Beiträge von PcM-Fr34K

    Hallo,
    Als erstes möchte ich mal verkünden, dass der kaputte Spiegel erfoglreich und ohne Komplikationen ersetzt wurde und dass das Ganze einfacher war als gedacht habe.
    Hier noch ein kurze Anleitung zum abbauen der Tüverkleidung und des Spiegels, falls irgendjemand auch mal so blöd ist und rückwärts gegen einen Betonpfeiler fährt:


    Als erstes muss man die Verkleidung des Türgriffes entfernen. Auf welcher Seite man anfangen muss habe ich auf dem Bild mit meinen Super-Paint-Skills markiert:


    1.jpg


    Am besten benutzt man dafür ein Plastikwerkzeug, weil man sonst evtl. Kratzer machen könnte. Und scheinbar gibt es hier Unterschiede bei den verschiedenen Versionen des Astras, weil man laut der Anleitung im vorher schon geposteten Thread auf der anderen Seite beginenn sollte. Also einfach möglichst vorsichtig sein, dann merkt man schon wo man beginnen muss.


    Dann ist noch die Verkleidung hinter dem Türöffner dran:


    2.jpg


    Dafür ebenfalls mit einem Plastikwerkzeug den Deckel an der Oberseite lösen.


    Dann werden die Schrauben gelöst. Eine befindet sich hinter dem Türöffner, zwei am Türgriff und weitere zwei an der Unterseite der Türverkleidung.


    Dann müsst ihr die Verkleidung vorsichtig abnehmen. Beginnt am besten sie an der äußeren unteren Ecke wegzuhebeln. Das ganze wird dank der tollen Plastikklipse auch relativ ungesund klingende Geräusche machen. Das ist aber ganz normal. Wenn ihr den ersten Spalt habt fahrt mit einem länglichen Werkzeug hinein und löst die blauen Plastikklipse. Wenn ich mich recht erinnere gab es sieben Stück davon. Wenn ihr alle gelöst habt müsst ihr die Verkleidung anheben und den Zapfen für das Türschloss ausfädeln. Dann könnt ihr auch den Seilzug für den Türöffner lösen. Seit dabei möglichst vorsichtig. Anschließend werden von der Verkleidung alle Stecker abgezogen und das Ganze kann erstmal beiseite gelegt werden.


    Wenn man nun den Spiegel tauschen will muss man diese Folie abziehen:


    3.jpg


    Irgendwie schaffe ich es nicht das Bild richtig zu drehen. Jedenfalls sind hinter dieser Folie zwei Schrauben. Wenn ihr die löst kann man den Spiegel abnehemen. Dabei muss nur darauf geachtet werden, dass das Kabel für Spiegelheizung und Verstellmotor auch von der Tür gelöst ist. Dieses ist nur mit einem Gummistopfen befestigt. Es sollte also reichen diesen herauszudrücken.


    Das Spiegelgehäuse zu tauschen hat sich dann doch etwas schwieriger gestaltet. Da bei mir nur das Gehäuse und nicht der eigentliche Spiegel kaputt war wollte ich diesen natürlich nicht kaputt machen. Da es aber scheinbar von Opel nicht vorgesehen ist das Spiegelglas im ganzen zu entfernen habe ich das Gehäuse aufgesägt und den Spiegel von hinten gelöst. Warum man das normalerweise nicht im ganzen lösen kann seht ihr hier:


    4.jpg


    Alle roten Kreise markieren einen Widerhaken und mir wurde bereits von einem Opelmechaniker bestätig, dass die Spiegel nichteinmal direkt in den Opelwerkstätten im Ganzen entfernt werden können. Meiner Meinung nach eine ziemliche Frechtheit. Wenn ihr aber schonmal soweit seit ist es fast erledigt. Nun müsst ihr die Kabel für die Spiegelheizung und die des Stellmotors abziehen. Dann kann man den Stellmotor in das neue Gehäuse schrauben und den Spiegel draufklipsen.
    Anschließend wird der ganze Spiegel wieder ans Auto geschraubt, der Gummistopfen um das Kabel wird wieder in der Türe montiert und die Folie vor den Schrauben des Spiegels kommt wieder an ihren Platz. Wenn diese nichtmehr hält ist das auch nicht so schlimm. Klebt das Loch nur mit einem wasserfesten langlebigen Klebeband zu. Dann werden die Kabeln und der Seilzug für den Türöffner wieder an der Verkleifung montiert. Anschließend solltet ihr schauen ob alle blauen Plastiklipse da sind und wichtig ist, dass diese sich auf der Verkleidung und nicht auf der Türe befinden. Dann nur noch den Zapfen für das Türschloss in die das Loch fädeln und die Verkleidung ausrichten. Dann müsst ihr sie überall wo sich ein Klips befinden gut andrücken bis ihr es einrasten hört. Anschließend noch die Schrauben rein und die Plastikteile wieder montieren.


