Bremse bremst nicht richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremse bremst nicht richtig?

      Hallo,

      folgendes. Mein Auto 105 PS 1.0l) ist etwas über 3,5 Jahre alt.

      Als der Wagen neu war reichte zum bremsen das antippen der Bremse. Nach 3,5 Jahren musste ich relativ weit durchdrücken, damit überhaupt etwas passierte.

      Nun habe ich vorne neue Bremsscheiben und Klötze bekommen.

      Wenn ich jetzt auf die Bremse trete, dann muss ich sie nicht mehr ganz durchtreten, aber ein antippen, wie als der Wagen neu war reicht auch nicht. Also trotzdem noch relativ weit. Ist das normal?

      Im April 2020 muss ich zur 4. Inspektion, wo die Bremsflüssigkeit gewechselt wird. Kann es an dieser liegen, dass man die Bremse fester durchtreten muss?

      Kann ich mit dem Wechsel der Flüssigkeit bis April warten? Sollte ich das lieber vorziehen?

      Wie ist das Bremsverhalten bei euch nach ungefähr 3,5 Jahren? Musstet ihr schon etwas an den Bremsen machen?

      ""
      ""
      Astra K Innovation - 1.0 EcoTec 105 PS S/S
      Graphit Schwarz - Athena/Morrocana Kombination - Assistenzpaket - Winterpaket 1 - Innovationpaket - OnStar :thumbsup:
    • Die Bremsflüssigkeit wird alle 2 Jahre gewechselt da die Wasser zieht.
      Bei zu großen Wasseranteil kann dir passieren das du bei Extrembremsungen (z.B. Pass bergab ständiges Bremsen) das Wasser in der Bremsleitung das kochen anfängt und somit in Gasförmigen zustand wandelt und somit das Bremspedal durchfällt. Für die beweglichen Bremsbauteile (Bremszylinder, Hauptbremszylinder, ABS Block) ist ein hoher Wasseranteil natürlich auch nicht gut, aber alle 2 Jahre reicht der Wechsel auf alle fälle aus.

      Für dein Problem würde ich den Bremskraftverstärker oder fehlenden Unterdruck vermuten. Es kann aber auch deine Bremsscheiben / Bremsbelag Kombination in Frage kommen. Vielleicht fördert deine Bremsweise auch das Verhärten der Bremsbeläge ?( .

      Meiner ist 3 1/2 Jahre alt und bremst noch wie am ersten Tag, hab allerdings auch erst 17Tkm runter 8o

      Astra K 1,4 Sportstourer + Dynamik (110kw) Automatik, weitere Fahrzeuge: VW T5 Multivan 2,5, Porsche Boxster 2,7, KTM RC8, Suzuki XF650, KTM 1290 Super Adventure S.

    • Vorsicht mit dem Bremsen!
      Bei mir war die Pumpe gebrochen die die Bremsflüssigkeit zum Bremskraftverstärker bringt.
      Hatte zuerst auch die Probleme, das ich in die Bremsen steige und sich fast nichts getan hat. Bis ich beim heimfahren beim Kreisverkehr nicht mehr bremsen konnte!!!
      Zum Glück konnte ich einen Unfall verhindern, da ich schon unter 40 kmh war und noch eine mechanische Handbremse habe!!! Aber meine U-Hose war dann voll!!
      FOH hat behauptet die Bremsbeläge und Bremsklötze hätten nur noch einen Millimeter. Hätten 1200 EURO verlangt!!
      Und in Wirklichkeit war die Pumpe gebrochen!!!! Und dieses Teil wird in Bulgarien hergestellt und gibts nur Original von Opel und kostet 600.-!!!
      Gottlob war ich schon von der Autobahn herrunten! Nicht aus zu denken was geschehen hätte können. Mein Mechaniker meines Vertrauens hat mir die Bremsbeläge und die Scheiben gezeigt und hat mir gesagt das da mehr als genug oben ist!! Und des weiteren hat er mir erklärt, das diese Pumpe notwendig ist, da die Motoren immer weniger Leistung haben und dann aber solche Zusatzgeräte brauchen....Ich bringe die Teile noch zum FOH und zeige Ihm das!!
      Eine riesen Sauerei und eine Frechheit!! Ich habe dann im I-Net recherchiert und gelesen das auch dies Opel bekannt ist und vielen schon passiert ist.

