20191229: Geschmäcker im Wandel - auch Opel dabei: Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 20191229: Geschmäcker im Wandel - auch Opel dabei: Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt.

      Geschmäcker im Wandel
      Auch Kult-Sportwagen dabei: Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt

      "(...) Am Ende eines Jahres ist es üblich, Bilanz zu ziehen. Dazu zählt auch die Beschäftigung mit denen, die von uns gegangen sind.
      In unserem Fall werfen wir einen letzten Blick auf die Automodellen, die im Laufe des Jahres 2019 ihren Abschied nehmen mussten."

      Gleich mehrere Abgänge bei Opel
      m.focus.de/auto/news/autos-die…m-wandel_id_11480844.html

      "Dass gutes Aussehen, pfiffige Ausstattungsdetails und ordentliche Verkaufszahlen nicht vor dem Aus bewahren, musste dieses Jahr der Opel Adam erfahren. Der 2013 gestartete Lifestyle-Zwerg sollte frischen Wind ins Rüsselsheimer Portfolio bringen. Tat er auch, allerdings war der 3,70 Meter kurze Adam aufgrund seiner vielen Konfigurationsmöglichkeiten, darunter auch – Rolls Royce lässt grüßen - ein Sternenhimmel fürs Innendach, nicht eben günstig zu produzieren. Maßgeblich zur Verabschiedung des kleinen Opel trug aber der Eignerwechsel von GM zu PSA bei. Im französischen Konzern gibt es reichlich Klein- und Kleinstwagen, darunter auch schicke wie die Exemplare von DS. Also warum einen Konkurrenten mitlaufen lassen?
      Und falls der eher unscheinbare Karl dachte, er würde bei der Modellbereinigung übersehen, hatte er sich getäuscht. Auch dieser auf Alltagstauglichkeit ausgelegte Kleinstwagen musste dieses Jahr seinen Abschied nehmen. Auch er hat mit seiner GM-Plattform den falschen Untergrund und wird nicht länger gegen Peugeot 108 oder Citroen C1 antreten. Damit nicht genug, verschwindet ein weiteres Opel-Modell vom Markt: der Cascada. Hier liegt es weniger an neuen strategischen Ausrichtungen, sondern eher daran, dass die große (Zulassungs)-Zeit der Cabrios vorbei ist.

      Ob das auch der Grund ist, warum Fiat in Deutschland den 124 Spider aus seinem Programm genommen hat? Der Roadster, der wie sein Tuning-Ableger von Abarth in Japan gemeinsam mit dem technisch eng verwandten Mazda MX-5 vom Band läuft, verkaufte sich seit seinem Debüt 2016 hier zu Lande rund 7.400 Mal. Eigentlich kein ganz schlechter Wert für das mittlerweile winzig gewordene Roadster-Segment. (...)

      Die große Zeit ist auch für einen andere Fahrzeuggattung vorbei. Vans, einst Lieblinge von Familien und Vertretern mit Platzbedarf, haben sich zum Auslaufmodell entwickelt, seit die Kundschaft lieber SUV goutiert. Diesem Trend fällt jetzt bei Ford der kompakte, 4,38 Meter lange Van C-Max und sein etwas längerer Ableger, der 4,52 lange Grand C-Max, zum Opfer. Nach dem Wegfall des kleineren B-Max (2017) werden Van-Fans nur noch beim S-Max und Galaxy fündig -zumindest vorerst.
      Kleinwagen gibt es nicht mehr als Verbrenner
      Den Volvo V40 trifft es gleich aus zwei Gründen: Er ist kein SUV und steht auf der falschen Plattform. Seit 2012 auf dem Markt ist er noch das letzte Überbleibsel aus der Zeit, als Ford bei Volvo tonangebend sowie Technikspender war. Der Kompakte erhält vermutlich keinen klassischen Kombi-Nachfolger, stattdessen dürfte nicht ganz überraschend ein Crossover-Modell seinen Platz einnehmen und zwar ganz modern mit E-Antrieb. (...)"

      Weiter unter:
      m.focus.de/auto/news/autos-die…m-wandel_id_11480844.html
      ""
      ""
    • CrocodileDundee schrieb:

      Habe neulich vor einem Seat CityGo gestanden der fast 17000€ kosten sollte. Da gefällt mir doch der Adam meiner Mutter deutlich besser!

      Das denke / dachte ich mir auch - der AdAm war (bzw. ist) eine coole Kiste. Der Kofferraum ist eine kleine Fehlplanung, da einfach meiner Meinung nach nicht vernünftig umgesetzt. Ansonsten war der Kleine eine erschwingliche Alternative. Später auch mit ordentlichen Turbomotoren. Schade, sehr schade.
    • Den SUV Trend verstehe wer will, obwohl ich dieses Jahr den Opel Grandland X zur Miete fahren durfte, verstehe ich den Trend nicht.

