Thule Dachträger am Astra Sportstourer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herrlich. Da ist ja wieder die geballte Dachträgerkompetenz hier anwesend.
      Mal ehrlich: wenn ihr Dachträger blöd findet und der Meinung seid, dass nur dumme Leute die keine Ahnung von Ladungssicherung haben, mit sowas rumfahren... was macht ihr dann in dem Thread?

      Und jetzt noch meine 5 Cents zum Thema:
      1. als ich meinen Astra gekauft habe, war mir auch nicht bewusst, dass das Ding nur Zierde ist. Andere Hersteller haben auch so minimalistische Relings und die sind aber durchaus für die Befestigung von Ladungssystemen gedacht. Warum also nicht auch bei Opel? Fand das auch enttäuschend und auch ein klein wenig Augenwischerei.

      2. Dachrelings gibt es auf Kombis schon länger als ich denken kann... seit den späten 60er und ganz sicher ab den 70ern gibt es bei Kombis fest installierte Dachrelings. Findest du bei sehr vielen US-Kombis aus der Zeit. Und die haben wahrlich genug Platz im Inneren, dass man sich fragen könnte, wozu das Ganze. Scheinbar gab es aber auch da schon eine Notwendigkeit dafür.

      3. Thule baut super Transportlösungen. Egal ob Querträger, Boxen oder Fahrradträger. Wenn man weiss, was man wie transportieren will dann wählt man auch das richtige System. Meinen ProRide fahre ich bereits auf dem 3 Auto. Ich hab keine AHK und IM Auto keinen Platz für dreckige oder zumindest nasse MTBs. Deswegen kommen die auf's Dach! Und Wer hier den billigsten Träger kauft ohne auch nur einen Test vorher gelesen zu haben, der muss sich nicht wundern, wenn die Ladung bei der Vollbremsung dem Vordermann im Heck hängt. Für mich ist Thule ganz klar der beste Brand in dem Segment.

      4. Ich gehe konform, dass man mit Ladung auf dem Dach seinen Fahrstil anpassen muss. Der Schwerpunkt des Autos wird nach oben gehoben, die Windanfälligkeit ist wesentlich stärker und das gesamt Fahrverhalten ändert sich. Auf der AB sind 130 mit 2 Rädern und nem sehr guten Trägersystem kein Problem. Mehr sollte es aber auch nicht sein. Aber dafür gibt es Herstellerempfehlungen und gesetzliche Regelungen. Wer die wissentlich missachtet handelt fahrlässig.