Start/Stop - Fluch oder Segen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Start/Stop - Fluch oder Segen?

      Da ich dazu nix richtiges gefunden habe, ich das Thema aber interessant finde, mit viel Diskussionspotenzial ^^ , hier mal meine Fragen. vielleicht hat ja der ein oder andere davon wirklich Ahnung und kann was schreiben.

      Ist das System schädlich für Motor/Anlasser/Batterie?
      Gibt es damit wirklich eine messbare Spritersparnis?
      Na dann...Feuer frei :m0049:

      ""
      ""

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldlaeufer ()

    • Ich persönlich möchte das nicht haben, habe im Ausland bei Leihwagen schon öffters S/S gehabt und finde es nur nervig.

      Ist aber meine ganz persönliche Meinung.

      commodore-b.xobor.net/

      Opelfahrer seit 1980

      Astra K 1,4 5-Türer, 110kw/150 PS ohne S/S Inovation, EU-Import (seit 11.08.2018) mit Brillenfach

      Omega B2 Kombi 3.0i Sport, Kawa ZX-9R, Commodore B GS/E
      alles fahrbereit und angemeldet bzw. in Betrieb.
    • seh das wie @Commodore

      bis bei den anderen das Start /Stop Gedöns den Motor anschmeist
      bin ich schon lang weg..

      das es was spart
      glaub ich auch net...

      ist halt was für die Prospekte...

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • Ich finde es nicht schlecht, ist Gewohnheitssache und erfüllt schon einen Sinn. Und muss dir leider widersprechen SparBrenner, bis das Start/ Stop Gedöns den Motor anschmeist bist du noch lange nicht weg. Das geht nämlich schneller als du wohl denkst. Ob es was spart oder schädlich ist für bestimmte Teile? Keine Ahnung.

      Astra K ST Dynamik, 1,4l / 150PS in Onyxschwarz, LED Matrix Licht, Bj. 04/2018, gebraucht gekauft mit 4500KM

    • Ich schalte S/S immer aus, mich nervt es, wenn man nur 5 Sek steht (immer lange die Kupplung treten ist auf Dauer auch nicht gut, um S/S zu umgehen bei kurzen Stopps)und dann der Motor gleich wieder gestartet wird.

      Ich habe beim Verbrauch keinen grossen Unterschied feststellen können, je nach Wetter (Klima, Heizung usw.) geht der Motor auch relativ schnell wieder an, die Batterie (im Insignia B) sieht auch recht klein aus, S/S ist daher oft automatisch nicht aktiv.

      Was mir zu denken gibt, im Sommer schaltet sich S/S schon oft nach 500m fahrt an, obwohl der Motor noch kalt ist (Insignia B) lt. Anzeige.
      Der Öldruck ist sicherlich nicht immer voll aufgebaut, die Steuerkette wird mit jedem Start belastet, den Aufpreis ist es nicht wert.

      Die AGM Batterien sind teuer, spätestens dann ist der Verbrauchsvorteil mehr als aufgebraucht, wenn eine neue Batterie notwendig wird.

      S/S hilft aus meiner Sicht nur den Herstellen die CO2 Ziele zu erreichen, in der Praxis zahlt der Käufer für alle Folgeschäden, die durch die Mehrbelastung entstehen können.

      Ansonsten funktioniert das System im Insignia reibungslos, ein Verzögerung beim anfahren ist nicht vorhanden.
      Wenn ich länger stehe mache ich natürlich den Motor aus, für wenige Sek. lohnt es sich aus meiner Sicht nicht und der Verschleiss ist sicherlich höher, auch wenn die Komponenten (Starter/Batterie) dafür ausgelegt sind, der Motor ist gebaut um zu laufen, jeder Start erhöht den Verschleiss.

      Astra 1.4T 150PS, Swiss Edition, Automat, Gruss Stephan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von v-sprint ()

    • Ich hab bei Stops eigentlich schon immer den Fuß auf der Kupplung gelassen, von daher würde ich es wohl gar nicht merken. Übrigens hatte ich noch nie irgendwelche Probleme mit der Kupplung in 31 Jahren.

      Astra K Sports Tourer 1.4 125 PS (ohne S/S) Dynamik, Graphit Schwarz, Komfort Paket (Frontkamera, Winter Paket 1, 2-Zonen Klimaautomatik), Navi 900 und ... Fußmatten Gummi!

    • Ich kann mir noch keine richtige Meinung bilden. Es schaltet halt sofort ab. Manchmal nervt das. Ich hab schon immer z.B. an einer roten Ampel den Gang rausgemacht und die Handbremse gezogen. Da schaltet es ja sofort ab. Ob das sinnvoll ist, wenn ich manchmal nach 3 oder 4 Sekunden weiterfahren ist zu bezweifeln. Ich werd mir wahrscheinlich angewöhnen, das System beim losfahren zu deaktivieren. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das hat man schnell drin.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Was die Verzögerung angeht, muss ich SparBrenner auch widersprechen. Das geht im Astra wirklich sehr schnell.
      Hatte mal einen Automatik als Leihwagen und da bin ich angefahren, als wäre der Motor nie aus gewesen.
      Bei meinem Handschalter gibt es vielleicht eine kleine Verzögerung dadurch, dass der Motor erst anspringt, wenn man die Bremse loslässt.
      Ich kuppel aber immer schon wieder ein, wenn der Vordermann anfährt und fahr dann ganz normal los. Da gibt es dann auch keine Verzögerung mehr.