    Ich hoffe die Anleitung hilft irgendjemandem. Wenn jemand Fragen hat kann er mich anschreiben und auch mal einen Blick in den Thread werfen, den ich im vorhergehenden Post erwähnt habe.


    MfG Marvin

    Nein, aber danke. Ich habe gerade foglenden Beitrag entdeckt:


    türverkleidung ausbauen


    Ich glaube damit sollte es gehen. Ein Freund von mir ist Auto-/Motorradmechaniker und wird mir dabei helfen. Wenn ich daran denke mache ich Fotos und kann sie dann hochladen, falls jemand in Zukunft auch aus irgendeinem Grund die Türverkleidung abnehmen muss.

    Hallo,
    Ich habe ziemlichen Blödsinn gemacht und bin mit meinem linken Außenspiegel beim Rückwärtsfahren in der Garage an einen Betonpfeiler angeeckt. Das Ergebnis seht ihr im Anhang.
    Ich habe das ganze nun notdürftig mit Ducttape (dein Freund und Helfer) zusammengeflickt, damit ich weiterhin in die Arbeit fahren kann.
    Das komplette Gehäuse habe ich mir nachbestellt. Nun meine Frage: Weiß jemand ob ich das ganze tauschen kann ohne die Verkleidung der Tür zu entfernen? Die "Halterung" des Spiegels ist ja komplett unbeschädigt und könnte bleiben. Ich habe hier im Forum allerdings nur eine Anleitung für den Tausch der Spiegelkappen gefunden.
    Weiß außerdem noch jemand wie man den eigentlichen Spiegel abnehmen kann ohne diesen zu zerstören? Ich bekommen ja als Ersatzteil nur das Gehäuse.


    Danke schonmal im Vorhinein,
    Marvin

    Ja. Wenn der Subwoofer spielt funktioniert das ganze. Nur eben hast du das gleiche Problem wie ich auch hatte. Dadurch dass der Sub in Reihe mit dem Boxen ist fällt an beiden gleichviel Strom ab. Du bräuchtest also mehr Ausgangsleistung. Das habe ich dadurch gelöst, dass ich einen high/low adapter ans radio gehängt habe und das entstehende signal an die low eingänge des Subwoofers sowie einen verstärker gehängt habe. Der Verstärker hat mir dann die hinteren Boxen versorgt. Kompliziert, funktioniert aber.


    Edit: Es gibt subwoofer die an den high eingängen statt der standardmäßigen 4Ohm 4kOhm haben. Dann kannst du die Boxen und den Sub parallel schalten ohne dass du merkbare Leistungseinbußen hast oder die Headunit gefährdest.

    Ich habe aus China ca 48€ bezahlt und es hat knappe 5 Wochen gebraucht. Aber dafür war es in antistatic-Folie eingewickelt und in einer kleinen Box, welche mit Luftpolsterfolie umwickelt war und das ganze hat sich in einer etwas größeren Box befunden, welche in einem Luftpolsterumschlag war. Also von der Verpackung her top. Da könnte sich Amazon auch ein Beispiel nehmen.

    Hallo,
    Ich hätte das bei meinem noch nie bemerkt. Die Kupplung geht bei mir ganz normal wieder zurück, so wie mans erwarten würde. Aber man kann meinen Astra (Der normale K als Benziner) wahrscheinlich nicht mit deinem vergleichen.
    Ich würde an deiner Stelle einfach mal zum Händler fahren und das ganze durchchecken lassen. Nicht dass dadurch noch Probleme entstehen.


    LG

    Hallo,
    Ich habe die Türverkleidungen garnicht erst abgenommen. Aber ich kann sagen, dass schon beim Astra F (BJ 1995) sehr viele Plastikteile und Klips dahinter waren. Ich nehme also an, da wir ja in Zeiten Leben wo alles genietet, geklebt und aus Plastik ist, dass es hier auch in etwa so aussieht. Ich kann es aber nicht genau sagen. Vlt kann dir @Hellfire weiterhelfen.


    LG

    Hatte das Problem gestern auch. Das Auto ist in der Sonne gestanden. Ich bin losgefahren und alles hat funktioniert. Kaum war ich vom Firmenparklatz weg gab es schon die Meldung und es wurde still im Auto. Die Klima hat aber weiterhin funktioniert und wurde spürbar kühl. Nach 5 Minuten war das Navi wieder da und hat dann noch einen Neustart durchgeführt. Dann ging alles wieder.