Opel Astra K Sports Tourer 1.4 Turbo Dynamic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel Astra K Sports Tourer 1.4 Turbo Dynamic

      Hallo zusammen,

      auf der Suche nach Informationen zum Astra K bin ich auf euer interessantes Forum gestoßen.

      Da wir Anfang des Jahres Nachwuchs bekommen haben und bald in unser neues Haus mitten auf dem Land ohne ÖV-Anbindung ziehen werden, sind wir aktuell auf der Suche nach einem Familienauto.
      Aktuell fahren wir einen Corsa E INNOVATION 1.4 Turbo ecoFLEX und sind mit Opel soweit zufrieden. Deshalb war es naheliegend, dass wir uns nach einem Astra Kombi umsehen.

      Bei unserer Suche sind wir nun auf folgende Fahrzeuge gestoßen:

      Opel Astra K Sports Tourer 1.4 Turbo Dynamic


      Opel Astra K Sports Tourer 1.4 Turbo Dynamic - mit LED Matrix Licht


      Wir werden die Autos am kommenden Montag Probe fahren.

      Nun würde mich interessieren, was ihr von den beiden Autos haltet und worauf gegebenenfalls bei einer Probefahrt zu achten ist.

      Zudem würde uns interessieren womit wir bei Preisverhandlungen punkten können, um den Preis evtl. in die Nähe von ca. 12.000 bis 13.000 € zu bekommen. Jeder gesparte € hilft bei der Hausfinanzierung :D


      Besten Dank!

      ""
      ""
    • Hallo,

      es ist schon mal eine gute Entscheidung, sich beim Astra K ST umzuschauen.

      Die Preise beider Modelle schätze ich als sehr realistisch ein und ich bezweifle, dass du sie noch viel tiefer drücken kannst. Eine Option wäre aber, auf ONStar zu verweisen. Dieser Service wird Ende des Jahres eingestellt und du kaufst es mit, bezahlst also Features, die du nur noch ein halbes Jahr nutzen kannst. An der Stelle geht bestimmt noch ein wenig.

      Der Wagen ohne Matrix-LED Scheinwerfer hat einen AGR Sitz. Ich würde an deiner Stelle abwägen, ob du oft nachts oder abends fährst (dann mit LED Matrix-Licht) oder nicht. Ich habe auch keines und vermisse es nicht oft, da ich kaum nachts fahre. Der AGR Sitz ist aber absolut zu empfehlen. Gerade bei längeren Strecken macht sich der Unterschied zu den normalen Sitzen echt bemerkbar. Zumal er mit Lordosenstütze und erweiterter Schenkelauflage daher kommt.

      Viel Spaß beim Probefahren!

      Liebe Grüße!

      ASTRA K ST ON 1.4 150 PS S/S Automatik

    • Ansonsten würde ich immer auf PSA und den aller Wahrscheinlichkeit nach sehr schlechten Service in der Zukunft verweisen (Ersatzteile, Software-Updates etc.). Ich habe aber in den letzten Jahren erleben müssen, dass man kaum noch handeln kann, obwohl die Margen bei Gebrauchtwagen immer größer werden.

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • Besten Dank für euren Input!

      Gibt es denn beim Opel Astra K Schwachstellen, die man sich genauer anschauen sollte?
      Mir ist bewusst, dass meistens nicht alle Autos einer Serie von solchen Schwachstellen betroffen sind. Mein ehemaliger Astra F GSi hatte zum Beispiel keinerlei Probleme mit Rost, obwohl mancher andere Astra F da doch sehr damit zu kämpfen hatte.
      Ich möchte natürlich vermeiden mir gegbenenfalls ein "Montagsauto" anzuschaffen.

    • LSPI, Defekte am Matrix-Licht, Poltern an der Vorderachse, Klappern und Knarzen im Innenraum, vereinzelt Ölverlust am Motor (eher beim 1.0er), Defekte am Intellilink 900, Softwarefehler am Intellilink 900, Ausfall der Frontkamera bei hohem Temperaturen, durchgescheuerte Kabel der automatischen Leuchtweitenregulierung, Schäden an der Frontschürze nach Scheinwerfertausch, noch nicht durchgeführter Bremsenrückruf, Ablösungen am Lenkrad. Falls du spontan zu einem Diesel tendieren solltest: rasselnde Steuerketten, rutschende Kupplungen.
      Die meisten Probleme habe ich durch und würde daher generell eher abraten. Mit einem guten FOH ist das aber vielleicht auch nicht so schlimm. Leider gibt es in der Gegend hier keinen.

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • Für manche wäre es besser sie würden laufen
      Dann gibt's auch keine Probleme mit dem Auto

      Ich hab zum Glück keine Probleme mit meinem K
      Einmal rechte Matrix getauscht, das wars..

      Würde mir wieder einen holen...

      Und auch was PSA angeht,
      Die bauen auch schöne Sachen und sind was Qualität betrifft
      Weit vorm VW Konzern...

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • Die meisten Dinge, die MTGL aufzählt, wirst du bei der Probefahrt nicht feststellen können. Du bekommst ja aber 2 Jahre Händlergarantie, was erst mal gut ist.
      Schau dir das Interior an, ob es gepflegt wurde. Prüfe das Lederlenkrad genau, ob es Scheuerstellen aufweist.
      Bei dem Bremsenrückruf würde ich fragen, ob dein Modell betroffen ist. Wenn ja und wenn es noch nicht gemacht wurde, wäre das ja auch ein Punkt, den man gleich noch mitmachen könnte.

      Und bei dem ohne Matrix-LED steht unter Extras Anhängerkupplung. Wenn du eine brauchst, wäre das noch ein Preisvorteil für diesen.

      LG

      ASTRA K ST ON 1.4 150 PS S/S Automatik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Opelfahrer1988 ()

    • Hallo Allerseits,

      noch einmal Danke für die ganzen Tipps.

      Hier meine Erfahrung aus der Probefahrt des Astras ohne LED-Matrix Licht:

      Pro:
      -Gepflegter Innenraum
      -Lederlenkrad in gutem Zustand
      -Software und HMI Version auf aktuellem Stand
      -Rückrufaktionen, die das Fahrzeug betroffen haben wurden alle ausgeführt/behoben
      -Türgummis in Ordnung
      -Anhängerkupplung (brauche aktuell zwar nicht zwingend eine aber einen Anhänger kann man schon ab und an gebrauchen)
      -Scheckheft gepflegt
      -Nichtraucherauto
      -Gute Kurvenlage auch bei höherem Tempo

      Neutral:
      -Einige Gebrauchskratzer an der Karosserie, die aber vom Autohaus noch behoben werden vor der Auslieferung
      -Halogen-Schweinwerfer (kann ich schwer einschätzen, da Probefahrt bei Tage). Unser Corsa verfügt über Xenon-Scheinwerfer. Wie sind die Halogenscheinwerfer im Vergleich zu den Xenonscheinwerfern einzuschätzen?
      -AGR-Sitz (fühlte sich leicht beengend an, Komfort konnte ich nicht wirklich überprüfen, da Probestrecke zu kurz)
      -Ungewohnte Akustik des Radios, da die Lautsprecher vorne an der Windschutzscheibe sitzen. Radio/Musik ist zwar gut wahrnehmbar/verständlich, wirkt aber irgendwie distanziert.

      Negativ:
      -Auf Unfallfreiheit angesprochen erwähnte der Verkäufer, dass das Fahrzeug einen Vorfall mit Lackschaden hatte, den man mit Lackieren hätte beheben können (hörte sich nach Kollision im Parkhaus/auf dem Parkplatz an). Laut ihm besteht Opel jedoch bei Leasing-Fahrzeugen auf den kompletten Umtausch des vom Vorfall betroffenen Karosserieteils, also wurde die Heckstoßstange komplett ersetzt. Er ist jedoch nicht genauer auf den Vorfall eigegangen und hat erwähnt, dass der Wagen dadurch günstiger ist als Fahrzeuge mit vergleichbaren Eckdaten. Mir sind beim Betrachten jedoch keine auffallenden Spaltmaße aufgefallen. Kann jemand von euch mit einem geübteren Auge anhand der Bilder einschätzen, ob da evtl. doch mehr im Argen liegt (z.B. auffällige Spaltmaße an der Heckschürze)?
      -Minimale Delle im Kofferraum, welche der Händler als "normale Gebrauchsspur eines 3-jährigen Fahrzeugs" beschrieb.
      -Trotz der 150 PS hatte der Astra Probleme bei einem Überholvorgang mit Tempo 100, runterschalten in den 5. Gang und Bleifuß zu beschleunigen (kam erst deutlich verzögert voran). Beim normalen Beschleunigen aus dem Stand und von Tempo 50 auf 100 ist mir jedoch nichts negatives aufgefallen.
      -Deutlich wahrnehmbare Windgeräusche ab ca. 160 km/h
      -Relativ harte Federung

