Kettenspanner wird getauscht. Reicht das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kettenspanner wird getauscht. Reicht das?

      Hallo Zusammen,
      ich bin neu hier und gerade total verunsichert und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

      Ich habe gerade einen gebrauchten Opel Astra K ST (1,6 cdti 110 ps) gekauft. Der Wagen ist ein ehemaliger Mietwagen und wurde von meinem örtlichen FOH von einem anderen Händler gekauft. Der Wagen ist EZ 3/2017 und Hat ca. 25000 km runter.

      Bei der Inspektion ist ein rasselndes Geräusch im Motorraum aufgefallen. Für mich als Laie klang es wie Kieselsteine. Da der Wagen noch Werkgarantie hat wird er nun vor der Übergabe repariert. Das bestätigt mich das ich mir die Garantieverlängerung auf 4 Jahre hole.
      Heute habe ich die Info erhalten, dass der Steuerkettenspanner von Opel getauscht wird. Meine Frage, wie gesagt bin Laie, reicht das? Muss ich noch auf etwas anderes achten bzw. Muss ich mir etwas bestätigen lassen? Da ich nicht weiß wie lange der Wagen das Geräusch schon hat und wie damit gefahren wurde. Könnte die Kette übergesprungen sein und somit nicht mehr abgestimmt laufen? Kann man das von außen erkennen?

      Wie sieht es aus wenn der Motor in der Zukunft noch mal ein Problem mit der Steuerkette oder ähnliches bekommt? Gilt das als Garantiefalö auch außerhalb der Garantie? Ich habe Angst das mir in dem nächsten Wochen der Motor um die Ohren fliegt.

      Bin gerade schon echt genervt da ich neben meinen Schrott Renault nun auch noch mit dem neuen Auto kämpfe.

      Vielen Dank und viele Grüße
      Julia

      ""
      ""

      Astra K ST INNOVATION 1,6 CDTi - 110 PS - EZ 3/2017 - Quarzgrau - Navi 900 - AGR - Parklenkassistent

    • Also ich würde mich jetzt persönlich darauf verlassen das die Werkstatt da schon geguckt hat ob der rest soweit passt. Das der motor "nur" rasselt würde das aber bestätigen falls sie umgesprungen wäre würden gerade bei modernen Motoren echte Probleme auftreten. Die kettenstraffer sind aber etwas das bei ca.80.000km eh getauscht werden müsste -> verschleißteil anders als die steuerkette wohlbemerkt! Die ist meine ich lifetime.
      So warum der kettenspanner so früh schon probleme macht ist leider keine Seltenheit. Das die steuerkette schaden genommen hat in der Zeit in der so gefahren wurde ist grundsätzlich möglich aber eher unwarscheinlich, wenn aber Schäden an der zu sehen wären oder sonstiger Verschleiß würden die die sicher mit tauschen zumal eben ansonsten ein motorschaden entstehen kann und dann müsst die Werkstatt dafür gerade stehen.

      So irgendwann werden die sicher wieder mal Probleme machen weil verschleißteil. Persönliche anmerkung: Je nachdem wie viel km noch so mit dem wagen gefahren werden würde ich mich auf das "lifetime" der steuerkette nicht verlassen, ich würde sie bei ca. 120.000-150.000km wechseln lassen, kann man aber bei der werksatt des Vertrauens mal Anfragen was die zum zustand sagen.

      Um allgemein probleme an der steuerkette/spanner etc. Vorzubeugen würde ich mich halt immer schön brav an die öl wechselintervalle halten.

      So ich hoffe das war eher beruhigend :thumbsup:

    • Hallo Akim,

      vielen vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort :thumbsup: . Da ich plane das Auto bei ca. 150.000 km abzugeben hoffe ich hier auf Ruhe bis zum Ende. Wenn aber "nur" der Kettenspanner gewechselt werden muss ist es für mich ok.

      Das es Probleme bei dem Astra mit dem Teil gibt habe ich jetzt schon gelesen. Da war aber immer noch von einer Dichtung die Rede.

      Ich werde der Werkstatt vertrauen und hoffe, dass im Falle eines Falles die Garantie greift.

      Astra K ST INNOVATION 1,6 CDTi - 110 PS - EZ 3/2017 - Quarzgrau - Navi 900 - AGR - Parklenkassistent

    • Hallo Jule. Mit dem Lesen und Hören kann man sich auch mächtig verrückt machen. Fahre einfach mit dem Auto und schau was passiert oder auch nicht. Früher gab es noch nicht solch Foren. Da ist man einfach gefahren und wenn was repariert werden musste, war es halt so. Wenn es heut ein Problem gibt, wird halt die Frage gestellt (so wie DU) und vielleicht 10 andere springen drauf an und schreiben das sie das selbe Problem betrifft. Die anderen 5000, bei denen alles okay ist halten den Mund (bzw. die Finger still :D ) Und schon denkt man das der Wagen ein bestimmtes und großes Problem hat, weil es meckern ja alle über dieses.

