Auto Motor Sport Test Kompakte Kombis mit 150 PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auto Motor Sport Test Kompakte Kombis mit 150 PS

      Guten Abend zusammen,

      ich hatte vorhin folgenden Artikel gelesen:
      auto-motor-und-sport.de/test/o…w-golf-variant-vergleich/

      Ich konnte teils echt nur schmunzeln und wollte mal meinen Senf dazugeben..

      Was wurde kritisiert:

      - ..."Liegen alle Elemente eben nieder, bietet der Astra zehn Liter mehr Volumen (1.630 Liter) als der Golf. Gepäcknetz und Rollo finden quer im lieblos unverkleideten Unterbodenfach Platz..."

      Meine Meinung: Immerhin kann man das Rollo dort unten verstauen, das ist nicht bei jedem Auto möglich! Wen interessiert UNVERKLEIDETE Unterböden?! Es sieht dort ganz normal aus, völlig übertrieben.

      - ..."Die Übersichtlichkeit ist zwar aufgrund der hohen Gürtellinie und der schrägen Front- und Heckscheiben eher mäßig.."

      Meine Meinung: Ich finde der Astra K ist übersichtlich genug, und wer will schonen einen Kasten-Golf fahren?? Design geht doch heutzutage sowieso über Allem, nicht nur bei Opel.

      - ..."wirkt der zugehörige USB-Anschluss tief unten in der Armablage wenig durchdacht..."

      Meine Meinung: Wo soll der denn sonst hin? Da stört er wenigstens nicht. Ausserdem ziehe ich den auch nicht jeden Tag ab.. Vorher hatte ich einen 1er BMW Bj. 2013 dort war der USB genauso angeordnet wie beim Astra!

      - ..."Im Stadtverkehr stört eher die verzögert ansprechende Start-Stopp-Automatik, die selbst gestandene Autotester auf Dauer zum Deaktivieren nötigt..."


      Meine Meinung: GERADE die Start Stopp vom Astra K finde ich blendend, da sie sofort reagiert..! Bei meinem BMW war die Verzögerung sogar länger..! Soweit ich mitbekommen habe, ist es eine speziell schnelle S/S Automatik beim Astra.


      -..."FAZIT: Schwach: müder Antrieb und mäßiger Komfort..."

      Meine Meinung: Ich weiss ja nicht was für ein Typ in dem Auto saß, aber ich finde den Komfort vom Astra spitze, was wollen die Tester denn Genaues? Müder Antrieb? Kann ich mit meinem 6-AT nicht spüren, der hängt gut am Gas wenn ich will und gelassen kann man ebenfalls gut fahren.


      Lest euch mal den Test durch, ich finde den einfach nur lächerlich, sorry mehr kann ich dazu nicht sagen..
      Am Anfang des Tests wird noch erwähnt, dass die Menüführung sich vom Navi nicht ganz erschließt..
      Also ein neues System muss man immer erst "erschließen" ich kam mit dem neuen Polo meiner Frau (Jahresfirmwagen) auch nicht direkt klar und musste mich rantasten.


      Die Punkte sind meiner Meinung nach maßlos übertrieben und stimmen teils nicht, Hauptsache den VW Konzern schön reden. Auto Motor und Sport sollte mal objektiver bewerten.
      Ich finde den Test echt nicht gerechtfertigt und habe mich auch leicht aufgeregt darüber.

      Was denkt ihr?

      ""
      ""
    • über solche Tests aufregen!

      bringt nix.

      Wir Wissen doch
      das wir ein geiles Auto fahrn :D

      Wozu brauchts da denn nen Test.

      Konzern "Produkte" gewinnen doch eh immer. ;(

      Die AMS und AutoBild in einen Topf
      und drauf gschwart.

      Triffst nie den verkehrten :thumbsup:

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • SparBrenner schrieb:

      über solche Tests aufregen!

      bringt nix.

      Wir Wissen doch
      das wir ein geiles Auto fahrn :D

      Wozu brauchts da denn nen Test.

      Konzern "Produkte" gewinnen doch eh immer. ;(

      Die AMS und AutoBild in einen Topf
      und drauf gschwart.

