Spurverbreiterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Letztendlich brauchst du eine gute, halbwegs neue Metallscheibe für die Flex. Ich hatte pro Bolzen 2 Minuten benötigt, plus eine Minute zum entgraten mit der Feile. Danach eine wenig Klarlack mit dem Pinsel drauf, damit der Bolzen nicht rostet und gut ist. Insgesamt hatte ich für alle 4 Platten so um die 2,5 Stunden gebraucht.

      ""
      ""

      VG Micha :)

    • Alles klar.
      Thx. Flex und entsprechende Scheibe(n) sind bereits besorgt. Klarlack zum aufprühen hab ich auch noch. Natürlich mit Vorsicht wegen den Bremsbelägen/-Scheiben.

      Werde mich die Tage iwann mal in eine Hobbywerkstatt einmieten und das Projekt angehen.

      Astra K 1.6T Sports Tourer Innovation (Euro6d Temp) // Winter Premium Paket // Innovation Paket // AGR // OPC Interieur // Black Roof // Quarz Grau // DAB+

    • Ich glaube mein Thema passt hier ganz gut rein, vor allem wurde es aber noch nicht diskutiert.

      Ich habe eine 5 oder 10 mm Spurverbreiterung vor.
      Dabei fahre ich schon im Sommer 8x18 ET40 und im Winter 8x17 ET40, d.h. ich bin bereits ca. 10 mm weiter draußen als Serie (exakt 10,35 mm).

      Das Ergebnis mit nochmal 5 oder 10 mm Distanzscheiben wären also 15 oder 20 mm Spurverbreiterung gegenüber einer 7,5x18 ET44 Serienfelge.
      Dazu benötige ich aber laut Gutachten von SCC längere Radbolzen.

      Das kann ich so auch bestätigen:
      Aktuell habe ich (nachgeprüft) 8,5 Gewindegänge bis die Radmutter fest sitzt.
      Beim M12x1,5 Gewinde heißt das, dass ich maximal 3 mm Distanzscheiben montieren darf, um die mindestens erforderlichen 6,5 Gewindegänge einzuhalten. Das ist dann das absolute Limit.

      Für 5 oder 10 mm Distanzscheiben werden laut Gutachten Radbolzen mit mind. 60 mm Schaftlänge benötigt (aktuell sind die Standard mit 52 mm verbaut).
      Die gibts hier: radschrauben24.de/Raendelbolzen-M12-x-15-Typ-R8O

      Nun zu meinen Fragen:

      (1) Hat schon mal jemand die Radbolzen gegen längere getauscht?
      Beim letzten Bremsscheibenwechsel habe ich gesehen, dass die Radbolzen in der Radnabe sitzen.
      (2) Wie schwer ist es, wenn schon mal die Bremsscheibe runter ist, noch die Radnabe zu demontieren? Welches Werkzeug ist dafür notwendig für VA und HA?
      (3) Bekommt man die Radbolzen mit einem Hammer aus der Radnabe geschlagen oder brauche ich da wirkliches Spezialwerkzeug? Hydraulische Presse?

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • cfexistenz schrieb:

      (2) Wie schwer ist es, wenn schon mal die Bremsscheibe runter ist, noch die Radnabe zu demontieren? Welches Werkzeug ist dafür notwendig für VA und HA?
      Die muss nicht runter. Die Radnabe kann zum Radbolzenwechsel am Auto verbleiben.

      cfexistenz schrieb:

      (3) Bekommt man die Radbolzen mit einem Hammer aus der Radnabe geschlagen oder brauche ich da wirkliches Spezialwerkzeug? Hydraulische Presse?
      Das kann man so machen. Aber die Radlager werden die Schläge beleidigt zur Kenntnis nehmen und in Bälde ihren Dienst versagen.
      Hydraulisch muss die Presse nicht sein, es geht auch ein Ausdrückwerkzeug mit Spindel (quasi das Gegenteil eines Abziehers).
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T D16SHT ST MT Ultimate EZ 02/2019)
    • @WolfgangN-63 Danke für die Antwort. Ich hatte mir die Montage der Radbolzen nicht so ganz genau angesehen, als ich die Bremsscheiben gewechselt hatte. Ich bin ja beruhig, wenn ich die Radnabe nicht ausbauen muss.