      LG
      Accorddriver

    • Accorddriver schrieb:

      Bei mir war die Pumpe gebrochen die die Bremsflüssigkeit zum Bremskraftverstärker bringt.
      Das gibt es nicht.
      Was es dagegen gibt, sind Vakuumpumpen, die im BKV den erforderlichen Unterdruck herstellen.

      Accorddriver schrieb:

      FOH hat behauptet die Bremsbeläge und Bremsklötze hätten nur noch einen Millimeter. Hätten 1200 EURO verlangt!!
      Gut, das kann man zur Not selbst nachmessen.

      Accorddriver schrieb:

      Und des weiteren hat er mir erklärt, das diese Pumpe notwendig ist, da die Motoren immer weniger Leistung haben und dann aber solche Zusatzgeräte brauchen
      Das liegt nicht an weniger Leistung (ich kann mich bei meinem K wirklich nicht beschweren) sondern daran, dass Turbomotoren so gut wie nie Unterdruck im An"saug"krümmer haben.

      Accorddriver schrieb:

      Eine riesen Sauerei und eine Frechheit!!
      Du meinst die Leistung Deines FOH? Richtig bewertet.

      Accorddriver schrieb:

      Ich habe dann im I-Net recherchiert und gelesen das auch dies Opel bekannt ist und vielen schon passiert ist.
      Von gebrochenen Vakuumpumpen lese ich heute das erste mal.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T ST MT EZ 02/2019)
    • Accorddriver schrieb:

      Vorsicht mit dem Bremsen!
      Hattest du die Org. Bremsklötze drinnen? Oder hast du Sportbeläge verbaut?

      Bei Sportbelägen erhöht sich die Temperatur der Bremsflüssigkeit, und hier gehört nach Art der Gattung viel öffters die Bremsflüssigkeit gewechselt. Ob dieses eine Auswirkung auf die Vakuumpumpe hat, kann ich leider nicht beantworten. Aber auf die Bremsflüssigkeit jeden Fall.

      Lg, Ralf

      Unser Baby bremst von 100 auf 0 schneller als die Beschleunigung von 0 auf 100. Da gibts noch Arbeit! ;(

    • Meinen Astra K hab ich jetzt neu, war ein Vorführwagen und hat jetzt 6000 km runter, ich bin der Meinung er bremst ziemlich schwach man muß schon ganz schön auf die Bremse latschen um rechtzeitig zum Stillstand zu kommen, vielleicht bin ich auch etwas zu vorsichtig da ich vorraus schauend fahre und eher vorsichtig bremse, aber zum Vergleich zu meinen vorherigen Astra J kam mir die Bremse vom J stärker vor.

      Aber vielleicht täusche ich mich da auch, weil man ja mit einem neuen Auto im allgemeinen vorsichtiger umgeht ;)

    • MoinMOin,

      dann brems halt auch mal gscheit :D

      dieses "vorsichtige" Bremsen ist auch nicht wirklich gut für die Bremsanlage.

      rein in die Eisen..die hält das aus
      und ist sogar gebaut dafür :thumbsup:

      kann mich nicht beschweren
      hab bisher nix zu meckern über die Stopper

      Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
      WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
      Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
      und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D

      ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

    • mattze68 schrieb:

      vielleicht bin ich auch etwas zu vorsichtig
      Das ist das Schlimmste, was Du vier Scheibenbremsen antun kannst.
      Nur bei ordentlichem und kräftigem Gebrauch (muss ja nicht ständig sein) können die Beläge ausgasen und sowohl Scheiben als auch Beläge gereinigt werden.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T ST MT EZ 02/2019)