Steuerkettenprobleme 1.6CDTI Lösung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen, da ich das selbe Problem habe und jetzt die Steuerkette samt Spanner wechseln lassen möchte, hab ich mir gedacht ich lasse die Kette von der Ölpumpe auch gleich mit wechseln. Jetzt hab ich gesehen dass es da unten ein Duchflußsteuerventil gibt mit der Nr. 55598157! Kann es sein dass dieses Ventil verdreckt, schmutzig und dadurch weniger Öl fördert? Das zu wenig Öldruck an dem Kettenspanner ankommt?

      ""
      ""
    • Ich weiß nicht ob es richtig ist hier meine letzte Erfahrung zu posten oder ob ich ein neuen Thread aufmachen muss. Folgendes:
      Ich besitzte ein Opel Astra K Baujahr 2016, Erstzulassung 2017, Cdti die 95 PS Version mit 100.000km drauf. Mein Auto war damals von diesem Kupplungsproblem betroffen (wo es ein Rückruf dafür gab). Nun hab ich Motorgeräusche gehört und es kaam die sehr penetrante Meldung: "Öldruck zu gering". Hab das Auto natürlich sofort angehalten und am nächsten Tag zur Opel Werktstatt gebracht. Hatte bisher alle Inspektionen Fristgerecht dort gemacht, die letzte war am März 2020.

      Wie sich heute herausgestellt hat ist die Steuerkette gerissen, der gute Herr hat mit Opel telefoniert und Sie meinten man solle den Kompleten Motor wechseln...Meint ihr ich hab da Chancen das es Opel ersetzt oder bin ich da auf mich allein gestellt? Scheinen ja mehrere Leute Probleme mit der Steuerkette zu haben.

    • Befürchte, da wird es von Opel nicht viel geben. Evtl kann der Motor noch instand gesetzt werden. Je nachdem wie's drin aussieht. Müsste mal vom Fachmann mit Endoskop untersucht werden, ist vielleicht die günstigere Lösung. Kopf runter, neue Ventile, Kolben, Kette, Glühkerzen und Wasserpumpe gleich mitmachen. Würde auf jedenfall mal prüfen lassen, bevor der Motor getauscht wird.

      Astra K ST Inno B16SHT

    • italgo schrieb:

      Ich weiß nicht ob es richtig ist hier meine letzte Erfahrung zu posten oder ob ich ein neuen Thread aufmachen muss. Folgendes:
      Ich besitzte ein Opel Astra K Baujahr 2016, Erstzulassung 2017, Cdti die 95 PS Version mit 100.000km drauf. Mein Auto war damals von diesem Kupplungsproblem betroffen (wo es ein Rückruf dafür gab). Nun hab ich Motorgeräusche gehört und es kaam die sehr penetrante Meldung: "Öldruck zu gering". Hab das Auto natürlich sofort angehalten und am nächsten Tag zur Opel Werktstatt gebracht. Hatte bisher alle Inspektionen Fristgerecht dort gemacht, die letzte war am März 2020.

      Wie sich heute herausgestellt hat ist die Steuerkette gerissen, der gute Herr hat mit Opel telefoniert und Sie meinten man solle den Kompleten Motor wechseln...Meint ihr ich hab da Chancen das es Opel ersetzt oder bin ich da auf mich allein gestellt? Scheinen ja mehrere Leute Probleme mit der Steuerkette zu haben.

      Zender86 schrieb:

      Opel gibt nicht mal groß Kulanz beim Tausch der Kette bevor sie reißt. Obwohl sie wissen welchen Dreck sie am Stecken haben.
      Würde einen aufbereiteten Motor einbauen lassen und dann die Kiste verkloppen.
      Hallo @italgo,
      wenn sich "OPEL" dahingehend geäussert hat dass ein neuer Motor eingebaut werden soll, hat sich OPEL auch schon zum Thema Kulanz geäussert / hat Dein FoH das Thema bei OPEL beantragt?
      Klar wird das bei 100TKm nicht soo berauschend viel sein, aber für eine Kalkulation wie es weitergeht sollte das ja mit einfließen (genau so wie eine Beteiligung des FoH bei dem Du bisher immer alle Inspektionen hast machen lassen).
      Gruß
      Uwe

      Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...

