9 sec

      Ein Nachher 0-200 km/h hab ich noch nicht gefilmt aber schon mal getestet.
      100-200 liegt jetzt bei ca. 17 sec nach GPS.
      0-200 bei knapp über 23 sec.

      Mehr Leistung muss er aber nicht haben, mir reicht das so. Vor allem im Alltag fühlt er sich jetzt im niedrigen Drehzahlbereich deutlich kraftvoller an.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • eijo schrieb:

      Danke für die Infos!
      Der 1.6 ist trotzdem bei 239 abgeregelt richtig?
      Ab Werk 239 km/h laut Tacho. Nach GPS sind das auf 17" etwa 230 km/h.
      Die Limitierung ist auch relativ mühelos erreicht und man merkt auch schon Serie, dass er noch etwas mehr könnte.

      Nach der Softwareoptimierung ist die Begrenzung deaktiviert. Aber ganz ehrlich, ab 200 km/h aufwärts fährt sich der Astra nicht mehr wirklich schön finde ich, bleibt einfach ein Kompakter.

      Durch die Geräuschdämmung, die ich beim Austausch der Lautsprecher nochmal deutlich verbessern ließ, wirkt die Beschleunigung auch völlig unspektakulär. Er geht mittlerweile objektiv wirklich gut vorwärts, aber subjektiv merkt davon einfach nicht viel.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • Alos ich find mit den 18 Zöllern liegt der ganz gut bei über 200. Allerdings ist mir mit meinen Winter 16 Zöllern auch mulmig geworden bei Kurven und Unebenheiten.

      Das er laut ist mußt ich mir auch schon von einer 7ner BMW-Fahrerin sagen lassen. :D

      Merkst Du das eigentlich am Verbrauch?

      Ich persönlich finde das ja genial das er mit 200 PS auch sparsam sein kann. (Auch wenn ich es selten nutze. Es macht einfach zuviel Spass. :D

      1.6 Eco Tec Dynamic, 147KW, 18Zoll, schwarz

    • Beim Verbrauch bin ich etwas runter gekommen, wahrscheinlich wegen des höheren Drehmoments bei niedrigeren Touren, aber ich kann es schwer beziffern. Viel ist es aber nicht, vielleicht 0,5 Liter und das ist schon sehr subjektiv. Zuvor lag mein Verbrauch laut BC immer bei knapp über 7 Liter/100 km und jetzt auch öfters darunter. In echt kann man aber doch nochmal recht konstante +0,8 bis 1,0 Liter addieren.

      Meinen Astra fuhr ich bisher seit dem Kauf im Oktober nur auf 17 Zoll im Winter. Jetzt seit zwei Wochen auf Sommerreifen und 18 Zoll finde ich die Straßenlage schon besser, aber noch nicht wirklich gut. Bis 200 km/h passt das alles aber darüber solange die Autobahn flach und neu ist passt das schon, aber größere Querwellen, starkes Bremsen in Kurven oder schnelle Spurwechsel fühlen sich über 200 km/h relativ unsicher an. Am Freitag bekomm ich mein neues Fahrwerk, da schreib ich was darüber in meinem Thread.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • bieten Klasen oder EDS oder Irmscher kein zuverlässiges Tuning mit TÜV an?

      Und was passiert, wenn eine Software aufgespielt wird und irgendwann Opel bei Inspektion aufgrund eines Fehler die Firmware überschreibt ? Ich dachte immer, es werden ein paar Werte veraendert, aber keine komplett neue Software aufgespielt ...???

      Musstest du eigentlich ein Abgasgutachten durchführen lassen? Das kostet zwischen 5000 und 20.000 Euro

      Astra K Sport Tourer 1,6l (200PS) Innovation, weiss, Matrix-LED

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TigerClaw33 ()

    • Also, ich war auch am überlegen, ob ich meinen 1.6t mal tunen lassen sollte. Aber wenn ich den Erfahrungsbericht oben lese, lohnt es sich meiner Meinung nach nicht wirklich, schade. Ein paar hundert Euro ausgeben für eine Steigerung der Spitzengeschwindigkeit von ca. 13 km/h und etwas mehr Drehmoment finde ich dann doch übertrieben. Mit der Sporttaste bekommt man auch so genug Leistung beim schnellen Beschleunigen. Und außerdem geht man ja auch noch ein Garantierisiko ein. Und dass der Wagen mit 17"-Felgen bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr so ganz sicher auf der Strasse liegt, kann ich nur bestätigen. Ich bin auch ein Fahrer, der, wenn es sich dann mal machen lässt, gerne etwas sportlicher fährt. ich denke mal, mein nächster Opel wird dann wohl doch entweder ein Astra-OPC oder ein Insignia-Turbo Jahrgang 2017 (nat. gebraucht).