      Verkäufer ließ sich nicht runterhandeln und verwies darauf, dass der Preis für den Zustand und die Ausstattung des Fahrzeuges eh schon ausgezeichnet wäre. OnStar erwähnte er nicht als besondere Ausstattung und verwies bei Nachfrage von sich aus darauf, dass der Service Ende des Jahres beendet wird.
      Beim Hinweis, dass der Wagen noch unter GM gebaut wurde und Opel nun zu PSA gehört, meinte er, dass dies zu keinerlei Problemen hinsichtlich Ersatzteile führen sollte. Selbst für sehr alte Modelle wären aktuell noch Ersatzteile zu bekommen und das würde sich auch in Zukunft nicht ändern. Kann natürlich ne reine Behauptung des Verkäufers sein aber ob das stimmt wird wohl erst die Zukunft zeigen.

      Händler gehört wohl der AVAG Gruppe an und bietet für 400 € Extra eine 5-Jahres Garantie mit 3 Gratisinspektionen (inkl. Material), falls man die Inspektion bei einem der AVAG-Werkstätten durchführen lässt. Für Gewöhnlich zahle ich ca. 100 € pro Jahresinspektion beim FOH. Würde heißen die 5-Jahres Garantie würde im Endeffekt ca. 100 € kosten. Hat jemand bereits Erfahrungen mit solchen Angeboten gemacht?

      Den Wagen mit dem LED-Matrixlicht haben wir uns auch kurz angeschaut. Dieser kommt jedoch aufgrund des penetranten Rauchergeruchs und Gebrauchsspuren einer Hundebox im Kofferraum für uns nicht in Frage.

      Fazit: Ein solides Auto. Jedoch war ich ein wenig enttäuscht, dass der Astra K im Vergleich zum Corsa E keinen Vorteil an Fahrkomfort zu bieten scheint. Ich hatte vermutet, dass der Komfort eines Mittelklassewagens im Vergleich zu einem Kleinwagen höher ausfallen wird. Ausserdem fühlt sich unser 100 PS Corsa in einigen Situationen "spritziger" an. Das kann aber auch daran liegen, dass die Maße des Astras für uns einfach noch ungewohnt ist.
      Wir werden uns nun erstmeinmal eine Nacht darüber schlafen und abwarten, was ihr dazu meint.

    • Also ich würde ja nie ein Bild von einem Auto, das ich verkaufen will, machen, auf dem die Motorkontrollleuchte an ist. Würde ich mir auch als Käufer gar nicht erst anschauen.

      Ohne Matrix-LED hätte ich keinen Astra, war für mich neben Klima das einzige echte must-have. Halogen ist einfach Technik des letzten Jahrtausends, nicht mehr zeitgemäß, Mach ne Probefahrt nachts mit Halogen und mit LED und du merkst den Unterschied.
      AGR muss man sich richtig einstellen, deswegen hat er ja die ganzen Optionen. Damit man die optimale Sitzstellung für sich bekommt. Wenn du dich beengt gefühlt hast: Die Wangen lassen sich ja auch breiter oder schmaler stellen.
      Windgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten habe ich nicht, weil das Akustikpaket dabei war. Gedämmte Windschutzscheibe oder was auch immer, jedenfalls hilft es enorm.
      Das Auto scheint preislich ok zu sein, aber auch kein großarteiges Schnäppchen. Informier dich am Besten nochmal genau, was es an Ausstattung gibt und was davon für dich sinnvoll ist und was nicht. Ich würde mit Kindern ja z.B. auch immer zu Leder greifen wegen der besseren Reinigung. Leder aber nur mit Sitzbelüftung wenn das Auto gewöhnlich in der Sonne steht...
      Probefahrt solltest du ausführlicher machen und dann eben auch die Besonderheiten wie AGR oder ggf. LED wirklich testen. Wenn der Verkäufer dir trotz glaubhaftem Kaufinteresse nur 15 Minuten gibt dann geh zu einem anderen.

