Tanken? Nicht möglich!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tanken? Nicht möglich!

      Wie in meinem Vorstellungsbeitrag bereits kurz erwähnt:
      Ich kann meinen Wagen nicht mehr betanken!
      Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich über die Geschichte lachen:
      Nach der Arbeit wollte ich meinen vor 5 Tagen übernommenen Astra aus 2018 zum zweiten mal mit Diesel versorgen.
      Ab zur bekannten Tanke, Deckel auf, Schraubverschluss ab, Rüssel rein. Nach 2 Liter stoppt die Zapfsäule. Nochmal nachgedrückt, 2,5897 Tropfen in den Tank gefüllt. Dann wieder Stop. Usw. usw.... bei ca. 5,50€ hab ich aufgegeben.
      Ist das wirklich Diesel? Ja ist Diesel! An mir kann es nicht liegen. Also nochmal zur zweiten Tankstelle - und das gleiche nochmal. Diesmal habe ich bei 3,45€ das Handtuch geworfen.
      Wieder diese Zweifel: Bist du plötzlich zu blöd zum tanken?
      Nein!
      Bist du nicht!
      Und du hast auch Diesel getankt, oder es zumindest versucht!
      Es liegt nicht an dir!

      Also das Auto wieder zum Händler gebracht.
      Kurzer Plausch mit dem Verkäufer, dann kurzer Plausch mit dem Oberwerkstatonkel. Ein Mechaniker fährt zur Tankstelle und hat das gleiche Problem wie ich.
      Also Fehlersuche... ...Fehlersuche... Die Zeit verrinnt... Fehlersuche... 3(!) Stunden Wartezeit später erfahre ich, das man glaubt das die Leitung vom (wie heißt das wohl richtig?) Zapfanschluss (also da wo man die Zapfpistole ins Auto steckt) zum Tank selbst keine Luft entweichen lässt und somit kein Sprit in den Tank kommen kann.
      Unter meinem aufgebockten Wagen liegen das rechte Hinterrad, die Verkleidung des Radlaufs und eine ca. 1 Meter lange Leitung an der es wohl hapern soll.
      Dieses Ersatzteil hat man natürlich nicht vorrätig.
      Ein anderer Händler hat das gute Stück auf Lager. Also müsste man einen Barcode ausdrucken, den per Post verschicken, der andere FOH ihn für was auch immer verwenden und meinem Händler das Teil zu schicken. Klingt aufwendig? Ist es scheinbar auch!
      Man lässt das Teil nun aus Spanien kommen, das ginge schneller! Klingt merkwürdig? Für mich auch.
      Ende vom Lied: Ich fahre nun einen Leihwagen. Einen Corsa 90-Benziner-PS. (Ich habe während der Fahrt mehrfach kontrolliert ob die Handbremse wirklich gelöst ist). Das Ding geht gar nicht!
      Warum Corsa? Tja, man hat zu Zeit leider keinen Astra, oder sonst was auf dem Hof und schon gar nicht mit mit Navi was ich im Außendienst bei ständig wechselnden Anlaufstellen benötige.
      Und zum Abschluß: Wenn ich ganz viel Glück habe, ist das Ersatzteil Ende nächster Woche vor Ort. Und wenn ich ganz, ganz, ganz viel Glück habe ist es ja dann auch das Teil was das Problem verursacht.
      Und wen mein Chef dann auch noch ganz viel Glück hat übernimmt Opel sogar die Kosten für den Leihwagen.

      ""
      ""
    • Kann nachvollziehen, das du da leicht verärgert bist . Du hast ihn ja erst ein paar Tage.Leider funktioniert Fehlersuche nicht durch Handauflegen oder durch Glaskugel schauen. Du hast ja selber gesehen was abgebaut wurde und das dauert halt ein wenig .Die Versorgung mit Ersatzteilen ist leider manchmal wirklich unterirdisch. Ich finds daher gut, das dein Händler da auch andere Wege geht um dir zu helfen. Wäre dankbar für einen kreativen FOH, der versucht dir deinen K schnellstmöglich zu reparieren.Den Corsa wirst du für die paar Tage schon überleben . Was soll dein Händler machen? Denke mal, du wirst da nicht der einzige Kunde sein, der einen Leihwagen für den Werkstattaufenthalt benötigt . Wieviele und welche Ersatzwagen soll den ein Händler da haben? Wenn du einen Termin hast , sieht’s anders aus , aber spontan ist das schon o.k. Bin nun auch schon ein paar mal liegen geblieben in meinem Autofahrerleben, da ist mir egal mit was ich fahre, Hauptsache es fährt.

