Ein mal dumm gefragt: Wie breit darf mein Reifen laut TÜV sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein mal dumm gefragt: Wie breit darf mein Reifen laut TÜV sein?

      Leute, helft mir mal auf die Sprünge.. Wie breit darf mein Reifen laut TÜV sein? Würde gern etwas breitere nehmen, aber nächstes Jahr steht die nächste Überprüfung an. Gucken die da überhaupt so genau drauf? Hab immer das gefühl meine prüfer setzen da nur ihren willy drunter! Kann man ja auch schlecht jedes mal nachprüfen bzw beobachten

      ""
      ""
    • Die Prüfer überprüfen die Reifen, ob sie der Größe entsprechen, die in dem Fahrzeugschein eingetragen sind. Sie überprüfen auch den Alter von dem Reifen und die Profiltiefe.

      Im Falle einer Verkehrskontrolle kann es passieren, dass die Betriebserlaubnis erlischt, wenn die Reifengröße nicht der Fahrzeugscheineintragung entspricht und ein Gutachter dazu geholt werden kann, den man auch bezahlen muss.

      - Seit 6.2016 Astra K ST INNOVATION 1.6 CDTI mit serienmäßigen Quickheat - 136 Diesel-PS mit Automatik und in Azurblau -

    • Opelaner1970 schrieb:

      Die Prüfer überprüfen die Reifen, ob sie der Größe entsprechen, die in dem Fahrzeugschein eingetragen sind. Sie überprüfen auch den Alter von dem Reifen und die Profiltiefe.
      Das Alter wird mit angeschaut, wird aber höchstens als in Form eines Hinweises in den Bericht mit aufgenommen.
      Die Profiltiefe wird kontrolliert.
      Die Größe wird zuerst in der Zulassungsbescheinigung Teil I nach geschaut. Dort stehen aber meist nur eine oder zwei Größen.
      Falls die gesuchten nicht gefunden werden, gibt es zwei Möglichkeiten. 1. der Halter legt eine ABE für die Zubehörfelgen samt der genutzten Reifengröße vor.
      2. Der Prüfer schaut in der Fahrzeugsystemdatenbank nach. Dort können alle vom Hersteller freigegebenen Reifengrößen aufgeführt.
    • tonberry schrieb:

      Mach zur Prüfung die Winterräder drauf und gut ist
      Glorreichste Idee überhaupt! Beitrag des Monats! :m0007:

      seit 04/19: Opel Astra K ST "Ultimate", 1,6 Turbo, Quarzgrau, elektr. Heckklappe, DAB+ und OPC-Line Interieur
      04/14 bis 04/19: Opel Astra J GTC, 1,4 Turbo, Mineralweiß, Innovation-, Komfort-, Design-Paket, OPC-Pedale
      07/09 bis 04/14: Opel Corsa D "Sport" 1,4 90PS, 3-T; Silber; Serienausstattung plus Sportfahrwerk
      12/06 bis 05/09: Opel Corsa B "Edition 2000", 1,0 54 PS, 3-T; Silber, Klimaanlage, CDR 500 Radio nachgerüstet

    • tonberry schrieb:

      Mach zur Prüfung die Winterräder drauf und gut ist
      Mal ganz ehrlich, was soll uns Dein Beitrag hier sagen?

      @Adrian Du darfst ausschließlich die im CoC genannten Reifengrößen auf Serienfelgen fahren. Bei Zubehör-Felgen gelten die Angaben in ABE und/oder Gutachten. Hierbei bitte eventuelle Auflagen beachten.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      :m0008::m0008::m0008:

      1.6T ST Ultimate quarzgrau EZ Februar 2019 (Spritmonitor)
    • Verstehe irgendwie das Problem nicht. Fahr doch einfach mal zum Reifenhändler und lass dich dort beraten. Da gibst du deine Schlüsselnummern durch und die sagen dir, was möglich ist und was nicht. Genauso läufts auch ab bei den verschiedenen Online Shops. Bestelle meine Reifen nur so und wenn es größer sein soll gibts eben die ABE dazu.

      Und dass TÜV Prüfer nur ihren "Willy" drunter setzen ist natürlich der größte Unsinn. Die kommen in Teufels Küche. Auf jedem Protokoll ist nachzuvollziehen, wer die Prüfung durchführt und entsprechend können die haftbar gemacht werden, wenn was passiert. Da wird also schon genau geschaut, ob die Reifen passen.

      Schreib doch lieber mal ein paar Infos zu deinen aktuellen Reifen und welche du gern drauf hättest.

      Beste Grüße