Beiträge von Jonies Papa

    Das kommt auf die Unwucht an.

    Unwucht an der Hinterachse macht sich gewöhnlich bei höheren Geschwindigkeiten als 120 bemerkbar.

    Ich hatte von leichtem Vibrieren bis unangenehm schon einiges.

    Das kann so bescheuert sein, dass ich schon mal zwischen 160 und 190 extremes Vibrieren hatte, dass der ganze Wagen gezittert hat.

    Darüber war Ruhe.

    Ach, Leute......



    Irgendwie ist das sehr häufig einfach nur ein gebogener Draht.

    Und weil ich für einige Kolleginnen (!) immer mal wieder an den Autos helfe, kann ich sagen, dass auch hier markenübergreifend durchaus geflucht wurde, aber auf die Idee, dafür jemanden anzumaulen, der täglich damit zu tun hat, bin ich nicht gekommen.


    Bei meinem Kia musste ich Schlangenhände haben, weil ich den Scheinwerfer nicht raus bekommen habe, wie es in der Anleitung beschrieben wurde.


    Ich hab akzeptiert, dass jemand, der das ständig macht, irgendwie geübter ist.

    Ich kann dir die Erfahrungen mit den BiColor bestätigen.

    Das hat schon was übles...


    Die werden diesen Winter aufgearbeitet, weil die optisch echt hin sind.

    Hab mir dieses Jahr Winterräder gekauft, die gerade beim Lackierer sind und winterfest gemacht werden.

    Die haben trotz Wintereignung ebenfalls gelitten.


    Falls es (noch) jemanden interessiert, die Quatrac Pro sind sehr winterreifig.

    Im Sommer merkbar weich, was mich aber nicht stört, weil ich den Grenzbereich nicht wirklich auslote.

    Der Onkel von der Dekra hat mich zuerst gefragt, ob das Winterreifen seien, weil die so lammelig sind.


    Foto auf 18" kann ich machen, hab die auf dem Pug.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Prinzip hier ganz klar ist...


    Der Verschleißanzeiger ist ja nix anderes, als ein Metallteil, das akustisch unüberhörbar mitteilt, dass die Belaggrenze erreicht ist.

    Das Ding MUSS nach Innen, weil innen der Kolben bei einem Schwimmsattel angebracht ist.

    Da dieser aktiv den Belag gegen die Scheibe drückt, verschleisst diese Seite schneller und eher als der äußere Belag, der dem Prinzip des Schwimmsattels folgend nur passiv herangezogen wird.

    Egal wie, der innere Belag ist immer eher verschlissen, deswegen ist der kleine Rabauke innen.

    Joah,


    dieses nie wieder xy finde ich albern.

    Ich hab in den letzten Jahren Seat, Kia, Peugeot und Opel gehabt.

    Audi in der Verwandschaft, Bimmer auch.

    Da gibt's keine Unterschiede, nur hat jeder sein besonderes Feld.

    In den Details kannst du alle in einen Sack stecken.

    Im Gegensatz zu früher (wo alles besser war *fg) nähern die sich immer mehr an.

    Je, nachdem, worauf du Wert legst, wirst du bei dem einen oder anderen im Moment glücklicher, das kann sich in ein paar Jahren aber grundlegend ändern.


    Zuhause stehen jetzt nen 308 Kombi und der Astra.

    Beide haben ihre Mucken, beide sind tolle Autos.

    Fühlen sich komplett anders an, aber jeder hat seine Vor- und Nachteile.


    Ich lebe damit ganz gut und verdrehe bei bestimmten Dingen die Augen und atme tief durch.

    Beide bekommen jetzt ne Konservierung von mir, weil ich beide jetzt erstmal fahren will.

    Wenn was neues kommt, dann zusätzlich, oder aber die werden knitterig, dann schaue ich, was der Markt preislich dann hergibt.

