Batterie nach voll Laden nur 12,2 Volt. Defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterie nach voll Laden nur 12,2 Volt. Defekt?

      Mein Start Stop geht seit Herbst nicht mehr. Jetzt hab ich mir gedacht dass ich mal die Batterie komplett auf lade. Ich habe eine Anzeige die mir die batteriespannung anzeigt im cockpit. ruhespannung lag nur bei 12,2 bis 11,8 volt. Wenn Motor an bei 14,6 volt etwa. Habe das ctek mxs 5.0 angeschlossen und nach etwa 8 Stunden war die Anzeige bei Stufe 7 und die Batterie voll damit. Ich habe dann mit einem multimeter direkt an der batterie gemessen und immer noch nur 12,25 volt. Das ist doch zu wenig oder? Sie sollte doch etwa 12,8 oder 12,9 volt haben oder? Naja auf jeden Fall geht start stop immer noch nicht. Kann die Batterie defekt sein? Sonst läuft alles tadellos. Keine Probleme beim starten oder so auch nach Tagen Standzeit draußen bei Kaltem wetter.
      Ist ne agm 80ah 800a, ez 6/16.
      1.4 t mit 125 PS, Benzin.
      Motor ist immer warm und keine Verbraucher an. Wie gesagt vor Herbst 18 ging start stopp meist schon nach nur 1 oder 2 Minuten Fahrt an. Und nein der Schalter für start stop ist natürlich nicht gedrückt. Auch bei +15 Grad außenthemperatur In den letzten Tagen bleibt der Motor immer an. Keine fehlermeldung oder sonst was. Auch wenn manche jetzt meinen es wäre doch toll dass s/s nicht geht weil sie das eh nervig finden... darum geht es hier nicht. Kann doch dann eigentlich nur an der Batterie liegen oder? Lima muss ja funktionieren sonst wäre die Batterie schon komplett tot nach so langer Zeit.
      Und komisch dass das ladegerät keinen Fehler anzeigt und direkt nach abnahme desselbigen nicht mehr als 12,25 volt angezeigt werden. Die Anzeige im cockpit zeigt auch die gleichen 12,2 volt an (da gibt es nur eine nachkommastelle).

      Ist die Batterie defekt? Eine Zelle defekt? Und wenn ja woher kann das wohl kommen?
      Neue batterie etwa 140 Euro oder so. Aber nach nicht mal 3 Jahren und 38000 km?
      Bitte keine Kommentare wegen kurzstrecke oder so. Deshalb ja das ladegerät um sicher zu gehen dass sie wirklich voll wird. 80 % der Ladung war beim ctek allerdings schon nach 10 Minuten fertig (Stufe 3 beim ctek) also kann ja die Kapazität gar nicht so gering gewesen sein. Und da ich direkt an der Batterie (kofferraum) geladen und gemessen habe, schließe ich einen defekt in der Übertragung zum steuergerät aus.

      Hätte ich kein s/s oder mal spannung gemessen, wäre es wahrscheinlich bis jetzt gar nicht aufgefallen.

      ""
      ""

      Opel Astra K+ Sports Tourer 1.4 Turbo 125 PS

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Brisko83 ()

    • Ob eine Batterie noch ihre Leistung bringt, zeigt sich eigentlich in den Situationen unter Belastung, bei Kälte, dem Startverhalten usw. Scheint ja aber alles bei dir noch zu funktionieren ...
      Jedoch sind 12,2 Volt wirklich eher im unteren Bereich ....
      Probier eventuell mal die Batterie abzuklemmen und wieder anzuschließen, hab schon gelesen, dass das bei manchen Leuten Abhilfe gebracht hat

      Astra K 1.6 Biturbo 5 Türer Bj 04/16 Smaragdgrün
      ca. 75.000km
      Intellilux - Intellilink 900 - Schiebedach - Premiumleder - StdHZ - AHK

    • Ich hoffe dein Ladegerät ist auch für die AGM-Batterien ausgelegt.
      Solltest du nur ein einfaches haben, wo du den Ladezyklus für eine AGM-Batterie nicht berücksichtigst kann es sein, dass du dir die Batterie damit selbst zerschossen hast.
      Ich bezweifle auch stark, dass du eine AGM Batterie für 140€ bekommen wirst, rechne mal mit dem Doppelten :/
      Es gibt halt manchmal Fahrzeuge, da geht der Spaß einwandfrei und bei manchen halt nicht... Hatte es auch schon mal durch, selbst nach wechsel der Batterie, hat die Start-Stopp Funktion nicht funktioniert...
      Ich denke mal viele wären sogar froh wenn Sie nicht ständig das S/S manuell ausschalten müssten, weil manchmal nervt es schon extrem :D

      Astra K ST Innovation 1.6 DI Turbo 6d-Temp, Automatik, Tiefseeblau Metallic, Alcantara Schwarz
      Adapt. Geschwindigkeitsregler, DAB+, Navi 900, Innovations Paket IntelliLux u.a.

    • Cinios schrieb:


      Ich bezweifle auch stark, dass du eine AGM Batterie für 140€ bekommen wirst, rechne mal mit dem Doppelten :/
      So teuer ist eine AGM Batterie auch wieder nicht.
      Bei Ebay Varta Silver Dynamic AGM E39 12V 70Ah Start Stop VRLA 570901076 Autobatterie für 133 Euro incl. Versand. :thumbsup:

      Astra K 1,4 Sportstourer + Dynamik (110kw) Automatik, weitere Fahrzeuge: VW T5 Multivan 2,5, Porsche Boxster 2,7, KTM RC8, Suzuki XF650

    • mastrah schrieb:

      Kann die Batterie den so einfach gewechselt werden oder muss sie durch den FOH angelernt werden?
      Würde sagen sollte kein Problem sein so eine Batterie selbst zu wechseln.
      Fensterheber müssen neu angelernt werden (siehe Opel Bedienungsanleitung).
      Diverse Fehler (Unterspannung) werden wohl in den Steuergeräten als flüchtige Fehler gespeichert, wird dann halt bei der nächsten Inspektion ausgelesen und gelöscht.

      Astra K 1,4 Sportstourer + Dynamik (110kw) Automatik, weitere Fahrzeuge: VW T5 Multivan 2,5, Porsche Boxster 2,7, KTM RC8, Suzuki XF650

    • ich meine gehört zu haben, dass sich manche Fahrzeuge wohl eigenständig anlernen, andere wohl nicht.
      Ich glaube ganz am Anfang wo S/S eingeführt wurde musste man diese immer anlernen, die neueren Modelle machen das wohl eigenständiger
      Aber zu 100% bin ich mir da auch nicht sicher

      Astra K ST Innovation 1.6 DI Turbo 6d-Temp, Automatik, Tiefseeblau Metallic, Alcantara Schwarz
      Adapt. Geschwindigkeitsregler, DAB+, Navi 900, Innovations Paket IntelliLux u.a.