      Ob es Sprit spart, weiß ich nicht. Dafür greift es bei mir zu selten, da ich aufm Dorf wohne und daher wenig Stop & Go und Ampeln habe.
      Steuern spart es aber schon mal durch den niedrigeren CO2 Ausstoß auf dem Papier.

      Ich war es irgendwie schon immer gewohnt, den Fuß auf der Kupplung zu lassen und das ist auch heute noch so. Nur wenn ich weiß, dass ich etwas länger stehen muss, Kuppel ich aus und lasse Start/Stop greifen. Das ist das gute beim Handschalter in Verbindung mit S/S.
      Automatik schaltet den Motor schon an einer Kreuzung aus, wo man kurz halten muss um Vorfahrt zu achten. Das finde ich dann auch nicht gut und glaube auch nicht, dass der Motor das mag.

      Solange ich noch durch Kupplung oder eben den Knopf in der Mitte die Kontrolle habe, habe ich auch nichts gegen S/S.
      Wir werden in Zukunft aber wohl eh nicht drum herum kommen...

      Astra K Inno. 5-T 1,6l DiTurbo - Schneeweiß, 18'' BiColor - MJ17
      Bestellt 21.05.16 - Anlieferung FOH 21.09.16 - Übergabe 27.09.16
      Vorstellung --- Fahrzeug
    • Ich habe mir den S/S Krempel bei EDS rausprogrammieren lassen.
      Nervig beim Astra K, dass der Motor erst anspringt beim lösen der Bremse und nicht wie beim Adam meiner Frau mit treten der Kupplung. War beim Astra J besser gelöst als beim K. Auch dort reichte ein treten des Kupplungspedals aus, um den Wagen zu starten. Beim K dachte ich erst, die haben vom Automatik die Startprozedur genommen, statt für einen Schaltwagen.

      Da auch viele Verkehrsteilnehmer an einer roten Ampel viele dutzende von Metern mit 3 Km/h hinrollen, kann häufig die eigene S/S gar nicht greifen. Eine Spritersparnis konnte ich auch nicht feststellen.

      Astra Sportstourer (MJ2018), Ausstattungslinie ON, 1.4 (150PS) S/S und ruckelfrei , 6-Gang, onyx-schwarz,
      Winter Premium-Ausstattung, Feelgood-Paket, Innenraum-Ausstattung, Keyless, sensorgesteuerte Heckklappe,
      AGR-Sitz Fahrer, LED-Rückleuchten, 17"-5 Speichen in Schwarz mit 30mm Eibach-Federn und Gummi-Fussmatten

    • Drum herum kommt man nicht. Ist ja nur die Frage wie man es händelt. Da ich auch auf dem Land wohne, greift es bei mir auch nicht so oft. Ich sag's mal so, da nervt es nicht so oft. Funktionieren tut es perfekt. Es gibt wirklich keine Verzögerung beim anfahren. Aber es ist am Ende m.E. sinnfrei.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Kilkenny1970 schrieb:

      Ich habe mir den S/S Krempel bei EDS rausprogramieren lassen.
      Nervig beim Astra K, dass der Motor erst anspringt beim lösen der Bremse und nicht wie beim Adam meiner Frau mit treten der Kupplung. War beim Astra J besser gelöst als beim K. Auch dort reichte ein treten des Kupplungspedals aus, um den Wagen zu starten. Beim K dachte ich erst, die haben vom Automatik die Startprozedur genommen, statt für einen Schaltwagen.
      Also bei mir startet der sofort beim treten der Kupplung.
      Und was heißt rausprogramieren?

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Waldlaeufer schrieb:

      Also bei mir startet der sofort beim treten der Kupplung.Und was heißt rausprogramieren?
      Du Glücklicher, wir hatten hier schon mal das Thema Start/Stop

      Klick

      Mein Start Stop ist immer deaktiviert

      Astra Sportstourer (MJ2018), Ausstattungslinie ON, 1.4 (150PS) S/S und ruckelfrei , 6-Gang, onyx-schwarz,
      Winter Premium-Ausstattung, Feelgood-Paket, Innenraum-Ausstattung, Keyless, sensorgesteuerte Heckklappe,
      AGR-Sitz Fahrer, LED-Rückleuchten, 17"-5 Speichen in Schwarz mit 30mm Eibach-Federn und Gummi-Fussmatten

    • Ich verwende Start/Stop schon, vor allem in der Stadt im Berufsverkehr macht es IMO Sinn, wenn man absehbar eine Minute stehen muss. Wenn's aber nur ein paar Sekunden dauern würde, schalte ich S/S kurz aus. Wenn dann wieder eine längere Stopphase ansteht, wird wieder eingeschaltet. So bin ich eigentlich ständig am Schalten.

      Damit könnte ich ja noch leben, würde mir dabei aber wünschen, dass der Schalter besser angebracht wäre - zum Beispiel am Lenkrad. Da wo er jetzt sitzt muss ich immer noch hinschauen und das ist alles andere als sicher

      ST 1.6T AT Ultimate Rouge Braun - Premium Leder - DAB+ - Park & Go - OPC Line Interieur - AAC