OnStar nur noch bis 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • potter schrieb:

      Jetzt erst mal ruhig und abwarten. Wer sagt denn, daß da zwingend was nachgerüstet werden muß? Vielleicht gibt es ja auch andere Migrationslösungen für unsere "alten" Systeme. Auf Basis eines Softwareupdates. Oder PSA schafft es, unsere Onstars einzubinden. Oder...oder...oder...

      Bin kein Techniker, aber ich kann mir trotzdem vieles vorstellen. Natürlich auch bis hin dazu, daß dann nichts mehr geht.

      Aber deswegen jetzt ausflippen?

      Noch mal...es ist noch massig Zeit bis Ende 2020 und man sollte jetzt wirklich mal abwarten, ob oder was sich in der Hinsicht tut...
      Unterstütze ich voll und ganz :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:
      ""
      ""
    • Habe heute folgende Anfrage an Opel gestellt:

      "Sehr geehrte Damen und Herren,

      am 10.04.2018 bestellte ich verbindlich einen Neuwagen vom Typ Opel Astra Sports Tourer, Innovation 1.6 DIT (PN-Nummer xxxxxxxx) auf Verhandlungsgrundlage der Preisliste vom 20.11.2017. Bestandteil des bestellten Neuwagens waren die OnStar-Services. Diese Services waren für mich, neben anderen Gründen, markenentscheidend.
      Dass für die Nutzung der OnStar-Services ein zusätzlicher Vertrag und zusätzliche Kosten erforderlich sind,darüber wurde ich informiert. Dass die Nutzung der OnStar-Services oder eines Alternativ-Services mit dem bestellten Neuwagen ab Januar 2021 technisch nicht mehr möglich ist, darüber wurde ich nicht informiert. Diese Information bezog ich aktuell aus den Medien.
      Diesbezüglich bitte ich Sie um kurzfristige Information und Handlungsoptionen zum Erhalt eines vernetzten Kraftfahrzeuges über die Lebensdauer des bestellten Neuwagens. Ihre Rückantwort erbitte ich bis zum 23.05.2018."

      Hoffentlich bekomme ich eine klare Antwort.

      Astra K ST 1.6 DIT Innovation

    • @ingoK. - Absolut die Richtige Entscheidung dies genau so zu kommunizieren.

      Ich habe schon einen Astra Mj. 2017 und liebe mein Fahrzeug..
      Aber ja.. ein Astra ohne die vernetzten Services - die ich ungern missen möchte und welche für mich wesentlicher Bestandteil meines Fahrzeugs sind;
      ist ein Unding..
      Wie heißt es so schön: ohne Onstar ist es ein Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, denn das Angebot das per Kaufvertrag beidseitig angenommen wurde
      umfasst auch die Möglichkeit solche Services über das Auto zu nutzen.

      So ist in meinen Augen jetzt die Pflicht der Opel GmbH - respektive von PSA - dies zu bewerkstelligen oder zu entschädigen,
      da sie ja faktisch gesehen die Rechtsnachfolge von Opel GM angetreten haben.

      Desweiteren frage ich mich; wie hoch die Nachteile bei einem eventuellen Verkauf in sagen wir 8 Jahren sind?!
      Astra K 1.6 SIDI AT6 Dynamic in Quarzgrau


      -meine graue Eminenz-


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SirRobin ()

    • wenn ab 2019 keine Fahrzeuge mehr mit onstar angeboten werden müssen die aktuellen Modelle insignia astra und mokka (das sind momentan die absatzstärksten) ja ohne connectivitätsservice auskommen oder gleich mit dem neuen System ausgeliefert werden.
      Für die Bestellungen und Auslieferungen in den nächsten 6 Monaten wäre dann ein erheblicher Rückgang zu befürchten für opel denn wer will sich jetzt ein nagelneues Auto kaufen (vielleicht mit flat und 3 Jahre onstar) wenn das in einem knappen halben Jahr schon zum alten Eisen gehört und dann nach weiteren 24 Monaten nie wieder nutzbar ist.
      Wenn das opel/psa So macht dann sind die ziemlich blöd... sich selbst mit der Meldung dass bestehende Systeme nicht in das neue überführt werden können, ins abseits zu schießen und sich den unmut der neuwagen Käufer bis Ende 2018 an den Hals zu holen. Da werden sich sonst viele umorientieren und lieber zu andren Marken gehen... kann ich mir gut vorstellen.