      Triffst nie den verkehrten :thumbsup:
      ja bei manchen darf man halt nix Kritisieren sonst sind sie eingeschnappt und der test ist bezahlt bla bla kann alles nachvollziehen...

      bin mal gespannt auf den Ersten 100tsk test falls es mal einer gibt und ein astra k die schafft haha

      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

      -
      5t. Innovation 1.4 S/S alles außer Schiebedach, Standheizung, und DAB+

    • Klacks schrieb:

      ja bei manchen darf man halt nix Kritisieren sonst sind sie eingeschnappt und der test ist bezahlt bla bla kann alles nachvollziehen...
      Es geht nicht um Kritik, sondern um unverhältnismäßiges Übertreiben. Ivh habe mit meinem K jetzt 52000 km gefahren und finde ihn weder unübersichtlich noch lahm. Ich benötige auch keinen gepolsterten Gepäckraum unterm Kofferraum. Ich sage nicht das der K perfekt ist, aber für sein Geld bekommt man einen sehr guten Gegenwert und Fahrspass.
      Ich pflichte yoda441 zu, dass die meisten deutschen Autotester dem VAG Konzern das Mass aller Dinge zuschreiben. Wenn es um technische Innovationen geht, wie das Matrix LED Licht, dann sind das nicht zu erwähnende Kleinigkeiten, die es in 3-5 Jahren bestimmt auch beim Golf gibt.
      Ich rege mich auch über so eine einseitige Berichterstattung auf und aus diesem Grund vermeide ich Autotests.
      In diesem Sinne,

      Gruß vom Steinhuder Meer

      Arkis

      Ich weiß nicht was ich will, daß aber mit aller Macht ;)

    • Ist schon interessant was die "Tester" da schreiben. Ich habe ja nun den direkten Vergleich zum O3, da allerdings noch mit dem 1.4er mit 140PS. Wie man in ent. Foren lesen kann sind die 1.5er Fahrer nicht unbedingt begeistert vom 1.5. Er ist brummiger, teilweise schon Dieselartig, kein Kostverächter und die Start/Stop wird auch häufig bemängelt.
      Das Fahrwerk vom o3 ist härter und versetzt gerne bei Bodenwellen in Kurven, die Vorderreifen drehen gerne durch mit gleichzeitigem Stempeln. Auch die berühmte Gedenksekunde beim Gasgeben bei den VAG Motoren ist nervig.
      Dazu kommt das erst beim Gasgeben nichts kommt dafür dann aber mit Schub. Das ist natürlich sehr imposant für den Fahrer hat aber dann eher Nachteile beim dosieren und es dreht eben gerne durch. Das als direktem Vergleich zum Astra. Insgesamt ist der o3 lauter als der Astra.
      Das der Kofferraum gößer (liter) ist, ja wenn man den doppelten Ladeboden (Astra Serie) nicht mitordert, dafür ist es beim Astra etwas breiter und man hat seitliche Staufächer. Die untere Abdeckung ist beim Astra wirklich ein wenig billig, das ist beim O3 besser. Von den eigentlichen Kofferraum Maßen tut sich bei den beiden nichts. Ach, und der O3 hat die bessere Laderaumabdeckung. Dafür fehlt die Fuß öffnen/schliessen Funktion.
      Kessy gibt es auch nur an den Vordertüren, will man beim Einsteigen zuerst hinten aufmachen muss man erst vorne öffnen... oder beim Aussteigen noch von hinten was rausholen, Tür hinten auf, zu, dann vorne wieder den griff anfassen zum abschliessen. Automatisches Abschliessen gibt es nicht. Der Golf hat zwar LED mit DLA, ähnlich dem Matrix, kann aber immer nur eine Sache maskieren und ist wesentlich langsamer dabei als beim Astra. Beim O3 mit Kassen LED wird bei fast allen die Abblendlicht Reichweite bemängelt und die schlechte linke Ausleuchtung.
      mein Verbrauch ist identisch mit meinem alten O3, ich komme immer so um 660Km (inkl RRW) allerdings mit 2L weniger Tankvolumen. Warum das Radio/Navi schlechter zu bedienen sein soll erschliesst sich mir nicht.

      bestellt KW3: Astra ST 1.4 Automatik Innovation, Inno-Paket, AGR, SD, Standheizung, Heckklappe, Bestellt KW3, PD: KW12 LT 26.04.17. Zweitspassauto MX5 NC

      Ich suche alte Flipper(automaten)

    • Der einzige Punkt, der mir auch etwas missmutig stimmt, ist die Start/Stop- Funktion, die bei meinem Schalter erst greift beim loslassen der Bremse, statt beim Treten der Kupplung. Ansonsten halt eingefärbte Testberichte, je nach Gusto... Die sonst angesprochenen Kritikpunkte kann ich nicht teilen.

