Leasingfahrzeug vorzeitig aus Vertrag kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leasingfahrzeug vorzeitig aus Vertrag kaufen

      Hallo,

      weiß jemand von euch, wie das läuft, wenn man das Auto bereits nach 38 von 48 Monaten aus dem Leasingvertrag kaufen möchte?

      Was muss man dann zahlen?
      Restwert plus die noch ausstehenden Raten?
      Kommt noch etwas hinzu?

      Ist der Leasingvertrag dann beendet und man zahlt keine weiteren monatlichen Raten mehr, oder zahlt man die Raten trotzdem weiter bis zum Ende und zusätzlich noch die ausstehenden Raten im Kaufpreis? Also quasi, dass man die ausstehenden Raten doppelt zahlt?

      Ich frage, weil mir das in meinem Fall komisch vorkommt.

      Würde ich den Wagen nach dem Leasing kaufen würde ich 12.228,80€ zahlen müssen.

      Jetzt bei 38 von 48 Monaten zahle ich mit den ausstehenden Raten und dem Restwert 14.371,62€. (Ziehe ich die Raten ab, würde ich so gerade mal 22,92€ mehr bezahlen, als wenn ich das Auto nach dem Leasingvertrag kaufe).

      Kann das sein? Oder kommen da noch weitere Kosten zu, die der Händler verschweigt?

      ""
      ""
      Astra K Innovation - 1.0 EcoTec 105 PS S/S
      Graphit Schwarz - Athena/Morrocana Kombination - Assistenzpaket - Winterpaket 1 - Innovationpaket - OnStar :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SebVegas ()

    • Hallo Seb,

      normalerweise ist das was du vor hast überhaupt nicht möglich, es sei denn, dein Vertrag enthält eine entsprechende Option. Dann würde es wohl so laufen, dass du den kalkulierten Restwert + die noch ausstehenden Raten + so etwas wie eine Vertragsabwicklungsgebühr/Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müsstest. Aber im Prinzip wäre es das dann. Der Händler selber hat da nix mehr von.

      Aber wie gesagt - glaube kaum, dass das möglich sein dürfte.

      Gruß Marcus

    • Wenn es Dir so angeboten wird und der Auslösebetrag incl. eventuell anfallender Zusatzkosten ist für dich okay, spricht nix dagegen.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Ich habe gerade nochmal mit meinem FOH telefoniert.

      Die Vorfälligkeitsentschädigung ist tatsächlich schon mit eingerechnet.

      Restwert + 10 Restraten + Vorfälligkeitsentschädigung sind zu zahlen.

      Ich zahle dann tatsächlich nur 23€ mehr, als wenn ich den Wagen nach Ablauf der vollen 48 Monate kaufe.

      Kommt mir trotzdem komisch vor

      Astra K Innovation - 1.0 EcoTec 105 PS S/S
      Graphit Schwarz - Athena/Morrocana Kombination - Assistenzpaket - Winterpaket 1 - Innovationpaket - OnStar :thumbsup:
    • Dann spricht nix dagegen. Wenn Du aber den Wagen wegen Leasing steuerlich abgesetzt hast weiß ich nicht wie sich das eventuell auswirkt. Aber dafür gibt es ja den Steuerberater.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Wenn die Differenz tatsächlich so gering ist spricht wenig dagegen.

      In den meisten Fällen (in denen es überhaupt geht) lohnt es sich nicht ein Leasingfahrzeug vorzeitig abzulösen.
      Noch dazu lohnt sich aus meiner Sicht generell nicht ein Leasingfahrzeug zu kaufen.

      Die mtl. Raten sind meistens höher als bei einer Finanzierung.
      Der Händler muss das Auto zurück nehmen, ggf. anfallende Kosten werden meist durch eine höhere Rate mit eingerechnet. Auch wird eine Nutzungsgebühr eingerechnet.
      Über eine gewisse Laufzeit können da schon ein paar 100€ anfallen (je nach Fahrzeugpreis).

      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      >>>Astra K ST - Innovation - 1.6 Diesel (136PS)<<<
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    • wenn die GAP im Leasingvertrag enthalten war erlischt diese normalerweise selbsttätig. Frag einfach den FOH.

      Grüße Andreas

      Astra ST 1,4- 150 PS Schalter, 12/2017, Graphit Schwarz Navi, LED, AGR, ACC, el. Heckklappe, Keyless Go und ne Menge anderes Gedöns...seit dem 06.07.2018 meiner.

    • Wenn ich das richtig verstanden habe, dann löst mein Händler das Auto mit einem Aufhebungsvertrag bei der Opelbank raus, sobald ich ihm das Geld überweise, also diese 14.000€.
      Dann bekomme ich wohl eine Rechnung vom Händler und den Fahrzeugbrief.

      Ich frage mich nur, was mein Händler daran verdient?
      Das Geld geht ja an die Opelbank?

      Astra K Innovation - 1.0 EcoTec 105 PS S/S
      Graphit Schwarz - Athena/Morrocana Kombination - Assistenzpaket - Winterpaket 1 - Innovationpaket - OnStar :thumbsup:
    • Der Händler verdient in diesem Falle nicht wirklich. Er bekommt von der Bank eine minimale "Entschädigung". Aber wofür sollte er auch. Das Auto wird nur durchgereicht. Ohne Garantie, ohne großen Aufwand für den Händler. Is doch super - wenn´s für dich passt, dann schlag halt zu :m0017:

    • Das hat schon seine Richtigkeit, weil der Brief quasi das Eigentum bewirkt. Und du willst natürlich nicht etwas unterschreiben, bevor du nicht auch vollständig darüber verfügen kannst, was ohne Brief nicht möglich wäre ;)

    • Ich dachte aber, dass der Aufhebungsvertrag notwendig ist, damit der Brief überhaupt verschickt wird

      Astra K Innovation - 1.0 EcoTec 105 PS S/S
      Graphit Schwarz - Athena/Morrocana Kombination - Assistenzpaket - Winterpaket 1 - Innovationpaket - OnStar :thumbsup: