Verarbeitung vom gesamten Fahrzeug

  • Hallo liebe Mitglieder, ich möchte hier keinen Wehmut verteilen da ich ja selber einen Astra k Sports Tourer Bi Turbo fahre aber ich muss hier mal was loswerden. Ich hatte vorher einen Chevrolet cruze 2.0 Turbo Diesel, Limousine Opc blau, in der gehobenen Lt Ausstattung. Ich nur eine große Enttäuschung als mir bei 140tkm bei Minus 18 Grad der Nehmerzylinder der Kupplung zerstört wurde. Der Motor hatte eine Steuerkette die bis 180tkm keinen Mucks von sich gab wie der Rest vom Auto auch, Motor hatte Feuer ohne Ende, wahnsinniges Drehmoment. Wenn ich mir jetzt meinen Astra anschaue bis in jeden versteckten Winkel, muss ich leider feststellen das er bei weitem nicht so liebevoll und genau verarbeitet ist wie der Chevy. Nun ja, der Astra ist nicht schlecht aber ein wenig enttäuscht bin ich leider. Nehmt es mir nicht krumm, ist aber die Realität. Ich will nur hoffen das er auch zehn Jahre ohne große Wehwechen durchhält. Gruß an Alle!!!! :)

    ""
  • Ich weiß jetzt nicht genau, um was es geht, aber der Chevy Cruze stand ja bei GM meist auf der gleichen Plattform wie die Astras.

    2l Diesel klingt wie der Cruze J300 also Astra J Generation. Wenn Verarbeitung beim J besser war als beim K, würd ich trotzdem den K nehmen, einfach schöner im Interior und leichteres Fahrzeug.

    Und dass ein 2 Liter Diesel krasses Drehmoment hat, können wir uns alle vorstellen, aber was nicht im Angebot ist, kann man nicht kaufen ||

    Ich hätte auch gern nen Astra K mit Z20LET :P

    1.4 - 150 PS - Schalter - Rot - Umgebaut

  • Die Fahrzeuge dürften doch etwa gleich viel Leistung haben?


    Aber sag doch mal genau was dich stört. Dann kann ich mir die Stellen auch mal anschauen.

    Astra K ST 1.6 CDTI 110PS Innovation / AGR / IL900/ IntelliLux LED / Power Rot

  • Im Chevy Cruze (Astra J) 2.0 CDTI wird aber auch jedes einzelne Newtonmeter Drehmoment dringend benötigt, um das Einsenschwein zu bewegen. Ich hatte einen ST, ich weiß, wovon ich rede. Und nicht falsch verstehen, ich hab meinen J sehr gerne gefahren.

    Der K ST, den ich danach hatte, fühlte sich in jeder Beziehung leichter an. Nachteile hatte das keine. Ich konnte über meine Haltedauer (49.000 km) keinen Verschleiß oder andere Unwägbarkeiten feststellen.


    Der J fühlte sich eher an wie eine Burg. Der K war leichtfüßig und damit sowohl sehr flott als auch sparsam. Immerhin konnte ich den 1.6T mit 7,12 l/100 km bewegen.

    Herzliche Grüße
    Wolfgang


    (meine Eintrittskarte hier: Astra K ST 1.6T Ultimate, EZ 02/2019 bis 12/2020, quarzgrau-metallic)

    (aktuell: Grandland X 2.0D AT, Ultimate, EZ 11/2020, mondsteingrau-metallic mit schwarzem Dach)

  • Die Fahrzeuge dürften doch etwa gleich viel Leistung haben?


    Aber sag doch mal genau was dich stört. Dann kann ich mir die Stellen auch mal anschauen.

    Ja, habe ja auch 160 PS erzeugt von zwei Turbos aber das ist kein Vergleich mit dem Motor im Chevy. Was mich stört, klappernde Motorlager, geklapper im Innenraum, lose Türschachtdichtung, Ausfall Radio, Navi, Kamera, schlechte Funktionalität vom Regensensor,rubbelde Scheibenwischer und das bei 35tkm. Es gibt da noch mehr aber ich möchte es nicht übertreiben.

  • Wenn es deine Erfahrungen sind kannst du die gerne aussprechen. Da musst du nichts beschönigen.

    Meine Ideen dazu: Der 2.0 Diesel mit Single Turbo fühlte sich wahrscheinlich nur kräftiger an wegen spitzeren Drehmomentverlauf. Der Bi Turbo dürfte eine entschäftere Kurve haben. Daher das schwächere Gefühl. Die Fahrleistungen sind nach Datenblatt ja vergleichbar. Scheibenwischer kann man schnell selber tauschen. Bosch AeroTwin werden häufig empfohlen. Inneraumgeräusche lokalisieren. Für manche gibt es Lösungen. Manchmal sind es sogar so Lächerlichkeiten wie eine nicht eingerastete Rücklehne im Fond oder ein Anschallgurt der blöd hängt. Mal durchs Forum suchen. Motorlager, Türschachtdichtung und das Infotainment wären ein Fall für die Garantie. Der Regensensor ist häufig eine Diva. Da gebe ich dir Recht.

