1.6 BiTurbo bockt beim Kaltstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1.6 BiTurbo bockt beim Kaltstart

      Hallo! Ich fahre einen Astra K 1.6l BiTurbo! Ich hab seid der 1. Inspektion im Oktober und denn damit verbunden Rückruf zwecks Update Motorsteuergerät, das Problem das der Motor beim Starten klappert und komische Geräusche macht! Die könnte bzw ist bestimmt die Kette wie hier im Forum geschrieben! Aber er bockt und ruckelt auch! Der Motor braucht ne Zeit bis er sich beruhig und die Drehzahl sich einpendelt! Hat noch einer von euch das selbe Problen? Laut Opel wo er schon ein paar mal war und auch gerade wieder ist! Wäre es normal!

      ""
      ""
    • Hallo MattTrekker, fahre auch den BiTurbo EZ 05/16 , allerdings erst seit ca. 2 Wochen. Bisher habe ich noch kein Bocken oder Ruckeln wahrgenommen. Heute morgen waren es nur 9°C Aussentemperatur, da meinte ich, der Motor klingt etwas "rauher" direkt nach dem Anlassen. Klappern tut da nix, Geräuschkulisse im normalen Bereich..Aber das ist halt dieseltypisch. Habe es als "normal"verbucht, mein Insignia vorher ( 2.0 cdti) verhielt sich ähnlich..

      Astra K ST Dynamic , BiTurbo 1.6 CDTI , 160 PS, S/S Beige -Grau

    • Sachen bei starten, ist gut :thumbup:
      Aber mal im Ernst ich fahre jetzt seit 6 Monaten den BiTurbo und es kam schon 2 oder 3 mal vor das er etwas unruhig gelaufen ist und gefühl Zündaussetzter hatte, nach einem reboot sprich abstellen was erledigt und neu gestartet war alles wieder normal, komisch

      Astra MY17,5 ST schwarz alles drin außer Adaptiver Geschwindigkeitsregler 18" Sommer 17" Winter

    • Mein Biturbo läuft auch sehr unruhig und das bei jedem Kaltstart... Mir kommt es auch so vor als wenn er Zündaussetzer hätte. Der ganze Block vibriert sehr ungleichmäßig und der Drehzahlmesser zappelt um ca. 100 U/min hoch und runter. Nach ca. 30 Sekunden oder wenn man ein bisschen hochdreht im Stand fängt er sich wieder. Im ersten Gang ohne Gas zu rollen ist sehr unangenehm. So ruckelig bin ich das letzte mal in der Fahrschule gefahren :rolleyes:
      EZ 07/2016 und erst knapp 13.000 km

    • in zwei Jahren..13000km ..
      mit nem Diesel ;( Respekt :thumbup:

      da würde ich mir eher Gedanken machen
      das der Partikel-filter nicht dicht ist.

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • Wo SparBrenner recht hat, hat er recht.. das ist schon hart :D

      Aber Spaß bei Seite, das hatte ich bei meinem J (1.4 Turbo) auch mal, dass er nach dem starten unrund lief, das hat war dann aber nachdem die Batterie getauscht wurde aus. Keine Ahnung ob das nur ein Zufall war.

      1.4 Turbo 125 PS Innovation 5t
      Erstzulassung 11.2017, Übernahme 20.7.2018
      +Matrix
      +Parkpaket
      +Innenraumpaket
      +Solarprotect
      +AGR Fahrer
      +Onstar
      +17“

    • Ich habe mit meinem ST 1.6 BiTurbo aktuell 64580 km auf dem Tacho, seit dem 26.08.2016.

      Kein ruckeln oder schütteln, läuft kalt wie warm bis jetzt ohne Probleme.
      Der Heckwischer wurde Anfang des Jahres ausgetauscht und im Mai das Ausdrücklager und der Geberzylinder. Alles auf Garantie :thumbsup:

      Ich bin mit dem Motor super zufrieden.

      Arkis

      Ich weiß nicht was ich will, daß aber mit aller Macht ;)

    • Hollando schrieb:

      SparBrenner schrieb:

      in zwei Jahren..13000km ..
      mit nem Diesel ;( Respekt :thumbup:

      da würde ich mir eher Gedanken machen
      das der Partikel-filter nicht dicht ist.
      Danke für diesen sinnvollen Beitrag :thumbup:
      Der ist sogar sehr sinnvoll.

      Wenn man in 2 Jahren ca. 13000 km fährt, deutet das auf einen Wenigfahrer oder nur Kurzstreckenbetrieb hin. Und gerade dann ist davon auszugehen, daß der DPF irgendwann mal total zugerußt ist und nicht gescheit freigebrannt worden ist. Wenn die DPF Reinigung im Hintergrund läuft, dann wird der Dieselmotor nun mal rauh und läuft unrund. mein letzter Wagen war ebenfalls ein Diesel mit automatischer DPF Reinigung, und da war so was, wenn ich mal längere Zeit nur Kurzstrecke gefahren bin, auch zu beobachten.

      Bei der Kilometerleistung wäre dann doch wahrscheinlich ein Benziner besser gewesen. Der Diesel ist doch eher was für die Langstrecke oder zumindest längere Strecken...
      Astra K+ ST Innovation 1,4 L (150 PS) S/S, MJ 17, EZ 02/17, Quarzgrau metallic, Winterpaket, IL900 uvm...
      Zuckerwürfelzangenradbolzenkappenabzieher
      oranges Dingens :D

      Meine Galerie / Mein Vorstellungsthread
    • Ich wurde schon lange nicht mehr darauf hingewiesen, dass der DPF voll ist und ich die Fahrt fortsetzen soll. Diesen Hinweis habe ich bekommen als ich damals nur Kurzstrecke gefahren bin. Da habe ich ihn wieder abgestellt als er auf halber Betriebstemperatur war und anscheinend nicht dazu gekommen ist sich zu reinigen. Da hatte ich aber kein Ruckeln!
      Seit ca einem Jahr fahre ich zumindest weit genug, dass er sich reinigen kann und die Anzeige zum Weiterfahren nicht mehr kommt. Den unruhigen Lauf merke ich schon seit Längerem.
      Es liegt also mit Sicherheit nicht daran, dass ich zu wenig fahre. Zumal es ja auch einige Leute mit dem gleichen Problem gibt, die ihren Diesel "artgerecht" bewegen.

    • bei Kurzstrecken empfiehlt es sich regelmäßig mal die Autobahn zu benutzen und über 2500 Umdrehungen zu fahren, da sich der Filter dann besser reinigt. Gerade jetzt bei wärmeren Temperaturen wird der DPF öfter gereinigt. Das merkt man dann mehr auf Kurzstrecke da es zu kleinen Rucklern (vor allem beim Anfahren) kommen kann und das Auto sich anhört als hätte es keinen Endschaldämpfer.