    • italgo schrieb:

      Ich weiß nicht ob es richtig ist hier meine letzte Erfahrung zu posten oder ob ich ein neuen Thread aufmachen muss. Folgendes:
      Ich besitzte ein Opel Astra K Baujahr 2016, Erstzulassung 2017, Cdti die 95 PS Version mit 100.000km drauf. Mein Auto war damals von diesem Kupplungsproblem betroffen (wo es ein Rückruf dafür gab). Nun hab ich Motorgeräusche gehört und es kaam die sehr penetrante Meldung: "Öldruck zu gering". Hab das Auto natürlich sofort angehalten und am nächsten Tag zur Opel Werktstatt gebracht. Hatte bisher alle Inspektionen Fristgerecht dort gemacht, die letzte war am März 2020.

      Wie sich heute herausgestellt hat ist die Steuerkette gerissen, der gute Herr hat mit Opel telefoniert und Sie meinten man solle den Kompleten Motor wechseln...Meint ihr ich hab da Chancen das es Opel ersetzt oder bin ich da auf mich allein gestellt? Scheinen ja mehrere Leute Probleme mit der Steuerkette zu haben.
      Halte uns mal auf dem laufenden, wie es ausgegangen ist :D

      Astra K 1.6 CDTI 160 PS , EZ 2017 59000 Km gelaufen, fast volle Hütte :):) Bin ganz stolz auf das Ding und macht echt Spaß

    • Neu

      ERB schrieb:

      So heute geht meiner in die Werkstadt da ich ja noch eine Gebrauchtwagen Garantie habe ,bevor dieses Abläuft .Hoffe nur das es auch der Spanner und Kette bevor die Garantie abläuft und ich auf einer Großen Rechnung irgendwann sitzenbleibe ! Daumen Drücken
      Ja, super. Hat deiner den schon Probleme mit dem Rasseln gehabt??? Halte uns mal auf dem laufenden. :thumbup:

      Astra K 1.6 CDTI 160 PS , EZ 2017 59000 Km gelaufen, fast volle Hütte :):) Bin ganz stolz auf das Ding und macht echt Spaß

    • Neu

      Also hi Leute, hab ein Update:
      Und zwar sind die immernoch in Kontakt mit Opel, ist also noch nicht geklärt. Was ich aber herausgefunden habe ist, dass ich das Problem falsch Verstanden habe. Nicht die Steuerkette ist gerissen, denn dann würde der Motor überhaupt nicht mehr laufen, was bei mir nicht der Fall war, sondern die Kette der Ölpumpe ist gerissen. Bin leider ein ziemlicher Autolaie, wusste nichtmal das so eine Kette im Motor existiert, bin direkt von der Steuerkette ausgegangen als er zu mir nur Kette gesagt hat. Nichts desto Trotz möchten Sie den Motoraustauschen, was für mich ja quasi dasselbe Ergebnis hat. Ist es so oder ist das eine Positive Wendung? Hab ich damit eine höhere Chance auf Kulanz? Ist der Schaden geringer als erwartet oder macht es für mich und meinem Geldbeutel keinen Unterschied welcher der 2 Ketten gerissen ist?

      Und danke an euch allen für eure Rückmeldungen ^^

    • Neu

      @italgo
      Wenn die Kette zur Ölpumpe reißt läuft der Motor so lange weiter bis er den Tod durch Mangelschmierung stirbt. Schäden entstehen an vielen Stellen, so dass ein Austausch sinnvoll sein kann.
      Wenn die Steuerkette reißt, schlagen die Ventile auf die Kolben auf. Die zu wechselnden Teile sind übersichtlich. Eine Reparatur kann sich lohnen, wenn das im Leerlauf passiert.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T D16SHT ST MT Ultimate EZ 02/2019)
    • Neu

      Der fehlende Öldruck wird aber angezeigt und ist daher durch zügiges abstellen des Motors nicht zwangsläufig der Tod.
      Ich denke der Schaden ist geringer. Ein kurzzeitige Mangelschmierung dürften die meisten Bauteile mitmachen. Auch der kurzzeitige Wegfall des Öldrucks an den Hydrostößeln und Kettenspanner (Steuerkette) muß nicht zwangsläufig zu einem Defekt führen.
      Interessanter ist da der Turbolader, die Welle ist Öl gelagert und bei 100000 oder mehr 1/min gibt es da schnell Schäden, die hierdurch entstehenden Späne oder abgebrochene Teile zerstören dann den Motor.

      Wenn sich aber bereits Späne im Ölkreislauf befinden, kann man nie genau sagen, was dadurch bereits entstanden ist oder auch nach der Reparatur noch als Folge entsteht.

      Öl wechseln und auf Späne prüfen. Turbolader ausbauen und prüfen. Ventildeckel runter und alles kontrollieren und natürlich den Kettentrieb samt Steuerkette kontrollieren bzw erneuern.

      Du kannst auch in dem Fall Glück haben

      Astra K ST Inno B16SHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IAF ()