    Astra K ST 1.6 CDTI 110PS Innovation / AGR / IL900/ IntelliLux LED / Power Rot

  • Ja kann gut sein mit der Drehmomentkurve aber das ganze Getriebe war länger übersetzt, wenig Schalten war nötig um große Geschwindigkeitunterschiede zu erzielen. Der lief im 5. Gang schon fast 210 und dann war er da immer noch der Sechste!!! Mal schauen was der FOH sagt zu den Mängeln, denke mal ihm ist wieder nichts bekannt davon und ich muss es selber wieder gerade biegen. Bin leider enttäuscht für mehr Geld ein wesentlich einfacher gebautes Fahrzeug gekauft zu haben. Handling und Optik sind natürlich großartig wie auch Verbrauch und Platzangebot.

  • Frage??


    WARUM wurde das Auto dann gekauft!

    wenn doch die Verarbeitung des Fzg.

    so miserabel ist!

    Astra K Dynamic. 5-Tür 1,4l Turbo RUCKELFREI - Powerrot, 18'' BiColor, LED Matrix,
    WattLink, SolarProtect, Navi900, AGR mit Sitzheizung, OPC Pedalerie,
    Brillenfach rechts :D ergonomisch günstiger :)
    und da ich ein <3 für Mitfahrer hab..Sitzheizung hinten :D


    ***wer :D unbedingt :D was :D sucht...der :D findet :D auch :D was***

  • Oetzi Ich kann dir leider nur beipflichten. Der Kupplungsschaden bei 20tkm mag eher unter sehr selten fallen. Aber ein penetrant pfeifender Lüftungsschacht wegen schlechter Übergänge, Fensterleisten die leicht abstehend gebogen sind zum Teil, Dröhnen in der Beifahrer Armatur sind nur einige der Stellen die mir in 2 Jahren bis 50tkm aufgefallen sind. Das Auto ist ein Neuwagen gewesen.


    Die Kartendaten des Navi werden lieblos gepflegt und die Leistung der allermeisten FOH ist dermaßen ein Gräul dass man so früher oder später auf dem sinkenden Schiff sitzen muss.


    Schade, auch wenn sie als rostig verschrien waren, war mMn die Verarbeitung der 90er um Welten besser. Auch der Astra G war wesentlich besser. Beim Vectra B und Omega B hat man dann natürlich an der Elektrik im Cockpit schnell gemerkt wohin die Reise geht :rolleyes:

    ST BiTurbo Ultimate :evil: [D16DTR] mit [M35] >> EZ=01/2019 >> Schneeweiß, Navi 900, IntelliLux LED 8) , Werks-AHK, Leder

  • Nicht mal, hieß es nicht, dass man die letzten 2 Jahre immer die gleichen alten Daten bekommen hätte?

    ST BiTurbo Ultimate :evil: [D16DTR] mit [M35] >> EZ=01/2019 >> Schneeweiß, Navi 900, IntelliLux LED 8) , Werks-AHK, Leder

  • Also war vor 2 Wochen beim Ölwechsel und der FOH meinte, jedes Update kostet 99€ und der wollte mir an sich nichts andrehen und da ich auch gefragt hab, denk ich, das wird so sein.

    Die Wissenden aber gerne vor

    1.4 - 150 PS - Schalter - Rot - Umgebaut

  • Ich bin ein sehr kritischer Nutzer, was Produkte angeht. Habe auch schon diverse Fahrzeuge gefahren aus Japan und Wolfsburg. Tatsächlich muss ich feststellen, dass die Verarbeitung des Astra sehr stimmig ist. Es sieht alles hochwertig und abgestimmt aus und wirkt angenehm zurückhaltend.


    Das einzige was mich nervt, ist das fehlende OnStar und die Problematik mit der Steuerkette beim Diesel. Beide Themen sollte Opel eigentlich im Sinne der Imagepflege vernünftig angehen und einen richtigen Rückruf machen. Denn aktuell ist es so, dass sie mich als neuen Opel Kunden auch schon wieder verloren haben und der nächste wird wieder ein Asiate oder Wolfsburger werden. Was schade ist.

    Opel Astra ST Innovation | Automatik | CDTI |136 PS | 9/2019

  • Mit der Verarbeitung komme ich ja noch zu recht aber das Geklapper aus dem Motorraum wo viele schon verrückt geworden sind geht mir total auf den Keks. Bei manchen waren es die Motorlager bei anderen die Stabis der nächste hat zum Schluss das Lenk getriebe wechseln müssen bis endlich Ruhe war. Das nervt mich tierisch, sonst bin ich im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Auto. Nervt halt wenn man vorher keine Mängel hatte!