      Astra K ST Dynamic , 1.6 CDTI Automatik , 136 PS , Silber , Matrix -LED , Navi , Premium Leder Paket , Winter Premium Paket , 18 Zoll Bi Color , OPC Line Interieur , Lichtpaket made by Rico ....

    • Musste die Tage auch von meinem Bugatti Veyron auf meinen 200 PS Astra umsteigen, der ging gar nicht, kam kaum vom Fleck! :D
      Ja, der 90 PS Corsa ist keine Rakete, besonders wenn man das Diesel Drehmoment gewöhnt ist, aber er bringt dich von A nach B und er ist umsonst.
      Andere bekommen gar keinen kostenlosen Leihwagen, also sei froh das du wenigstens einen kostenlosen fahrbaren Untersatz im Moment hast. ;)

      Ich drücke dir die Daumen, dass dein Problem mit der Reparatur behoben wird! :thumbup:

      seit 04/19: Opel Astra K ST "Ultimate", 1,6 Turbo, Quarzgrau, elektr. Heckklappe, DAB+ und OPC-Line Interieur
      04/14 bis 04/19: Opel Astra J GTC, 1,4 Turbo, Mineralweiß, Innovation-, Komfort-, Design-Paket, OPC-Pedale
      07/09 bis 04/14: Opel Corsa D "Sport" 1,4 90PS, 3-T; Silber; Serienausstattung plus Sportfahrwerk
      12/06 bis 05/09: Opel Corsa B "Edition 2000", 1,0 54 PS, 3-T; Silber, Klimaanlage, CDR 500 Radio nachgerüstet

    • Wunder! Oh Wunder! :D
      Heute rief die Werkstatt gegen Mittag an und sagte ich könne meinen Wagen wieder abholen. Das Ersatzteil wäre heute morgen geliefert worden und sei sofort eingebaut worden. Vollgetankt hätte man auch.
      Auf meine Nachfrage wo das das denn so plötzlich herkommt, sagte man mir mein Gesprächspartner (der Oberwerkstattonkel vom letzten Freitag) das er das nicht wisse. (Sehr merkwürdig... ?( )
      Soll mir abba eigentlich auch wurscht sein.
      Ganz egal ob sie das alte Teil repariert haben, es aus einem Bestandswagen ausgebaut haben, oder der spanische Super-Express geliefert hat - Hauptsache ich hab ab Morgen mein Auto wieder. :)

    • Neu

      In Ordnung? Dachte ich auch... Bis ich Heute tanken musste. Die ersten 10 Liter gingen nur Tröpfchen für Tröpfchen rein, dann fanden einige Liter ordnungsgemäß ihren Weg in den Tank, dann wieder nur Tröpfchenweise, usw, usw...
      Naja, da muss der Händler wohl noch mal auf wundersame Art und Weise ein Ersatzteil aus dem Nirgendwo herzauber ( die haben sicherlich an der alten Leitung rumgebastelt und sie wieder eingebaut).
      Mein Chef war jedenfalls nicht sooo begeistert als ich ihn anrief.

    • Neu

      So, der jetzige Stand ist:
      Da der Stutzen und die dazu gehörige Leitung in den Tank neu sei, könne mann nun nur noch den Tank tauschen. Also hat man wohl versucht einen Tank zu bestellen.
      Der ist natürlich nicht lieferbar und man will jetzt auch erst mal Kontakt mit Opel aufnehmen um abzuklären, ob es daran überhaupt liegen kann. Man wird sich dann "die Tage" bei mir melden.

    • Neu

      Also ich hatte auch noch nie ein Problem beim Tanken (ausser der zu hohe Preis manchmal). Ich tanke wie Wolfgang N 63 auf der ersten Position immer, hoffentlich haben Sie dein Problem bald im Griff.
      Gruß Dirk

      Opel Astra K Sports tourer 1,6 biturbo Innovation, Graphit Schwarz, BJ 2016, LED Scheinwerfer und Rücklicht, Keyless go, Sensor gesteuerte Heckklappe, Innovationspaket, Assistenzpaket, Leder AGR Sitze vorne... usw.


    • Neu

      Das einzige Problem was ich habe, dass die Zapfpistole wohl so schwer ist, dass wenn man diese im Stutzen stecken hat und loslässt, die Pistole droht rauszurutschen. Das ist aber wohl durch den großen und sehr weichen Tankstutzenbereich zu schulden. Das ganze Plastik rund um den Tankstutzen ist so weich, dass der Tankstutzen sich merklich bewegt.

      Astra K Sports Tourer, 1.4 Turbo (150PS), AT6, Schwarzmetallic, Innovation, Keyless Go, elektrische Heckklappe, Leder, ILux und was sonst noch so beim Inno drin war. Baujahr: 2016

      Kilometer bei Kauf: 70636 (13.05.2019)
      Kilometer Aktuell: 76226 (20.09.2019)

    • Neu

      Da wir Tankkarten haben die die Auswahl der möglichen Betankungen ohne Vorstrecken des Betrags einengen, tanke ich immer da wo es gerade passt und sinnvoll ist. Für 5 Liter halte ich nicht an, abba ich hasse es wenn ich anfangen muss zu rechnen ob die Restreichweite noch ausreichend ist.

      Das Rausrutsch-Problem etc. ist mir noch nicht aufgefallen - ich kam ja noch nicht wirklich in den Genuss die Pistole mal los lassen zu dürfen.

    • Neu

      Astralavista238 schrieb:

      Das einzige Problem was ich habe, dass die Zapfpistole wohl so schwer ist, dass wenn man diese im Stutzen stecken hat und loslässt, die Pistole droht rauszurutschen. Das ist aber wohl durch den großen und sehr weichen Tankstutzenbereich zu schulden. Das ganze Plastik rund um den Tankstutzen ist so weich, dass der Tankstutzen sich merklich bewegt.
      Ja das geht mir auch so, ich halte zur Sicherheit immer den Schlauch etwas fest. Dann passiert da nichts.

      seit 04/19: Opel Astra K ST "Ultimate", 1,6 Turbo, Quarzgrau, elektr. Heckklappe, DAB+ und OPC-Line Interieur
      04/14 bis 04/19: Opel Astra J GTC, 1,4 Turbo, Mineralweiß, Innovation-, Komfort-, Design-Paket, OPC-Pedale
      07/09 bis 04/14: Opel Corsa D "Sport" 1,4 90PS, 3-T; Silber; Serienausstattung plus Sportfahrwerk
      12/06 bis 05/09: Opel Corsa B "Edition 2000", 1,0 54 PS, 3-T; Silber, Klimaanlage, CDR 500 Radio nachgerüstet

    • Neu

      20190515_091637a.jpg
      Tanken sieht bei mir so aus: Zapfpistole einrasten, Hebel bis zum Anschlag ziehen und einrasten, gelangweilt zuschauen und dabei möglichst nicht auf den sich rasend schnell erhöhenden Preis sehen. Die Pistole hält auch, wenn sie losgelassen wird, bleibe aber zur Sicherheit daneben stehen. Ich hatte zum Glück noch keine Probleme (ist aber auch ein Benziner).

      Bis 12.6.17 Opel Astra H GTC, ultrablau, Z16LET
      Seit 12.6.17 Astra K ST 1.6T azurblau

    • Neu

      ultimate_88 schrieb:

      Astralavista238 schrieb:

      Das einzige Problem was ich habe, dass die Zapfpistole wohl so schwer ist, dass wenn man diese im Stutzen stecken hat und loslässt, die Pistole droht rauszurutschen. Das ist aber wohl durch den großen und sehr weichen Tankstutzenbereich zu schulden. Das ganze Plastik rund um den Tankstutzen ist so weich, dass der Tankstutzen sich merklich bewegt.
      Ja das geht mir auch so, ich halte zur Sicherheit immer den Schlauch etwas fest. Dann passiert da nichts.
      Ja, ich halte dann auch am Schlauch leicht fest. Wenn die Pistole runterfallen würde, wäre schon sehr schlecht :/

      Astra K Sports Tourer, 1.4 Turbo (150PS), AT6, Schwarzmetallic, Innovation, Keyless Go, elektrische Heckklappe, Leder, ILux und was sonst noch so beim Inno drin war. Baujahr: 2016

      Kilometer bei Kauf: 70636 (13.05.2019)
      Kilometer Aktuell: 76226 (20.09.2019)