      Also Alles nicht so ernst nehmen und das Fahren genießen. Vielleicht füllst Du ja mal deine Signatur. Dann weiß man immer um welchen Wagen/Motor oder Ausstattung es geht und die vielen netten Helfer in diesem Forum können Dir dann besser helfen.

      Dir viel Spass mit dem Neuen.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Hallo Andreas,

      vielen Dank für deinen Beitrag. Da ich gerade ein Auto habe, was total auseinander fällt und auf einen vernünftigen fahrbaren Untersatz angewiesen bin, habe ich deswegen etwas Sorge.

      Astra K ST INNOVATION 1,6 CDTi - 110 PS - EZ 3/2017 - Quarzgrau - Navi 900 - AGR - Parklenkassistent

    • Jule1983 schrieb:

      Hallo Akim,

      vielen vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort :thumbsup: . Da ich plane das Auto bei ca. 150.000 km abzugeben hoffe ich hier auf Ruhe bis zum Ende. Wenn aber "nur" der Kettenspanner gewechselt werden muss ist es für mich ok.

      Das es Probleme bei dem Astra mit dem Teil gibt habe ich jetzt schon gelesen. Da war aber immer noch von einer Dichtung die Rede.

      Ich werde der Werkstatt vertrauen und hoffe, dass im Falle eines Falles die Garantie greift.
      ja wenn du das da abgibst würde ich einen eventuellen wechsel der steuerkette eine Sorge des nächsten besitzers sein lassen. :D
      Ich selbst wüsste jetzt nix davon das der astra da ein spezielles Problem hat gegenüber nahe zu allen anderen Autos. Das manchmal bestimmte bauteile (besonders verschleißteile) nicht so lange halten wie sie eigentlich sollten wird man bei luxus autos sicher genauso haben, ist leider einfach so.
    • Ich hab jetzt mit meinem Astra 1.6 auch am Freitag einen Termin in der Werkstatt :( .. 84000 Km hat er jetzt runter und man hört wenn der Motor kalt ist auch zwischen dem Drehzahl Bereich 1500 - 2500 ein deutlich rasseln etc. Hab heute morgen ein freundliches Gespräch mit einer kleinen Probefahrt gehabt um das Problem zu schildern. Durch das Forum hab ich direkt mal erzählt das doch bitte mal das Hitzeschutzblech am Freitag mit geguckt werden soll. Ansonsten soll es wohl ein Update für meinen geben wo der Öldruck erhöht wird für den Kettenspanner (Ein ganz neues Update würde wohl auch noch beim Kraftfahrbundesamt auf Genehmigung warten).

      Na geplant ist halt jetzt:

      - Freitag bis Samtag
      - Überprüfung Kettenspanner bzw Kette (soll wohl auch durch Auslesen der Software zu ermitteln sein ob der richtig funktioniert. Schaltzeiten wurde mir das gesagt)
      - Überprüfung auf Software Update (Könnte wohl was bringen ^^)
      - Generell Geräusch ausmachen :P

      Na ich bin mal gespannt. Garantie hab ich schließlich keine mehr und somit könnte das wohl ein teurer Spaß werden :/

    • Jule1983 schrieb:

      Hallo Akim,

      vielen vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort :thumbsup: . Da ich plane das Auto bei ca. 150.000 km abzugeben hoffe ich hier auf Ruhe bis zum Ende. Wenn aber "nur" der Kettenspanner gewechselt werden muss ist es für mich ok.

      Das es Probleme bei dem Astra mit dem Teil gibt habe ich jetzt schon gelesen. Da war aber immer noch von einer Dichtung die Rede.

      Ich werde der Werkstatt vertrauen und hoffe, dass im Falle eines Falles die Garantie greift.

      Genau dieses Teil wurde mir getauscht, seitdem ist Ruhe (Tausch erfolgte vor ungefähr einem Jahr). Verweise hier gerne nochmal auf meinen Thread:

      Astra K 1.6 CDTI (136PS) - Lautes Motorklackern

      Astra K - 1.6 CDTI (136PS / EZ 11/2015)

    • Das Kettenproblem ist bei Opel doch bekannt, da die Reparatur aufwendig und Kostenintensiv ist wurde das Rasseln beim Starten als Komfortproblem mit der Öldruckbegründung genommen um die Kunden erstmal wieder vom Hof zu haben. Ab mitte 17 gab es dann geänderte Kettenspanner und das Problem trat ab diesem Baujahr seltener auf.

