Schwarzer Qualm beim Beschleunigen

  • Hallo zusammen.


    Folgender Sachverhalt.

    ich bin seit januar besitzer eines astra k 1.4 125PS akutelle laufleistung 12000km gekauft mit 5800.


    ich fahre überwiegend Kurzstrecke, achte aber peinlichst genau auf warmfahren etc ( also pflegicher umgang mit dem Motor) sparsame fahrweise und niedrigtouriges fahren


    nun mein Problem. heut morgen- wassertemperatur war bei 90 grad und ich musste aus der 3 raus ordentlich beschleunigen, bei ca 3500 umdrehungen kam eine schwarze wolke und ich hatte das gefühl es gab eine fehlzündung bzw ein kuzes stocken, auch akustisch hörbar.


    ich würde mich über eure hilfe freuen.


    danke und gruß Rene

  • Sobald es Ablagerungen im Brennraum gibt, kann es vorkommen...

    Astra K Edition, Sports Tourer, Onyx schwarz, 1.2, 131Ps

    Modelljahr 2020 (A)

    Radio Navi R4.0 IntelliL/Multim radi

    Produktionsdatum 17.09.2020

    Erstzulassung 08.10.2020

    Motor-Typ F12SHT

  • ich hab im januar die 2 empfohlenen Dosen additiv verwenden und fahr auch ab und an eine längere strecke Autobahn und der Astra bekommt nur den sprit von der blauen Tanke. was soll man denn noch alles tun um dies zuverhindern? was kann der OFH jetzt tun? Software?0W20? ich hab jetzt schon nach 6000km die schnauze voll....

  • Bei Kurzstrecken und überwiegend untertourigem Fahren lagern sich aber auch immer Verbrennungsrückstände im Abgasstrang ab. Gibst du dann mal ordentlich Gas, wird der Auspuff mal ordentlich warm und durchgeblasen, der Dreck fliegt raus.

    LSPI sollte eigentlich der Vergangenheit angehören, deshalb würde ich die Sache erstmal weiter beobachten.

    Welches Baujahr ist dein Auto und hat es auch das vergeschriebene Öl drin?

    Bis 12.6.17 Opel Astra H GTC, ultrablau, Z16LET
    Seit 12.6.17 Astra K ST 1.6T azurblau

  • Vielen Dank für diese verwertbare Antwort…. Der Astra ist aus 2017 und wurde vorher von einem opa gehegt und gepflegt jedes Jahr beim OFH eine vorgeschriebene Durchsicht gemacht…. Drin ist 5w30…. Was mich an der Sache noch irritiert ist das es sich nach zündaussetzer angehört hat und nicht nach ruckel…. Klang auch irgendwie metallisch….

  • Ich persönlich würde bei meinem Auto die Zündkerzen kontrollieren...

    Nur aus Neugierde, wie sie ausschauen.

    Und Fehlerspeicher auslesen, ob ein Fehler abgelegt würde...


    Das ist meine persönliche Meinung.

    Astra K Edition, Sports Tourer, Onyx schwarz, 1.2, 131Ps

    Modelljahr 2020 (A)

    Radio Navi R4.0 IntelliL/Multim radi

    Produktionsdatum 17.09.2020

    Erstzulassung 08.10.2020

    Motor-Typ F12SHT

  • Hatte es irgendwelche Gründe, weshalb die Zündkerzen gewechselt wurden?


    Laut Wartungsvorgabe waren sie ja noch weit vom tausch Termin entfernt...


    Die Zündkerzen sind ja nicht gerade billig, und werden bestimmt nicht zum Spaß gewechselt...

    Astra K Edition, Sports Tourer, Onyx schwarz, 1.2, 131Ps

    Modelljahr 2020 (A)

    Radio Navi R4.0 IntelliL/Multim radi

    Produktionsdatum 17.09.2020

    Erstzulassung 08.10.2020

    Motor-Typ F12SHT

  • Morgen,


    LSPI war doch nur in den unteren Drehzahlen ein Problem und war dann doch immer mit Massivem Leistungsverlust verbunden beim beschleunigen und nicht nur einem Ruck. Eine Schwarze Wolke hab ich in der Verbindung auch noch nicht gelesen.

    Ich würde auch sagen das das Ablagerungen im Auspuff waren.

  • das es sich nach zündaussetzer angehört hat und nicht nach ruckel…. Klang auch irgendwie metallisch….

    Das war sogar ganz sicher LSPI. Der metallische Klang ist dafür charakteristisch. Die Wolke aus dem Auspuff war wohl eher ein Zufall.


    Nächste Schritte:

    Kompression messen und Zylinder endoskopieren lassen.


    Das Problem bei LSPI ist ja nicht, dass es auftritt, sondern dass die Kolbenringstege dabei brechen (können).


    Bei den 1.4T ohne OPF kann man leider nichts endgültiges gegen LSPI unternehmen. Ab "mit OPF" wurden die Kolbenringe geändert, danach hat man davon eigentlich nichts mehr gehört.


    Wichtig: Öl muss DEXOS 1 Generation 2 sein, 5W30 beschreibt ja nur die Viskosität. Öl häufig wechseln (spätestens nach 15.000 km). Additive wie vorgesehen verwenden.

  • So…. Beim OFH gewesen…. Nach kurzer fehlerbeschreibung, kam er mit einem Ausdruck aus opeldatenbank , wo 1:1 meine Fehler drin standen. Opel nennt das SPI…. Ohne grosses reden, bekam ich einen Termin zum Softwareupdate. Da ja nun mein Motor betroffen ist, ist jetzt meine frage. Wie soll ich jetzt fahren bis zum update..definitiv keine volllast mehr geben oder?😂

  • Ich würde jetzt an Deiner stelle so wenig wie möglich fahren und wenn nur in teil last

    Astra K 1.6 CDTI 160 PS , EZ 2017, jetzt 82000 Km gelaufen, fast volle Hütte :):) Leider kein Matrix und Ledersitze, aber net schlimm

    Veränderungen: Dynamische Schwarze Blinkleuchten, LED Innenbeleuchtung, Chrome Umfassung Nebelscheinwerfer und Chrome leiste Reflektor am Heck. Auto wird nur per Hand gewaschen.:thumbup: