Geräusche Kuplung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geräusche Kuplung

      Hallo Leute,

      Wenn ich mit dem Astra länger fahre und natürlich oft die Kuplung betätige gerade beim Anfahren, entsteht eine Art heulendes Geräusche. Aufgefallen ist mir dies das erste mal im Stau. Geräusch ist wirklich nur dann im ersten Gang beim Anfahren sonst nicht.

      Weis einer was das sein könnte?

      ""
      ""

      Astra K Sports Tourer INNOVATION 1.4 ecotec 150 PS Start/Stop PowerRot

    • Heulendes Geräusch bei der Kupplung könnte ein defektes Ausrücklager sein.

      Lese das hier mal vollständig durch.

      werkstatt.autoscout24.de/ausruecklager/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walter1962 ()

    • Hallo zusammen.

      Mein Astra k 1.0 Erzulassung 02/17 hat jetzt gut 75000 km gelaufen und ich bin vor 2 Wochen mit defekter Kupplungsheberzylinder liegen geblieben. Die Heimfahrt war nur mit Zwischengas möglich. Beim Telefonat mit Vertragswerkstatt wurde mir gesagt, das ich ein Einzelfall wäre. Kosten ca. 2200,-€. Komischerweise musste die Schaltgabel bei 27000 km gewechselt werden, weil sie ausgeschlagen. Damals noch auf Kulanz. Muss ich mit weiteren kostenintensiven Rep. rechnen? Was könnte als nächstes kommen?

    • Für mein Verständnis müssten/sollten sicherlich ein paar Teile der Kupplung mit raus. Wie die Mitnehmerscheibe zum Beispiel.

      Zumindest wäre das gut, wenn sie dort eh werkeln. Wobei das in dem Preis inkludiert sein könnte.

      Ansonsten, mein Beileid erstmal zu so einem Erlebnis X/

      ST Ultimate BiTurbo :evil: [D16DTR] mit M35 Getriebe >> EZ=01/2019 >> Schneeweiß, Navi 900 IL, IntelliLux LED-Brenner :m0050:, ori. AHK, Leder 8)
    • Neu

      JaninSt schrieb:

      Hallo zusammen.

      Mein Astra k 1.0 Erzulassung 02/17 hat jetzt gut 75000 km gelaufen und ich bin vor 2 Wochen mit defekter Kupplungsheberzylinder liegen geblieben. Die Heimfahrt war nur mit Zwischengas möglich. Beim Telefonat mit Vertragswerkstatt wurde mir gesagt, das ich ein Einzelfall wäre. Kosten ca. 2200,-€. Komischerweise musste die Schaltgabel bei 27000 km gewechselt werden, weil sie ausgeschlagen. Damals noch auf Kulanz. Muss ich mit weiteren kostenintensiven Rep. rechnen? Was könnte als nächstes kommen?
      Hallo,
      hab zwar den 1.4er S&S (also M22 Getriebe) und das aus 2016, aber lustigerweise eine vergleichbare Historie: Erst gebrochene Schaltgabel, dann defekter Nehmerzylinder.
      Gabel auch bei mir recht früh noch im ersten Jahr auf Garantie gewechselt, dann aber erst letztens (sich schleichend schon etwas länger ankündigend) der Nehmerzylinder. Dieser wurde in meinem Fall auf Kulanz gewechselt - es gab da wohl eine interne Liste von Astras von der Opel wohl schon wusste dass das Bauteil schlecht war ….
      Ansonsten gilt das was Wolfgang da oben schon bzgl. Kulanz gesagt hat … das Problem ist halt immer wo man hat warten lassen, aber selbst wenn es die öfter mal hier im Forum genannte 10% Opel und 10% Autohaus Regelung wäre macht das ja bei 2200 was aus ...
      Allerdings ist 2200 überraschend teuer …
      Gruß Uwe

      Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...