      Ein Werkzeug für das Zurückdrücken der Bremszylinder habe ich, das hat auch ne Spindel. Meinst du damit könnte das gehen?
      So etwas mit vielen Adapterplatten habe ich: images-na.ssl-images-amazon.co…cyGeLOUXL._AC_SL1500_.jpg
      Oder doch eher sowas? hansewerkzeug.shop/media/image/70/46/2f/46505sb.jpg

      Wie ziehe ich dann anschließend die verlängerten Radbolzen in die Radnabe ein? Also einfach von der anderen Seite ne Schraube drauf und damit festziehen?

      Wenn die Bolzen schlecht zu entfernen sind, wird es auch nicht so einfach sein, die neuen einzupressen hab ich so im Gefühl.

      Den Hammer lass ich mal komplett weg, das ist natürlich richtig, dass dadurch die Radlager massiv schaden nehmen können.

      Astra K 5T Innovation 1.6T - Onyx Schwarz - 240 PS/350 Nm by bhpmotorsport - ST Suspensions X - alles drin, bis auf Standheizung und Schiebedach
      -> zum Fahrzeugthread

    • Mg75 schrieb:

      Hallo, ich hab bei mir runterum 25 mm pro Achse verbaut. 12,5 mm pro Rad mit St Verbreiterungen und ST Schaftmuttern.
      Musste keine Bolzen einkürzen und 11 Umdrehungen auf den Radbolzen. Eintragung ohne Probleme.
      Wichtig nur die langen Schaftmuttern verwenden. ich glaube die waren 17 mm lang.
      Hi Mg75,

      das klingt mal interessant!
      Darf ich zusammenfassen: Es gibt also eine Lösung, ohne Tausch der Stehbolzen, ohne Kürzen der Stehbolzen, eine Verbreiterung von 12,5 mm pro Rad anzubringen? Wieso bin ich vorher nicht darauf gestossen? :)

      2 Fragen:

      Hast du Original-Felgen? Wenn ja, welche Größe?

      Wie darf ich mir diese Lösung mit den Schaftmuttern vorstellen? Das ist ja ein Durchstecksystem, sprich man benötigt keine versetzte Aufnahme der Felge und damit auch keine Vertiefungen in der Felge um die originalen Stehbolzen aufnehmen zu können. Sind die Schaftmuttern einfach länger als die normalen Muttern und passen bis zu der Stelle, wo die Mutter breiter wird und die Felge festzieht, durch das Aufnahmeloch der Felge? An sich ja ein cleveres System!

      Danke vorab und Gruß

      Alpha
      Astra K 1.6T Sports Tourer Innovation (Euro6d Temp) // Winter Premium Paket // Innovation Paket // AGR // OPC Interieur // Black Roof // Quarz Grau // DAB+

    • Hallo. Ja es gibt eine Lösung Spurplatten am Astra K ohne Einkürzen der Stehbolzen zu verbauen.
      Ich hab die Spurplatten von ST verwendet: DZX SET 56050130 Artikel Nr.: 56050130
      25 mm / Achse:
      Einbauort:
      VA / HA
      Und die Schaftmutter mittel M12x1,5x17,5xDMR15,7 KE60° (10 Stk)
      56110396.
      Es gibt noch kürzere Muttern, Schaftmutter kurz M12x1,5x10xDMR15 KE60° (10 Stk)
      56110395. Die passen von der Länge her nicht.
      Ich fahre im Sommer die originalen 18 zoll 5 Doppelspeichen, und Winter die originalen 17 zoll 10 Speichen.
      Hab noch 40/40 h&r federn verbaut.
      Man müsste nur messen wie groß die Löcher von den Rädern sind. Die schaftmuttern sind 15,7 mm im Durchmesser und die felgenlöcher haben 15,9 bei den originalen Felgen. Einfach mal bei St schauen.

    • klingt alles sehr gut!
      Da ich auch die Original-17-Felgen fahre, sollten die Schaftmuttern dann wohl auch passen.
      Mein Astra ist ebenfalls tiefergelegt mit Eibach-Federn.

      Darf ich noch fragen wo du die dinger gekauft hast und was du gezahlt hast? (gerne auch per PM,falls das hier im Beitrag nicht erwünscht ist).


      Danke Dir !

      Astra K 1.6T Sports Tourer Innovation (Euro6d Temp) // Winter Premium Paket // Innovation Paket // AGR // OPC Interieur // Black Roof // Quarz Grau // DAB+