      Astra Sportstourer (MJ2018), Ausstattungslinie ON, 1.4 (150PS) S/S und ruckelfrei , 6-Gang, onyx-schwarz,
      Winter Premium-Ausstattung, Feelgood-Paket, Innenraum-Ausstattung, Keyless, sensorgesteuerte Heckklappe,
      AGR-Sitz Fahrer, LED-Rückleuchten, 17"-5 Speichen in Schwarz mit 30mm Eibach-Federn und Gummi-Fussmatten

    • Diese ganzen Testberichtet sind doch eh Nonsens. Wer das "Gewinnerauto" fährt, fühlt sich bestätigt, das beste Auto zu fahren. :D Der das "Verliererauto" fährt, spielt eingeschnappte Leberwurst und wittert Betrug. Ich hol mir im April einen Astra, ob der nun im Test auf 1 oder Platz 1000 ist. beeinflusst ein Test wirklich jemanden. Der Golf oder Oktavia ist ein tolles Auto, ohne Zweifel. Aber ist der Astra deswegen schlechter? Ich glaube nicht. macht Euch doch nicht heiss, wegen irgendwelchen Tests, die nie objektiv sind. Selbst wenn ich vollkommen unabhängig bin, kann ich nur subjektiv urteilen. Jeder hat eine eine Vorliebe für eine Marke oder Modell, genauso wie er gegen andere eine Abneigung hat.

    • Ich finde die Kritikpunkte des Tests durchaus berechtigt. Würde zustimmen, dass das unverkleidete "Fach" unter dem Kofferraum (ST) unschön ist. Mir missfiel das von Anfang an. Finde die Position des USB nicht gut. Lästig langes Kabel zum Handy, hätte man besser machen können. Die Übersichtilichkeit, dass ist wohl ein allgemeine Problem und da habe ich nicht den direkten Vergleich mit anderen aktuellen Autos. Start/Stop habe ich nicht, bewusst nicht gewählt.
      Allgemein mag es sein, dass die "Fachpresse" Opel kritischer betrachtet als VW, aber die Beispiele aus dem Startpost kann ich nachvollziehen.

      Astra K Sports Tourer 1.4 125 PS (ohne S/S) Dynamik, Graphit Schwarz, Komfort Paket (Frontkamera, Winter Paket 1, 2-Zonen Klimaautomatik), Navi 900 und ... Fußmatten Gummi!

    • also ,Komfort zu bemängeln, ist schon krank. Die besten sitze gepaart mit x Komfort features, da ist nix zu bemängeln. Auch die start Stopp automatik ist bei mir schnell und butterweich.

      Ab 2.11.17 Astra k st Ultimate 1.6 t mit allem ,ausser panoramadach und anhängekupplung , in tiefseeblau.

      Kommata dank potter endich vorhanden!

    • Kilkenny1970 schrieb:

      Der einzige Punkt, der mir auch etwas missmutig stimmt, ist die Start/Stop- Funktion, die bei meinem Schalter erst greift beim loslassen der Bremse, statt beim Treten der Kupplung. Ansonsten halt eingefärbte Testberichte, je nach Gusto... Die sonst angesprochenen Kritikpunkte kann ich nicht teilen.
      okay das kann ich nicht beurteilen, ich habe Automatik. da läuft es perfekt und sehr schnell
    • Spardynamiker schrieb:

      Ich finde die Kritikpunkte des Tests durchaus berechtigt. Würde zustimmen, dass das unverkleidete "Fach" unter dem Kofferraum (ST) unschön ist. Mir missfiel das von Anfang an. Finde die Position des USB nicht gut. Lästig langes Kabel zum Handy, hätte man besser machen können. Die Übersichtilichkeit, dass ist wohl ein allgemeine Problem und da habe ich nicht den direkten Vergleich mit anderen aktuellen Autos. Start/Stop habe ich nicht, bewusst nicht gewählt.
      Allgemein mag es sein, dass die "Fachpresse" Opel kritischer betrachtet als VW, aber die Beispiele aus dem Startpost kann ich nachvollziehen.
      ja es mag auch sein das es vlt billiger unter der Abdeckung aussieht. Aber ich will damit sagen: warum bewertet man so was wenn es viele andere gute Sachen gibt die man mal hervorheben sollte? zb das Flex Sytem im Kofferraum, 2 USB Ports für Rücksitze + sitzheizung...und und..
      stattdessen befasst man sich mit so banalen Sachen. ich meine, sitzt man unter der Kofferraumabdeckung das es schön aussehen muss?

      warum nutzt du nicht einen Adapter für den zigarettenanzünder zum laden des Handys oder kaufst dir den Adapter in der mittelkonsole?

      Wie gesagt mein 1er, den ich letztes Jahr hatte, hatte den USB Anschluss an der selben Stelle.. also Opel ist da nicht der einzige.