Diskussion über Öllebensdauer und deren Messung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diskussion über Öllebensdauer und deren Messung

      @opelfanboy: hast du schon die Logik dahinter verstanden?

      Es ist wohl eine Kombination aus zurückgelegte Kilometer und verstrichener Zeit.

      Ein Prozent entsprich dabei wohl 3,65 Tage und/oder 300km.

      Also theoretisch müsste bei einem stehenden Fahrzeug also nach einem Monat etwa 8% weniger Ölrestlebensdauer vorhanden sein, obwohl der Wagen nicht bewegt wurde.

      Ebenso müsste bei einer Tagestour von 600km 2% weg sein.

      Die interessante Frage wäre dann, wieviel Prozent weg sind, wenn ich in einem Monat genau 2400km fahre. So wie ich es verstehe müssten dann eben genau trotzdem nur 8% weg sein, weil keine der Bedingungen übertroffen wurde.

      Fahre ich aber in dem Monat 4800km, müssten hingegen 16% weg sein.

      Mein Denken beißt sich aber noch dahingehend, wenn man z.B. in 6 Monaten theoretisch 19200 km (=64%) fährt und dann der Wagen nur noch steht, dann müsste man schon nach ca 4 weiteren Monaten =(32%) zum Ölwechsel (Rest bloß noch 4% nach 10 Monaten), obwohl die Regel ja heißt nach 30000km oder nach 12 Monaten.

      Also wenn mal einer von euch seinen Wagen eine Woche stehen lassen sollte, schaut bitte mal ob dann auch tatsächlich 2% weniger Ölrestlebensdauer vorhanden ist, sonst ist das ganze natürlich völliger Quatsch ;)


      Ölrestlebensdauer - Kilometer - Erstzulassung - Eintragsdatum - Username - Motor
      ------------------------------------------------------------------------
      94% - 001.014 km - 02/2016 - 08.03.2016 - Dirk - 5-Türer - Benzin
      94% - 000.931 km - 02/2016 - 01.03.2016 - androidjuergen - 5-Türer - Benzin
      87% - 001.990 Km - 01/2016 - 02.03.2016 - Fausos - 5-Türer - Benzin
      86% - 001.635 km - 01/2016 - 01.03.2016 - OpelDynamik - 5-Türer - Diesel
      82% - 003.186 km - 12/2015 - 02.03.2016 - Hallo Amt - 5-Türer - Diesel
      81% - 002.571 km - 01/2016 - 09.03.2016 - opelfanboy - 5-Türer - Benzin
      79% - 006.203 km - 12/2015 - 02.03.2016 - normalo - 5-Türer - Diesel
      72% - 008.442 km - 12/2015 - 05.03.2016 - ibot79 - 5-Türer - Diesel
      71% - 004.467 km - 01/2016 - 09.03.2016 - Bremmo - 5-Türer - Benzin
      60% - 006.357 Km - 09/2015 - 02.03.2016 - Wulle1985 - 5-Türer - Benzin
      ""
      ""


      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.
    • @Mod bitte diese und Bremmos Nachricht zu einem eigenen Thread basteln mit dem Titel "Diskussion zur Ölrestlebensdauer", danke!

      @Bremmo: Lustig, genau gestern habe ich auch schon angefangen zu rechnen. ;)

      Was ich herausgefunden ist, dass es eine logarithmische Darstellung ist. Also definitiv nicht linear. Wenn man allerdings zwei Aspekte betrachtet, so wie Du es machst, dann könnte da was dran sein und man kommt der Lösung näher. Ich habe nämlich derb gestutzt, dass ich wegen 100km mehr fahren, 2% Ölrestlebensdauer verloren habe. Das ich aber quasi 2 Wochen lang mein Auto nicht bewegt habe, ist dies sehr sehr seltsam. Bis man dann auf den Zeitaspekt kommt. :D

      Wo sich dein Denken beisst (tolle Beschreibung :D ) ist eben, dass Du auch hier linear denkst. Wahrscheinlich spielen Kilometer und Zeit eine Rolle, aber eben nicht linear.

      So oder so habe ich wirklich das Gefühl, dass hier eben nicht die echte Ölrestlebensdauer angegeben wird, sondern nur ein geschätzter Wert. Aber um da sicher zu gehen, brauchen wir mehr Datenpunkte. Und wahrscheinlich definitiv ein Jahr Zeit. :D

      Was halt doof gemacht ist von Opel: So wie es sich bisher entwickelt, müsste jeder von uns vor den 30k oder einem 1 Jahr zur Inspektion. Und da würden definitiv die Kunden sturm laufen. Also wird sich die Kurve zum Ende hin wohl wieder abflachen - logarithmisch halt. :D Aber clever ist anders...