    Marke egal, solange das Gesamtpaket stimmig ist. :thumbup:

    . Dieser meinte, solange keine Fehlermeldung oder spürbare Veränderungen beIm Lenken entstehen, ist dies nur ein akustisches Problem und schiebt es auf ein Reibungsquietschen. Wenn man Glück hat, mit ein bisschen fett, wenn man Pech hat, erwähnte er auch ein „Airbag-Modul“ - Materialkosten ca 560€… aber nur Auto hinbringen und Diagnose : 150€ geil! Vielen Dank auch… 🤮🤮🤮

    Achso kleiner Nachtrag : als ich ihm sagte dass der Wagen keine fünf Jahre alt ist, wusste er schon wohin ich wollte und meinte dass das nicht in die Garantie fällt und man sich im Zweifelsfall so oder so mit Opel herumstreiten müsse zwecks Kulanz etc…

    Das scheint beliebt zu sein.

    Als wir unseren Astra noch in der Werksgarantie hatten, meinte das auch ein Meister vor Ort.

    Bei uns war es das Quietschen der Lüftung bei einer bestimmten Stufe.

    Händler gewechselt und problemlos den Lüftermotor getauscht.

    Manchmal frage ich mich, ob es Kurse zum Abwimmeln gibt.

    Was haben denn die Profis gesagt, mit denen du gesprochen hast?

    Hatte ich schon gefragt, woher du kommst?

    Am Besten das Profil ausfüllen, das erleichtert einiges.

    Es ist ja so: der Klarlack hat in erster Linie Schutzfunktion, in den Bereichen, in denen er nicht mehr vorhanden ist, kann er seine Schutzfunktion nicht mehr erfüllen.

    Für mich wäre jetzt wichtig zu klären, wie dick der Lack generell in den betroffenen Bereichen ist, darauf würde ich meine Entscheidung stützen, eventuell anzuschleifen, und zu schauen, ob der komplett hoch gekommen ist, oder ob da noch ne Rest-Schicht drunter ist.

    Wenn letzteres, dann anschleifen und polieren/versiegeln.

    Wenn ersteres, dann verschiedene Anbieter fragen, was es kosten würde.

    Bei meinerm Lacker wärs nicht so teuer, der gilt irgendwie als Geheimtipp, aber ob der mal eben das Dach lackiert, weiss ich nicht.

    Eventuell isses auch möglich, nur den Klarlack neu zu machen, weiß aber nicht, ob das nicht als Pfusch angesehen wird....Die Amis machen das gerne mal.


    Ach,so, Baumharz oder Vogelkot. Das wären so meine Vermutungen....

    Frauchen sagt, der eine ist eine kore pro i-size, der andere ist auch ein maxi cosi, ähnlich, aber nicht der gleiche (einmal gurtschlossbeleuchtung, einmal nicht).

    Die sind in der Aufnahme verstellbar, heißt, anschließen und wackelt, feste nach hinten drücken und wackelt fast nicht mehr.

    Ein bisschen immer.

    Den Bildern nach ist der Klarlack ja komplett zerstört, wenn du das folierst, reißt du dir beim abziehen der Folie alles kaputt.


    Ach, ja, und wenn du das folierst, sieht das von hier so aus, als würdest du das dann durch die Folie sehen...

    Wir haben 2 Sitze im Astra und im Pug (von unterschiedlichen Herstellern), die beide auch mal hin und her getauscht werden, jede Kombi ist irgendwie wackelig.

    Die Sitze sind brandneu und hochaktuell (die Sitze vom letzten Kind waren uns zu alt).

    Ich weiß aber ganz genau, dass die alten Sitze bombenfest saßen, da bewegte sich nix.

    War auch zuerst ratlos, habe mich aber damit abgefunden.

    Ich kann auch noch mal schauen, welche Sitze wir da jetzt haben, hab das nicht im Kopf, da hat sich meine Frau intensiv mit beschäftigt. :m0003: