Keramikbremsbeläge für den Astra K

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ok, konnte man bei Porsche auch so konfigurieren oder war es eher vom Motor abhängig?

      ""
      ""

      - Seit 6.2016 Astra K ST INNOVATION 1.6 CDTI mit serienmäßigen Quickheat - 136 PS Automatik Azurblau -

    • Die Keramikbremsanlage kannst Du bei Porsche auf Wunsch dazu bestellen.

      Nötig ist sie aber tatsächlich nur, wenn man regelmäßig Rundstrecke fährt.

      Für das Bewegen eines Porsches im Bereich der StVO ist die "normale" Bremsanlage mehr als ausreichend...

      Astra ST Innovation 1.4 Turbo - Onyx-Schwarz - EZ 04/2017 :)

    • Black Knight schrieb:

      Ceramik macht natürlich auch Abrieb.
      Aber man sieht ihn deutlich weniger. Oder fahren die echt alle 100km in die Waschstrassen? :m0015:
      Kann da keiner was von uns kleinen Astra Fahrern zu sagen?

      Opelaner1970 schrieb:

      Wie bitte?!? Bei Porsche Keramikbremsanlage zu dem Preis von Dacia?!? :m0034:
      Das ist ja mal wirklich krass, Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass die Anlage 8.400 € Aufpreis kostet, aber gut.

      Astra K 5 Türer - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017 - Innovation - Onyx Schwarz - 17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm. Sonderzubehör: das blaue Dingens

    • Ich habe die Ceramik Beläge sowohl auf einem Corsa D als auch auf einem Astra J gefahren. Das Ansprechverhalten und auch die Standfestigkeit der Ceramik Beläge ist deutlich besser und es gibt auch deutlich weniger Bremsstaub der auch weniger auf den Felgen haftet.

      Verkauft: Astra K, Innovation, 1.4 Turbo 150 PS ohne Start/Stop, Kokosnuss Braun, 18 Zoll Bi-Color, Premiumsitze Teilleder Schwarz/Beige, Assistenz-Paket, Innovations-Paket, Winter-Paket 1, CD-Player, Raucher-Ausstattung.
      Aktuell: Corsa E "S" 3-Türer 1.4 Turbo, 110 kW (150 PS) Start/Stop MT-6,Tiefsee Blau,Stoff Lace Schwarz,Komfort-Paket 2 mit Parkassistent,Bi-Xenon-Scheinwerfer,Rückfahrkamera,Frontkamera,Navi 4.0 IntelliLink,Wireless Charging,Klimaautomatik,DAB+,usw.
    • Aber Ceramik Beläge auf der normalen Bremsanlage, oder wurden auch Scheiben/Sättel getauscht?

      Astra K 5 Türer - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017 - Innovation - Onyx Schwarz - 17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm. Sonderzubehör: das blaue Dingens

    • Bei dem Corsa habe ich die Beläge mit den ATE Power Disc gefahren und bei dem Astra mit Original Scheiben. Ansonsten war die Bremsanlage im Serienzustand.
      Ich hätte auch schon länger die Ceramik Beläge auf dem Astra K drauf wenn es die geben würde!
      Der Corsa E bekommt die Ceramik Beläge und die Power Disc auf jeden Fall, da es für das Auto alles von ATE gibt.

      Verkauft: Astra K, Innovation, 1.4 Turbo 150 PS ohne Start/Stop, Kokosnuss Braun, 18 Zoll Bi-Color, Premiumsitze Teilleder Schwarz/Beige, Assistenz-Paket, Innovations-Paket, Winter-Paket 1, CD-Player, Raucher-Ausstattung.
      Aktuell: Corsa E "S" 3-Türer 1.4 Turbo, 110 kW (150 PS) Start/Stop MT-6,Tiefsee Blau,Stoff Lace Schwarz,Komfort-Paket 2 mit Parkassistent,Bi-Xenon-Scheinwerfer,Rückfahrkamera,Frontkamera,Navi 4.0 IntelliLink,Wireless Charging,Klimaautomatik,DAB+,usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Olliastra ()

    • Das hört sich aber gut an. Meine Antwort war nur aufgrund von Beschreibungen anderer Bekannter. Daraufhin hab ich mich dann für die Standard ATE Klötze und Scheiben entschieden. Im Nachhinein vielleicht ein Fehler. Wenn es bei meinem K soweit ist, werde ich noch mal drüber nachdenken.

      Wie sieht es denn mit dem Verschleiß aus? Ist der höher oder gleich oder niedriger wie bei den recht hoch verschleißenden OEMs?