    • Ecki schrieb:

      Also, ich war auch am überlegen, ob ich meinen 1.6t mal tunen lassen sollte. Aber wenn ich den Erfahrungsbericht oben lese, lohnt es sich meiner Meinung nach nicht wirklich, schade. Ein paar hundert Euro ausgeben für eine Steigerung der Spitzengeschwindigkeit von ca. 13 km/h und etwas mehr Drehmoment finde ich dann doch übertrieben. Mit der Sporttaste bekommt man auch so genug Leistung beim schnellen Beschleunigen. Und außerdem geht man ja auch noch ein Garantierisiko ein. Und dass der Wagen mit 17"-Felgen bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr so ganz sicher auf der Strasse liegt, kann ich nur bestätigen. Ich bin auch ein Fahrer, der, wenn es sich dann mal machen lässt, gerne etwas sportlicher fährt. ich denke mal, mein nächster Opel wird dann wohl doch entweder ein Astra-OPC oder ein Insignia-Turbo Jahrgang 2017 (nat. gebraucht).

      Die Steigerung der Endgeschwindigkeit ist doch deutlich mehr. Ich hab den Bericht bisher nur noch nicht aktualisiert. Da der Astra in Serie leider schon bei Tacho 239 eingebremst wird und eigentlich mehr könnte, merkt man das natürlich schon. Meine höchste erreichte Geschwindigkeit liegt bei 274 km/h (Tacho). In der Ebene sind 260 auch immer drin. Bei so hoher Drehzahl macht das Getriebe auch keine großen Sorgen mehr. Hab dazu auch ein paar Videos auf meinem Kanal.

      Ich fahre aktuell auch nur auf 17", damit fährt er sich wesentlich schöner als auf 18". Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie holprig der dann bei 20" wird. Ich hab so schon Traktionsprobleme auf der VA. Mit einem flachen Reifen auf 20", der dann nicht mehr arbeiten kann, wird das Problem noch deutlicher.

      Die Felgengröße ist nicht das Problem, sondern das Fahrwerk. Ich kann Opel schon verstehen, dass es einen Limiter bei 239 gibt, denn bei einer Leistungssteigerung muss meiner Meinung nach ein anderes Fahrwerk rein, nicht nur Federn. Die Serie ist schon bei über 200 km/h überfordert und schwimmt im Gegensatz zu etwas Ordentlichem wie ein Schlauchboot. Natürlich wurde das Fahrzeug auch nie für so hohe Geschwindigkeit entworfen, es ist einfach mal ein Brot und Butter Auto.

      Bisher hab ich 55.000 km völlig problemfrei mit dem Tuning drauf und geschont wird er kein bisschen. Vor allem im nierdrigen, d.h. im oft genutzten Drehzahlbereich bringt das Tuning schon deutlich was. Oben raus ist zwar auch ein Unterschied da, aber der fällt dann nicht mehr so auf.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von cfexistenz ()

    • Naja 40 MehrPS (also immerhin 20%) und extra Drehmoment von 50NM (was natürlich im Getriebe ärger machen kann) finde ich so schlecht nicht - zumal für das Geld inkl. TÜV-Abnahme.
      Das Fazit: "Der 1.6T ist wie ausgewechselt, keine Schwäche mehr beim Herausbeschleunigen aus niedrigen Touren, kein Ruckeln mehr, wesentlich verbessertes Ansprechverhalten und dazu eine harmonische Leistungsentfaltung"
      klingt für mich auch alles andere als schlecht.
      Was habt ihr beiden denn erwartet, dass Software ohne weitere Änderung mal eben 50% Mehrleistung bringt. Er beschreibt doch, dass sich das Auto über das ganze Drehzahlband kräftiger fahren lässt und dank ordentlicher Programmierung auch keine Ruckel-Kiste wurde - mehr kann man von einer Softwareoptimierung doch wirklich nicht verlangen. Tuning rechnet sich NIE (rein bezogen auf Kosten/Leistung), man macht eben nicht mal eben aus 'nem, zugegebenermaßen, flotten Astra einen OPC - schon gar nicht durch Chiptuning. Wenn man aber das, was man vor sich hat, weiter ausreizen möchte, dann finde ich ~600€ für's Tuning nicht schlecht. Zu Saugerzeiten konnte man von 20% Mehrleistung für das Geld nur träumen.
      Wie immer gilt, wer was wirklich sportliches will, der sollte sich auch was wirklich sportliches kaufen. Schade, dass es den Astra K nicht als OPC gibt/geben wird, aber entweder man lebt mit den 200PS (das kann man sicherlich gut) oder man verfolgt den Weg von cfexistenz, der nun mal mit all seinen Vor- und Nachteilen daher kommt.

    • Weil die Software für den Straßenverkehr nicht zugelassen ist, d.h. wenn diese Software auf das Auto programmiert ist, erlischt die Betriebserlaubnis und deshalb kostet auch die Abnahme sehr viel Geld.

      - Seit 6.2016 Astra K ST INNOVATION 1.6 CDTI mit serienmäßigen Quickheat - 136 Diesel-PS mit Automatik und in Azurblau -