    • Hab mal ein bisschen weiter geforscht und bin bei Patenten von GM gelandet.

      Hierbei habe ich ein interessantes Patent gefunden: google.com/patents/DE102013211308A1?cl=de

      Da gehts genau darum, wie die Ölrestlebensdauer bestimmt werden kann.

      Bei dem Patent wird zusätzlich die Öltemperatur mit einbezogen. Wenn viele kurze Fahrten stattfinden, wo das Öl nicht wesentlich erwärmt wird, dann gibt es einen Straffaktor, wenn das Öl jedoch lange Strecken mitmacht sinkt dieser Straffaktor wieder, weil z.B. überschüssiges Benzin/Wasser im Öl verdampft und somit die Ölqualität wieder besser wird.

      Ob jetzt diese Logik da bei unseren Ks mit einbezogen wird, kann ich nicht sagen.

      Es würde für mich aber Sinn machen, da ich ja schon 30% meiner Ölrestlebensdauer verloren habe nach knapp 2 Monaten und etwa 4500km.

      Bei vielen Fahrten von etwa 25 km schaffe ich es nicht mit meiner Fahrweise die Kühlwassertemperatur auf 90°C zu bringen, meist ist bei 70°C Schluss, was auch dafür sprechen könnte, dass das Öl nicht ausreichend erwärmt wird und ich so einen Straffaktor hinzgerechnet bekomme.

      Alles nur Theorie, aber wer weiß?



      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bremmo ()

    • Von der Logik her macht es ja Sinn - wobei bei mir eine typische Strecke entweder 2km oder 13km sind. :D Alles andere geht dann bei mir in 20-30km. Wobei interessanterweise oftmals schon nach 5km das Wasser bei mir bei 90 Grad ist - Auto steht aber auch draußen, kann also auch an der Sonne liegen.

      Allerdings wird es wohl in der Realität knifflig werden. Bei mir mittelt es sich mit der Zeit aus - einer 2km Fahrt stehen dann wieder 100 oder gar 500km Fahrten gegenüber.

      Spannend! :D

    • Wenn die Theorie stimmt, dass auch das Fahrprofil und die Anzahl der Starts mit einbezogen wird in die Berechnung, dann müsste ich tatsächlich weit vor dem 1. Jahr auf 0% sein.

      Dann würde das System jedenfalls Sinn machen, weil es eben keine einfach lineare Rechnung wie diese hier ist:

      Also entweder 100%-n/365 oder 100%-k/30.000 (je nachdem, was kleiner ist)mit n = Tage seit letztem Service und k = Kilometer seit letztem Service,

      sondern eine echte Hilfe in Bezug auf die Ölqualität, die bei vielen Kaltläufen eben mehr leidet als wenn der Wagen am Stück über weite Strecken bewegt wird.



      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.
    • Bremmo schrieb:



      Bei vielen Fahrten von etwa 25 km schaffe ich es nicht mit meiner Fahrweise die Kühlwassertemperatur auf 90°C zu bringen, meist ist bei 70°C Schluss, was auch dafür sprechen könnte, dass das Öl nicht ausreichend erwärmt wird und ich so einen Straffaktor hinzgerechnet bekomme.
      nur 70 Grad? Ich fahr in der Regel 11-12km zur Arbeit und ca. das gleiche wieder heim, aber auf 90 gehts bei mir immer rauf.
    • Hab ja den 1.0er Motor (nur 3 Zylinder und wenig Hubraum) und fahre extrem auf Spritsparen. SIehe hier bei Spritmonitor im Vergleich zu anderen 1.0ern: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/35-Opel/322-Astra.html?fueltype=2&vehicletype=1&constyear_s=2015&constyear_e=2017&power_s=77&power_e=77&minkm=1&gearing=1

      Ich hoffe mal im Sommer wirds besser mit der Temperatur. Ansonsten werde ich mein Fahrverhalten doch zugunsten etwas mehr Dynamik ändern müssen ;)

      Eine Öltemperaturanzeige, das wäre was feines, denn gut möglich dass meine Öltemperatur gar nicht so schlecht dasteht ;)



      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.
    • Aus was bestehen denn deine 25km, @Bremmo? Ich bin nach 1km auf 100 kmh da Bundesstraße --> das ist natürlich was anderes. Allerdings 5km später gleich wieder runter und den Rest mit 50kmh.