      Astra k+ st , Quarz Grau, Innovation 136PS Automatic , Dab+ , schwarzer Himmel

    • Ja das ist halt echt nervig von Opel einfach.

      Mein Auto war jetzt jedenfalls von Freitag bis Samstag beim Fachhändler. Da wurde jetzt alles durchgecheckt sowie ein Update eingespielt wo etwas im Motorsteuergerät wohl geändert wurde.
      Aussage Händler war Samstag jetzt es wäre wohl Leiser geworden das Geräusch :huh: und wir haben uns drauf verständig das der Auftrag offen bleibt und ich das am Wochenende selbst beurteilen soll.
      Ach die haben auch alles überprüft, von Hitzeschutzblech über irgendwelche Teile im Motorraum die wackeln, ruckeln oder sonst was machen könnten bis hin zum messen der Steuerkette. Laut Aussage sei sie
      nicht gelängt und wäre soweit in Ordnung aaaber sie hätten wohl letztens mal einen da gehabt wo sie trotzdem dann Kette + Spanner gewechselt haben. Dann wäre das Geräusch weggewesen.

      Tja was soll ich sagen nach 500km etwa :S Aus meiner Sicht ist es eher lauter geworden. Selbst auf der Autobahn Tempomat 140km/h hört man es. Und im 3 Gang bei etwa 55 -65 denkste dir fliegt gleich vorne was raus ;(

      Also gehts heute Abend gleich nochmal hin. Kriegen von mir ein Update und dann wird es laut deren Aussage von Samstag zur Opel Fachabteilung weitergeben.
      Wäre ja für mich in Ordnung wenn sie die Kette und so wechseln, nur fände ich es fair wenn sich Opel da dann an den Kosten beteiligt. Das Auto ist Bj 11/2015 und erst 84000km gelaufen und davon locker 79000km nur Autobahn.
      Ich sehe da echt die Schuld eigentlich nur beim Hersteller ... Na leider hab ich keine Garantie mehr ;( Werde dann wohl sehen was bei rauskommt.

      Nachtrag: Vergessen zu schreiben das mir Samstag gesagt wurde das man wohl auch nur den Kettenspanner auch tauschen könnte. Würde da wohl so dran kommen. Wäre für mich dann bestimmt die günstigste Option weil die Kette ja nicht gelängt eigentlich ist

    • Hatte vor dem Astra einen VW.
      Bei den TSI Motoren von VW war/ist das Rasseln Dauerthema.
      Bei einem Rasseln beim Motorstart deutet vieles auf die Steuerkette hin. VW hat dann geprüft ob die Kette sich schon "gelängt" hat, wenn nein dann wurde nur der Kettenspanner getauscht
      und dann ist auch alles wieder ok.

      Wenn die Kette sich gelängt hat muss die Kette mitgetauscht werden.
      Wenn die Kette übergesprungen ist dann fährt das Auto nicht mehr und man hat einen Motorschaden.

      Insgesamt sind diese Reparaturen an Steuerkette und Spanner sehr kostenintensiv weil der Motor oft ausgebaut werden muss. Insofern gut wenn es die Werkstatt noch macht.

    • Ja Montag war er leider Abends nicht mehr da .. Morgen ist nach meinem Feierabend jemand da und dann werd ich das weitere Vorgehen absprechen.
      Mmittlerweile ist das Rasseln deutlich lauter geworden .. Denke ja selbst auch das es der Kettenspanner sein wird. Will ja eigentlich gar nicht wissen was das wechseln kosten wird.
      Hoffe ja das Opel sich dran beteiligt deswegen lass ich das ja über den FOH laufen (in Bad Frankenhausen). Ist bisher eigentlich sehr kompetent gewesen deswegen vertraue ich auch auf den.

      Ich denke der wird mir da schon keinen Unsinn erzählt haben wenn die sagen man kommt da auch so an den Kettenspanner .. Aber ich lasse mich überraschen.

    • Soweit ich als Laie das beurteilen kann ist das Geräusch nach dem Tausch des Kettenspanners weg. Ich werde das aber noch mal bei geöffneter Motorhaube prüfen.

      Astra K ST INNOVATION 1,6 CDTi - 110 PS - EZ 3/2017 - Quarzgrau - Navi 900 - AGR - Parklenkassistent