      Ersatzteile wird es trotz Wechsel zu PSA wohl wirklich länger geben, ich sehe keinen Grund, warum man sich da Gedanken machen sollte. Wahrscheinlich wird es nicht wie früher noch 10-20 Jahre oder länger Teile geben, aber so lange hält der K wahrscheinlich eh nicht.
      Die "Big Deals" von AVAG sind immer unterschiedlich, manchmal mit Material, manchmal ohne. Als Kalkulationsgrundlage solltest du aber nicht 100€ pro Inspektion ansetzen, sondern eher 400-600. Wobei im Big Deal sowas wie Bremsflüssigkeitswechsel mMn nicht inklusive ist.

      Die Spritzigkeit vom Motor hält sich glaube ich bei allen Motorisierungen in Grenzen, je nachdem was man erwartet jedenfalls. Stichwort Turbogedenksekunde.
      Wenn du was günstigeres suchst und du keine Angst vor Fahrverboten hast, dann schau dir doch mal einen Diesel an.

    • Danke fürs Feedback.

      - Motorenleuchte war während der Probefahrt nicht zu sehen.

      - Probefahrt dauerte ca. 40 Min. inklusive Stadtverkehr, Bundesstraße und Autobahn. Dennoch denke ich, dass man während einer Probefahrt den Vorteil des AGR Sitzes nicht zur Gänze ergründen kann. Der Komfortvorteil im Vergleich zum Standard-Sitz wird sich hier wohl erst bei längeren Strecken zeigen. Dass man die Wangen verstellen kann, war mir nicht klar. Wo ist hierfür der entsprechende Knopf/Hebel zu finden?

      - Einen Wagen mit Akkustikpaket zu finden wird nicht so einfach sein, denke ich (habe ich zumindest bei meiner bisherigen Suche bei keinem Wagen gesehen). Ist mir aber auch nicht so extrem wichtig. Mich hat nur verwundert, dass die Außengeräusche bei einer Wagenklasse höher nicht standardmäßig besser gedämmt werden.

      - Diesel kommt für uns nicht in Frage. Rechnet sich selbst bei günstigerem Anschaffungspreis bei unserem Fahrverhalten nicht (max. 20.000 km im Jahr).

    • Hallo,
      bzgl. "-Trotz der 150 PS hatte der Astra Probleme bei einem Überholvorgang mit Tempo 100, runterschalten in den 5. Gang und Bleifuß zu beschleunigen (kam erst deutlich verzögert voran). Beim normalen Beschleunigen aus dem Stand und von Tempo 50 auf 100 ist mir jedoch nichts negatives aufgefallen.":
      Hatte der Wagen Start&Stop? Wenn ja hat er das M22 Getriebe und der 6.Gang ist eh ein Schongang.
      Wieviel Leute waren im Wagen, am Ende hast Du halt immer noch ein 1,4er Motor.
      Aber auch sonst sehe ich da zum zügigen Überholen bei 100 KM/h eher den 4.Gang.
      Im 6. oder 5. bei 100 und Vollgas ist eher wieder ein Thema im Zusammenhang mit den Problemen bei Benzindirekteinspritzern bei niedrigeren Geschwindigkeiten/Drehzahlen und Vollgas - muss nicht immer direkt LSPI sein, längere gleichförmige Fahrt führt auch gelegentlich zu Problemen wenn man dann auf das Gaspedal drückt.
      Gruß Uwe

      Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von UHM1 ()

    • Die Lautsprecher müssten doch (auch) in den Türen (vorne und hinten) sein. Da müsste man ggf. mal die Einstellungen ansehen. Im Menu der Klangeinstellungen gbt es ja so ein Bild, wo man die Balance (seitlich und vorne/hinten) graphisch einstellen kann.
      Bei den Matrixscheinwerfern würden mich - gerade bei einem Gebrauchten - mögliche Folgekosten abschrecken.

      Astra K Sports Tourer 1.4 125 PS (ohne S/S) Dynamik, Graphit Schwarz, Komfort Paket (Frontkamera, Winter Paket 1, 2-Zonen Klimaautomatik), Navi 900 und ... Fußmatten Gummi!