      Ich glaube trotzdem nicht, dass Du so schlimm fährst. ;) Eine Hilfe ist das System sicherlich. Aber Du bist doch mit deinem alten Wagen auch nicht schlimm gefahren - oder hat da jemand was bei einer Inspektion gesagt? ;)

      Die reinen Stadtfahrer bzw. die 180-Sachen-Fahrer sehe ich eher in Gefahr.

      Das Fahrprofil wird ja über die Temperatur miteinbezogen - im Winter ist dies aber eben bisschen anders als im Sommer. Ich behaupte auch hier: Das mittelt sich am Ende aus. ;) Spätestens wenn die dauerhauft draußen +10 Grad haben, dann sollte die Kurve nochmals flacher werden.

    • Die 25km bestehen aus 100% Landstraße mit 4 Kreisverkehren und einmal Abbiegen.

      Ich fahre soweit es geht mit 80km/h, außer von hinten naht jemand, was selten vorkommt, dann beschleunige ich auf 100. Dann geht die Temperatur auch ziemlich schnell nach oben ;)

      Mein typischer Arbeitstag sieht halt so aus, dass ich ca. alle drei Stunden 25km fahre. Also relativ viele Fahrten am Tag, mit größeren Abständen, wo das Öl wahrscheinlich nicht richtig heiß wird dank meiner Fahrweise.

      Ich hoffe wie gesagt auch, dass es sich im Sommer wieder relativiert. Bin jedenfalls gespannt wie sich das Thema hier weiterentwickelt und wo meine Öllebensdauer nach 6 Monaten steht.



      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.
    • nur so ein Gedanke ?(
      was ist eigentlich mit der Zeit zwischen der Produktion und der Erstzulassung?

      d.h bei der Produktion wird die Uhr auf 100 % gesetzt. Wenn die Erstzulassung erst nach 3-4 Wochen erfolgt, dann hat das Öl bereits da schon ca. 6 % - 8 % an Qualität verloren?!

      Fall 1: der Händler setzt die Uhr bei der Auslieferung auf 100 %
      Fall 2: der Händler macht es nicht und so starten die Fahrzeuge mit 94 % / 92 %

      Den Fall 2 hatte ich beim Adam. Nach einem Jahr fehlten mir genau 3 Wochen bis zur Inspektion.

      Gruss
      Manfred

      bestellt am 02.02.2016 - ausgeliefert am 15.04.2016
      Astra K Dynamic 1,4 150 PS ohne S/S (MT6), Argon Silber, Parkpilot vorne / hinten, 2 AGR Sitze, DAB+, Leichtmetallräder 7,5 x 17 im 5-Doppelspeichen Design mit 225 / 45 R 17 Bereifung, OPEL FLEXCARE Premium Paket

    • @Bremmo das "stinkt" so sehr nach der Zeitkomponente... 2% runter bei 40km Fahrt. Außer der verliert bei jedem EInparkmanöver 0,5% :D Finds schade, da ist wohl wirklich keine Messung, sondern wie in der BA geschrieben nur eine Schätzung. Trotzdem bitte noch eifrig Daten eingeben/sammeln. Spätestens wenn der FOH einem ans Bein pinkeln will, dann hat man hier schön evidenzbasiert die Fakten an der Hand. Falls es wirklich so sein sollte. :D
    • Naja, nur Zeit kanns auch nicht sein, ich bin jetzt bei 65% und habe die letzten 300km 2% verloren in 3 Tagen.

      Wie muss man sich denn jetzt verhalten wenn das Dingens auf 0% geht. Muss man dann wirklich den Ölwechsel machen um die Garantie aufrecht zu erhalten? Oder nur Ölwechsel und später dann Inspektion ohne den Ölwechsel?



      Seit 11.01.2016: Astra K Dynamic 1.0 in Schnee-Weiß :thumbup:
      105 PS, Start-Stopp, IntelliLux Matrix LED Licht, Komfort-Paket mit Klimaautomatik, Frontkamera und Winterpaket, Rückfahrkamera, IntelliLink R 4.0 mit DAB+, OnStar und Anhängerkupplung.
      Lieferzeit waren 8 Wochen.
    • opelfanboy schrieb:

      Neee, meinte auch nicht "nur" Zeit. Aber es spielt leider doch Zeit mit rein. Was ich ehrlich gesagt unlogisch finde. Selbst wenn ich 1 Jahr das Auto nicht bewegen sollte - deswegen ist dann gleich das Öl hinüber?

      Ansonsten eine gute Frage... keine Ahnung. Das wäre echt bitter, wenn dem so wäre.
      ja, daher weißt es auch, Ölwechel jedes Jahr oder alle 20-25 TKM.

      Aber klar kannst du auch weiter frahren, wird halt aber in Falle eines Motorschadens die Garantie nicht mehr greifen.