      Opel Astra K+ Sports Tourer 1.4 Turbo 125 PS

    • @Brisko83 die Unsicherheit ist doch schon eingetreten..

      Dank Onstar - Ende und dank der Herren Lohscheller und Tavares, die nichts besseres zu tun hatten,
      als allen öffentlich auf die Füsse zu treten und der darausfolgend offen ausgetragenen negativen Presse - sorgten sie schon jetzt für 5 Prozent Auftragsrückgang.

      So jetzt lassen wir das noch 3 Monate wirken und wir sind bei -20 Prozent zum Vorjahr.
      Wenn es denn reicht.. - da blutet Einem echt das Herz.
      Astra K 1.6 SIDI AT6 Dynamic in Quarzgrau


      -meine graue Eminenz-


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SirRobin ()

    • ingoK. schrieb:

      Habe heute folgende Anfrage an Opel gestellt:

      "Sehr geehrte Damen und Herren,

      am 10.04.2018 bestellte ich verbindlich einen Neuwagen vom Typ Opel Astra Sports Tourer, Innovation 1.6 DIT (PN-Nummer xxxxxxxx) auf Verhandlungsgrundlage der Preisliste vom 20.11.2017. Bestandteil des bestellten Neuwagens waren die OnStar-Services. Diese Services waren für mich, neben anderen Gründen, markenentscheidend.
      Dass für die Nutzung der OnStar-Services ein zusätzlicher Vertrag und zusätzliche Kosten erforderlich sind,darüber wurde ich informiert. Dass die Nutzung der OnStar-Services oder eines Alternativ-Services mit dem bestellten Neuwagen ab Januar 2021 technisch nicht mehr möglich ist, darüber wurde ich nicht informiert. Diese Information bezog ich aktuell aus den Medien.
      Diesbezüglich bitte ich Sie um kurzfristige Information und Handlungsoptionen zum Erhalt eines vernetzten Kraftfahrzeuges über die Lebensdauer des bestellten Neuwagens. Ihre Rückantwort erbitte ich bis zum 23.05.2018."

      Hoffentlich bekomme ich eine klare Antwort.
      Ist nicht der Händler der Vertrags- und Ansprechpartner? Ich habe heute eine Anfrage zu meiner Bestellung beim Händler gestellt.
    • Früher gab es das doch auch nicht, was haben denn Eure Väter gemacht, wenn sie ein Hotel gesucht haben?

      Ich halte Onstar für überflüssig, und ob es geht oder nicht, ist mir egal.
      Meiner hat es zwar auch, aber ich habe es noch nie benutzt, geschweige eingerichtet.
      Onstar als Grund zu nehmen, einen Opel gekauft zu haben ist in meinem Augen an den Haaren erbei gezogen.
      Ich habe den Astra gekauft, weil er der billigste war...
      In diesem Sinne

      Astra 1,6 CDTI, 5 Türer, Dynamik, Automatikgetriebe,

    • Ich denke, in einem Forum diskutiert man, und darf seine Meinung sagen, und wenn ich onstar, so wie es ist, nicht brauche, ist es nicht neumalklug, sondern meine Meinung.
      Ich wüßte bis heute nicht, wozu ich es brauche, genauso wie die überflüssige MyOpel App...
      Mein Handy muss mir nicht sagen, wie voll mein Tank ist, das weiß ich auch so...

      Astra 1,6 CDTI, 5 Türer, Dynamik, Automatikgetriebe,

    • Aber wenn es dann zum Unfall kommen sollte "was hoffendlich nicht passiert" und man nicht in der Lage ist zum Handy zu greifen. Wäre man glaube ich sehr froh nur den "SOS" Knopf zu drücken und die Hilfe von OnStar wäre unterwegs. Ich persönlich finde es sehr gut und es war auch ein Grund mehr mich für einen Opel zu entscheiden.

    • Stimmt, das ist ein IMO guter Punkt.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Opel zum Beispiel in einem Land wie USA sowas bringen würde. Wenn darauf ein Opelfahrer verunglückt und sterben sollte, weil das vorher angepriesene Feature nicht mehr funktioniert hat, dann tu ich mich schwer mir die Zahl vorzustellen auf die Opel da verklagt werden würde.

      ST 1.6T AT Ultimate Rouge Braun - Premium Leder - DAB+ - Park & Go - OPC Line Interieur - AAC