    • UHM1 schrieb:

      Hallo,
      bzgl. "-Trotz der 150 PS hatte der Astra Probleme bei einem Überholvorgang mit Tempo 100, runterschalten in den 5. Gang und Bleifuß zu beschleunigen (kam erst deutlich verzögert voran). Beim normalen Beschleunigen aus dem Stand und von Tempo 50 auf 100 ist mir jedoch nichts negatives aufgefallen.":
      Hatte der Wagen Start&Stop? Wenn ja hat er das M22 Getriebe und der 6.Gang ist eh ein Schongang.
      Wieviel Leute waren im Wagen, am Ende hast Du halt immer noch ein 1,4er Motor.
      Aber auch sonst sehe ich da zum zügigen Überholen bei 100 KM/h eher den 4.Gang.
      Im 6. oder 5. bei 100 und Vollgas ist eher wieder ein Thema im Zusammenhang mit den Problemen bei Benzindirekteinspritzern bei niedrigeren Geschwindigkeiten/Drehzahlen und Vollgas - muss nicht immer direkt LSPI sein, längere gleichförmige Fahrt führt auch gelegentlich zu Problemen wenn man dann auf das Gaspedal drückt.
      Gruß Uwe
      Der Wagen hatte keine Start/Stopp-Automatik. Klar, 5. Gang bei 100 km/h ist nicht ideal für einen Überholvorgang und wir waren zu dritt im Auto (Frau, Kind und ich). Gefühlt ist unser 1,4er Motor mit 100 PS beim Corsa aber spritziger in solchen Situationen (auch wenn wir zu dritt im Auto sind).


      Spardynamiker schrieb:

      Die Lautsprecher müssten doch (auch) in den Türen (vorne und hinten) sein. Da müsste man ggf. mal die Einstellungen ansehen. Im Menu der Klangeinstellungen gbt es ja so ein Bild, wo man die Balance (seitlich und vorne/hinten) graphisch einstellen kann.
      Bei den Matrixscheinwerfern würden mich - gerade bei einem Gebrauchten - mögliche Folgekosten abschrecken.

      Es sind Lautsprecher in den Türen vorne unten verbaut. Allerdings weiß ich nicht, ob das nicht nur Tieftöner, bzw. Mittel- und Tieftöner sind. Ich habe extra im Audio-Menü bei den Klangeinstellungen nachgeschaut und die Balance war auf Mitte des Wagens eingestellt. Entweder es war was kaputt oder der Astra hat aus Platzgründen eine andere Verteilung der Lautsprecher. Wie gesagt, wir hatten das Gefühl, dass die Musik von der Frontscheibe her kam und nicht seitlich von den Türen.
    • Der Corsa ist nicht spritziger. Im 4. Gang und 2500- 3000 Umin und der Astra geht ab. Ich war von 150 PS Motor überrascht wie gut der geht. Unter 2000 Umin darfst du ihn nicht fallen lassen, ist ein 1,4 Liter Motor, kein 1,8 Liter Motor.

      Gruss Flo

      Astra K ST Ultimate, 1,6 Turbo Automatik, Matrix -LED , Navi IL 900, DAB+, Premium Leder Paket, Winter Premium Paket, Keyless Open und Start,S&S System, elektrische Heckklappe, 18 Zoll Bi Color , OPC Line Interieur , Baujahr 04/2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flo13 ()

    • GESKA schrieb:




      Fazit: Ein solides Auto. Jedoch war ich ein wenig enttäuscht, dass der Astra K im Vergleich zum Corsa E keinen Vorteil an Fahrkomfort zu bieten scheint. Ich hatte vermutet, dass der Komfort eines Mittelklassewagens im Vergleich zu einem Kleinwagen höher ausfallen wird. Ausserdem fühlt sich unser 100 PS Corsa in einigen Situationen "spritziger" an. Das kann aber auch daran liegen, dass die Maße des Astras für uns einfach noch ungewohnt ist.
      Wir werden uns nun erstmeinmal eine Nacht darüber schlafen und abwarten, was ihr dazu meint.
      Der Astra ist ja nicht in der Mittelklasse, sondern trotz seiner Größe in der Kompaktklasse beheimatet. Das ist also auch nur eine Klasse über dem Corsa.
      Ich finde, dass das zukünftige Auto bei der Probefahrt überzeugen sollte. Bei mir hat er das gemacht und ich habe es nicht bereut. Selbst mit meinem Automatik 150 PS Start/Stopp fühlte ich mich noch nie untermotorisiert. Wenn der Funke nicht übergesprungen ist, kannst du ja auch einfach weiterschauen, was sich noch so auf dem Markt findet.
      Viel Erfolg dabei!

      ASTRA K ST ON 1.4 150 PS S/S Automatik