      Astra K+ ST 1,4 L (150 PS) S/S, Innovation, MJ 17, Quarzgrau metallic, Winterpaket, IL900, 17" Alus,
      mit fast allem außer AGR, Schiebedach und LED Matrix, Sonderzubehör: oranges Dingens :D

      Meine Galerie / Mein Vorstellungsthread

      MHD: siehe Bodenblech! :D

    • Bei Power Disc und Ceramik ist der Verschleiß aufgrund der Rillen etwas höher, bei den Serienscheiben nahezu gleich.

      Verkauft: Astra K, Innovation, 1.4 Turbo 150 PS ohne Start/Stop, Kokosnuss Braun, 18 Zoll Bi-Color, Premiumsitze Teilleder Schwarz/Beige, Assistenz-Paket, Innovations-Paket, Winter-Paket 1, CD-Player, Raucher-Ausstattung.
      Aktuell: Corsa E "S" 3-Türer 1.4 Turbo, 110 kW (150 PS) Start/Stop MT-6,Tiefsee Blau,Stoff Lace Schwarz,Komfort-Paket 2 mit Parkassistent,Bi-Xenon-Scheinwerfer,Rückfahrkamera,Frontkamera,Navi 4.0 IntelliLink,Wireless Charging,Klimaautomatik,DAB+,usw.
    • Black Knight schrieb:

      Black Knight schrieb:

      Ceramik macht natürlich auch Abrieb.
      Aber man sieht ihn deutlich weniger. Oder fahren die echt alle 100km in die Waschstrassen? :m0015:
      Kann da keiner was von uns kleinen Astra Fahrern zu sagen?

      Opelaner1970 schrieb:

      Wie bitte?!? Bei Porsche Keramikbremsanlage zu dem Preis von Dacia?!? :m0034:
      Das ist ja mal wirklich krass, Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass die Anlage 8.400 € Aufpreis kostet, aber gut.
      Das geht ja noch.
      Bei Porsche gibts eine Lackfarbe für deren Preis sich andere einen zweiten Porsche in die Garage stellen :m0024:
      Die haben sicher was geraucht als sie das eingepreist haben :m0043:

      Guckst Du hier

      Astra ST Dynamik 1.6 CDTI Automatik Bronze-Braun mit IntelliLUX, AGR, Standheizung, Navi900, sensorgesteuerte Heckklappe, Komfort-Paket und vieles mehr ;)
      bestellt: 21.11.2016 - Produziert: 21.12.2016 - Abgeholt: 16.02.2017

    • Wer mal einen Porsche von über 300 km/h runtergebremst hat weiß nicht nur dass einem die Luft aus den Lungen gedrückt wird sondern lernt auch die enormen Verzögerungswerte schätzen. Die Bremsscheiben sind sehr mächtig dimensioniert, was so in Ordnung und auch notwendig ist.

      Durch die relativ geringen Stückzahlen sind die Bremsanlagen sehr teuer. Die Testfahrten sind bei Porsche einiges aufwändiger als bei einem Dacia.

      Wer beim Aufpreis einer Ceramicbtemsanlage ins Grübeln kommt kann sich das Wägelchen nicht leisten.

      Diese Bremsanlagen haben mit den Spielzeugnachrüstlösungen für normale Straßenfahrzeuge nichts zu tun. Diese haben lediglich ceramische Reibmittel in den Belägen. Über Sinn oder Unsinn muss jeder selbst entscheiden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spardose ()

    • D.h. Ceramik ist gar nicht wirklich Ceramik?
      Sorry, dass ich so blöd frage, aber mit der Thematik habe ich mich nie beschäftigt.

      Astra K 5 Türer - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017 - Innovation - Onyx Schwarz - 17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm. Sonderzubehör: das blaue Dingens

    • Ungefähr das heißt es. Bei den Ate ceramic ist ein gewisser anteil dabei. Ausserdem sind hier die beläge heller als die originalen. Das ganze bewirkt weniger und helleren Bremsstaub.
      ------------------------------------------------
      Weniger hellerer Bremsstaub = nicht so schnell sichtbar wie originaler bremsstaub.

      Du kannst das ganze aber auch auf der Homepage von Ate nachlesen. Die erklären das ganz gut.


      Ich für meinen Teil werde sobald die Scheiben fällig sind auf geschlitzte Scheiben mit Keramik Beläge umrüsten.

      Astra K St Innovation, 1.6 Turbo 147 kW
      EZ: 04/2017, Onyx-Schwarz
      OPC-Pedale, Tieferlegungsfedern H&R, Oxigin 18 Concave (8.5x18 et39), schwarze Seitenblinker, Motorabdeckungen mit Wassertransferdruck

    • Die Begrifflichkeit "Ceramic" darf nicht zu dem Schluss führen dass es sich um eine PORSCHE ähnliche Bremsanlage handelt. Da gehört mehr dazu, was bei einem Serienfahrzeug mit Vmax. unter 250 km/h keinen Sinn macht.

      Der einzige Vorteil ist der verringerte Bremsstaub. Sonst gar nichts.