Kaltstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Hab aktuell ab und zu Probleme mit dem Motorstart früh (nicht jeden Tag)

      Motor startet im Kaltstart nicht gut.

      Heute musste ich bissle Gas dazu geben das er gestartet ist.

      Das gleiche vor ca 5 Tagen

      Fahre immer gegen 7 Uhr los da war aktuell ca. -2 - 3 Grad draußen

      Auto steht draußen auf der Straße.

      Könnte das an der Autobatterie liegen oder etwas anderes?

      Fahre ein Opel Astra K Active Diesel 110 PS Baujahr 2017

      KM 92000

      Danke für die Hilfe

      ""
      ""
    • Wenn du erstgemeinte Tipps hierzu möchtest, würd ich deine Probleme etwas genauer definieren (hängt vielleicht ein Marder im Anlasser :D ).
      Dreht der Anlasser ?( , wenn ja normale Drehzahl? Irgendeine Fehlermeldung? (bei schlechter Batterie sollte Fehlermeldung erscheinen).
      Eventuell vor und während Startvorgang Batteriespannung messen.

      Astra K 1,4 Sportstourer + Dynamik (110kw) Automatik, weitere Fahrzeuge: VW T5 Multivan 2,5, Porsche Boxster 2,7, KTM RC8, Suzuki XF650, KTM 1290 Super Adventure S.

    • Mal eine blöde Frage, aber nur um sicher zu gehen: Du glühst aber richtig vor, oder?

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • MTGL schrieb:

      Mal eine blöde Frage, aber nur um sicher zu gehen: Du glühst aber richtig vor, oder?
      wie meinst du?

      Schlüssel umdrehen zweite stufe bis die symbole verschwinden? Dann schlüssel nochmal drehen das er startet

      fahrten am tag fahr 17 km zur arbeit über autobahn und wieder zurück Nachmittag 17 km

      Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eugen88 ()

    • daberndi schrieb:

      praxistipps.focus.de/diesel-vo…ber-wissen-sollten_108568

      Davon ab: Warum kauft man sich bei 17 km Fahrtstrecke einen Diesel?

      Der wird weder warm, noch lädt es vernünftig die Batterie bei so kurzen Strecken, würde mich nicht wundern, wenn die Batterie im Eimer ist.
      wir fahren im jahr 20000-30000 KM
      Aktuell fahre ich nur 17 KM

      Aber er wird bis 90 grad auf dem tacho warm

      Meinst du die Batterie macht die probleme am morgen in Kaltstart?

      Im Sommer hatte ich nie Probleme bei warmen Temperaturen

      Vor 1 Monat kam lm Display kurz die Meldung Batterie schwach verschwand aber gleich
    • Naja, so ne Batterie muß halt ordentlich was leisten, wenns kalt wird und der Wagen starten muß, dann Lüftung, Heizung etc. noch an, man will ja nicht frieren während der Fahrt.

      Auf 17 km kann sich die Batterie nicht wieder erholen und wenn du Feierabend hast, startest du den Wagen mit einer geschwächten Batterie, am nächsten Morgen dann wieder und nachmittag wieder usw. Das machst du dann ein paar Wochen und sie macht irgendwann die Grätsche. Wenn du dem Wagen nicht regelmäßig mal ne längere Fahrt spendierst, kannst du die Batterie sicher bald tauschen.

      Wenn der Wagen dann noch Start/Stop hat und eine entsprechende Batterie drin sitzt, kannst dir mal 150-200 € dafür zur Seite legen.

      Vor dem Astra hatte ich einen Golf Benziner bei 50 km einfachem Arbeitsweg. Die Batterie hielt 11 Jahre.

    • @Eugen88 Genau das meine ich.

      Ich fahre auch nicht weiter pro Tag und habe keine Probleme mit der Batterie. Bei mir ist es aber fast nur Autobahn.

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • daberndi schrieb:

      Naja, so ne Batterie muß halt ordentlich was leisten, wenns kalt wird und der Wagen starten muß, dann Lüftung, Heizung etc. noch an, man will ja nicht frieren während der Fahrt.

      Auf 17 km kann sich die Batterie nicht wieder erholen und wenn du Feierabend hast, startest du den Wagen mit einer geschwächten Batterie, am nächsten Morgen dann wieder und nachmittag wieder usw. Das machst du dann ein paar Wochen und sie macht irgendwann die Grätsche. Wenn du dem Wagen nicht regelmäßig mal ne längere Fahrt spendierst, kannst du die Batterie sicher bald tauschen.

      Wenn der Wagen dann noch Start/Stop hat und eine entsprechende Batterie drin sitzt, kannst dir mal 150-200 € dafür zur Seite legen.

      Vor dem Astra hatte ich einen Golf Benziner bei 50 km einfachem Arbeitsweg. Die Batterie hielt 11
      ok kann natürlich sein

      Sollte ich jetzt schon reagieren und eine neue Batterie einbauen lassen?

      Ich weis nicht wie der Vorgänger gefahren ist

      Hab seit autokauf jetzt 7000 km draufgefahren seit August 2020