3 Jahre Opel Astra Sportstourer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3 Jahre Opel Astra Sportstourer

      Hallo zusammen,

      Ende September geht unser Astra an den Händler zurück und wir leasen einen Insignia. An dieser Stelle möchte ich gerne mal über meine Erfahrungen und meinen persönlichen Eindrücken berichten.

      Vorab sei gesagt, dass wir niemals vor hatten, den Astra nach der Leasingzeit zu übernehmen und Autos für uns reine Gebrauchsgegenstände sind.

      Der Astra ist ein solides Familienauto, welcher (persönliche Meinung) optisch im Straßenbild nicht auffällt. In knapp 3 Jahren sind wir 50.000 km gefahren und hatten keine nennenswerten Probleme mit der Technik. Die Technik ist wirklich einzigartig in dieser Fahrzeugklasse und das Matrix Licht hat mich sicher auf nächtlichen Fahrten auf der Bundesstraße geleitet. Die Sitze (AGR Leder mit Massage) machen selbst längere Fahrten erträglich und man steigt nicht mit Rückenschmerzen aus. Alle Passagiere haben genug Platz und sitzen, auch hinten, bequem. Somit sind längere Reisen (Kroatienurlaub) kein Problem gewesen. Die Verarbeitung des Innenraums ist super und man fühlt sich wohl. Auch def Spritverbrauch (136 so Diesel) war überschaubar. Egal auf der Bahn oder in der Stadt.

      Großer Mangelpunkt ist der Lack. Ich pflege meine Autos, wasche sie von Hand und poliere auch an und an. Dich kleinste Kratzer lassen sich schlecht bis gar nicht raus polieren und meine Motorhaube sieht nach 3 Jahren aus, als wäre man mit Schlittschuhen darauf gelaufen. So was hätte ich noch nie.

      Im großen und ganzen sind bzw waren wir mit dem Astra zufrieden .

      ""
      ""

      Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg :m0042: , Job weg :m0001: , Kratzer im Lack :m0029: !

    • Marcusdevan schrieb:

      Großer Mangelpunkt ist der Lack. Ich pflege meine Autos, wasche sie von Hand und poliere auch an und an. Dich kleinste Kratzer lassen sich schlecht bis gar nicht raus polieren und meine Motorhaube sieht nach 3 Jahren aus, als wäre man mit Schlittschuhen darauf gelaufen. So was hätte ich noch nie.
      Viele glauben, mit Handwäsche dem Lack nur Gutes zu tun.

      Ich kenne Aufbereiter, denen es lieber ist, wenn seine Kunden ausschließlich durch die Waschanlage fahren. Die Kratzer und Swirls sind für einen Aufbereiter einfacher zu beherrschen und entfernen als Kratzer von einer nicht optimal durchgeführten Handwäsche. Oft wird die Aufbereitung für einen handgewaschenen Wagen dann teuer.

      Welche Farbei hat Dein Noch-Astra?
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      :m0008::m0008::m0008:

      1.6T ST Ultimate quarzgrau EZ Februar 2019 (Spritmonitor)
    • Die Lacke sind weich. Und na ja, schlechte Handwäsche ist natürlich auch Käase.
      Genau wie schlechte Waschstraße.

      Meiner wird auch nur von Hand veredelt, und ich gestehe mir ein, das eigentlich ganz vernünftig zu machen (2 Eimer und bestes Equipement).
      Trotzdem kann auch auch ich nicht diese negativen Sachen verhindern.

      Ich bin aber auch ehrlich, ich putze ihn nicht mehr alle ein/zwei Wochen.
      Interessant wäre mal zu sehen, wie meine Kiste ausschauen würde, wenn ich si in 2,5 Jahren nur durch die Waschstraße gejagt hätte.

      Astra K 5 Türer - Innovation - Onyx Schwarz - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017

      17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm.
      Sonderzubehör: das blaue Dingens
    • Black Knight schrieb:

      Interessant wäre mal zu sehen, wie meine Kiste ausschauen würde, wenn ich si in 2,5 Jahren nur durch die Waschstraße gejagt hätte.
      meiner kommt spätestensalle 4 Wochen in die
      Waschstraße mit anständiger Vorwäsche
      und wird zweimal im Jahr gewachst..fertig..

      für mehr hab ich keine Zeit
      und auch keine Lust mehr,

      das war in jungen Jahren noch anders :D

      Meiner schaut aus wie ein Neuwagen

      werd auch dahingehend darauf angesprochen...

      etz ham sie schoo wida a neiss Audo :D:D:D

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • NeuOpelaner schrieb:

      MrPrez schrieb:

      So ein Erfahrungsbericht ist schön zu lesen. Bis zum 3. Jahr war ich auch sehr zufrieden. Mittlerweile ist die Welt nicht mehr ganz so bunt.
      Was sind Ihre Erfahrungen?
      Auf der einen Seite fährt der Wagen gut, bietet ausreichend Platz und ist im Vergleich zu Golf Variant etc. eine preiswerte gute Alternative. Das muss man schon so festhalten.
      Auf der anderen Seite liegen halt aber einfach Qualitätsmängel vor die bei einem 3-jährigen Auto einfach nicht in Ordnung sind. Ölwanne und Stirndeckel waren undicht, Kupplung defekt. Das alles natürlich nachdem die Herstellergarantie abgelaufen war. Ich habe echt Angst dass noch Probleme mit dem LED Scheinwerfern dazu kommen. Das fehlt noch in der Historie was man auch hier im Forum liest.
      Unter dem Strich: Geht es aber letztlich um die Kulanzregelung und der Umgang von Opel mit solchen Anfragen. Das ist in meinen Augen mangelhaft. Das ist eigentlich das was mich am meisten ärgert.
      Ist ja nicht so dass nicht mal Dinge kaputt gehen dürfen aber wenn man als Kunde den Einruck hat, dass man mit dem eigenen Geldbeutel den Input zur Qualitätsverbesserung beim Astra K finanziert nervt das halt.
      Ich glaube die Anzahl der Astra J oder H Modelle mit über 150 Tsd Km, bei denen die Ölwanne und Kupplungsventile noch nach wie vor so dicht sind wie beim ersten Tag der Auslieferung ist nicht wirklich gering.
      Wenn dann aber bei einem 3 Jährigen neuwertigen Auto beides kaputt geht, spricht man dann von "zufälligen technischen Problemen, die immer mal vorkommen können".
      Ansonsten:
      Die Batterie vom Schlüssel (Keyless) hält bei mir kaum ein Jahr. Zudem hat das Radio/Navi hin und wieder Aussetzer auch was Carplay und Spotify betrifft.
      Sind halt auch einige kleinere Punkte und Kinderkrankheiten die nicht bis zum Ende durchentwickelt sind. Für mich ist jedenfalls klar, dass ich ein neues Modell einer Produktreihe nur noch leasen werde.
      Der Wertverlust beim Astra nach 3 Jahren ist brutal. Gerade diese Woche mal spaßeshalber über Schwacke bewertet. :S
    • Das ist schon wirklich krass, alter Schwede!

      Astra K 5 Türer - Innovation - Onyx Schwarz - Schalter 110 KW mit S/S - EZ 31.01.2017

      17" Alu 5 Doppelspeichen - Innovations-Paket IntelliLux - Navi 900 - LED Matrix Licht - Winterpaket 1 - AGR Sitze Fahrer und Beifahrer - Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung - WIFI Hotspot - uvm.
      Sonderzubehör: das blaue Dingens