      Ebenso kann ich es nicht leiden, Motoren mit etwas Spaß an PS nur noch als Automatik Getriebe anzubieten. Ja Mercedes Benz, IHR seit da Spitzenreiter.

      Gerade Adam, Karl, Corsa sind für die Stadt einfach perfekt. Selbst zwischen 2 dicke überfettete SUVs gab es genug Fläche, sich da durch, bzw. rein zu mogeln. Ich schließe mich meinen Vorrednern an, schade, echt schade.

    • IdefixWindhund schrieb:

      obwohl ich dieses Jahr den Opel Grandland X zur Miete fahren durfte
      Bei mir war es "nur" eine Probefahrt. Aber der 2,0D mit EAT8 war sehr überzeugend mit Tendenz zu verführend.

      Sorry für OT und zurück zum Thema:
      Da sich das Fahrzeugportfolio über die Jahre und Jahrzehnte immer wieder angepasst und verändert hat, sehe ich keinen Grund zur Besorgnis. Es werden in jedem (verbleibenden) Segment genau die überleben, mit denen sich Geld verdienen lässt.
      Ein Hersteller ist nun mal kein Wohlfahrtsunternehmen.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T ST MT EZ 02/2019)
    • CrocodileDundee schrieb:

      Schade um den Adam. Habe neulich vor einem Seat CityGo gestanden der fast 17000€ kosten sollte. Da gefällt mir doch der Adam meiner Mutter deutlich besser!
      Bist du denn auch scho mal im Citygo/Up/Mii mitgefahren? :D Hatte mal einen als Mietwagen. Das Ding ist eine Konservendose auf Rädern XD Keine Ahnung wie die Preise, bei den Kisten, Zustande kommen!

      Astra K Sports Tourer, 1.4 Turbo (150PS), AT6, Schwarzmetallic, Innovation, Keyless Go, elektrische Heckklappe, Leder, ILux und was sonst noch so beim Inno drin war. Baujahr: 2016

      Kilometer bei Kauf: 70636 (13.05.2019)
      Kilometer Aktuell: 86437 (31.07.2020)

    • Meine Frau hat einen Adam und ich mag den kleinen Knirps sehr gerne. Sieht klasse aus im Gegensatz zu vielen anderen kleinstwagen für die Stadt. Er ist halt wie ne stylische Handtasche. Wer sich den Adam gekauft hat, der wird sich auch nicht über den kleinen Koferraum ärgern, sowas was man ja vorher das der nicht zur Fahrt zum Ikea taugt. Jedenfalls schade um den Adam, ich fand er hat dem Image von Opel sehr gut getan. Vielleicht kommt ja nochmal nen Nachfolger. Der neue Corsa macht jedenfalls bock auf neue Opel Modelle.
      Den Cascada fand ich immer schick von aussen, innen ist er beim Astra J stehen geblieben, schade. Den Cascada auf Astra K stand wäre ne coole Sache, so wird's halt nichts mit der Zukunft.
      Und den Karl...den habe ich nie so wahr genommen wenn ich ehrlich bin :D

    • WolfgangN-63 schrieb:

      Ja, alles Schöne wird gestrichen: 1.6T, Ultimate, etc.

      Jeder, der einen hat, kann sich glücklich schätzen.
      Das dachte ich mir auch damals, als meine Farbe gestrichen wurde! Bin froh ihn genau so bestellt zu haben wie er ist! Da fahren nicht wirklich viele von rum.

      Astra ST 1.6T 200PS Automatik, Ultimate, Rouge Braun (Metallic)
      Extras: 18'' 5-Doppelspeichen", silber, 7,5 J x 18, Premium Leder, OPC Line Interieur, Adaptiver Geschwindigkeitsregler, Park&Go, AHK, CD, DAB+, Quickheat Schnellheizer, FlexOrganizer, Sensorgesteuerte Heckklappe, PowerFlex Adapter, Alarmanlage
      bestellt: (Mitte Dezember 2017)_-_-_-_Lieferung/Abholung: (05te März 2018)_-_-_-_Aktueller Stand: er ist da...

    • Interessant,

      beim Opel Insignia kann man nun den stärksten 1,5l Motor mit 165PS haben, mit wahlweise 6 Gang Automatikgetriebe, und nun auch mit manuellen Getriebe. Das ging letztes Jahr nicht (nur Automatik). Auch sind nun die kleinstmöglichen PS 140 PS, letztes Jahr waren es glaube ich noch 130PS.

      Beim Opel Astra schleicht sich das Niveau von Mercedes Benz ein. In der 2020 Version, gibt es Konfigurationskonflikte sobald man Ledersitze auswählt. ?( Mehr als die Hälfte der 2020 Extra Pakete sind dann nicht möglich. Das soll mal jemand verstehen. Letztes Jahr war die Auswahl der Sitze ziemlich Wurst, und wirkte sich nicht auf Pakete, und der restlichen Konfiguration aus.