Beschädigung am Kofferraum - was ist das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beschädigung am Kofferraum - was ist das?

      Hallo zusammen,

      mir sind am Kofferraum an meiner Ladekante zwei Beschädigungen aufgefallen. Ohne jetzt selbst zu spekulieren, wollte ich mal euch fragen, was ihr denkt, woher diese Beschädigungen kommen könnten...
      Bild 1:
      [Blockierte Grafik: https://i.ibb.co/72qMndf/auto1.jpg]

      Bild 2:
      [Blockierte Grafik: https://i.ibb.co/nnTSLL7/auto2.jpg]


      Es sind zwei unterschiedliche Beschädigungen.
      Habt ihr Ideen?!? ?(

      ""
      ""
    • Sieht wirklich komisch aus...

      Ich selbst hatte bei meinem Astra J mal nen Vogelkot nicht gleich weggemacht und nach paar Tagen starker Sommersonne war der Lack angelöst und blätterte ab. Ich weiß ja nicht, ob du da immer hinterher bist und den wegmachst, zumal der Lack im Gegensatz zum J ja noch viel weniger taugt.

      An den Rändern sieht es jedoch wie ne Art Blüte aus, sieht fast schon nach Rost aus. Bleibt also merkwürdig...

      Astra K ST Ultimate (1.6 Turbo, 200 PS, S/S, bis dato ungetunt, EZ 03/19)
    • Erstmal danke für die ersten Kommentare.

      Lack kann es in der Tat nicht sein, sondern es ist Plastik an dieser Stelle. Kann Vogelkot auf Plastik einen solchen Säureeffekt haben? Auch die runde Erhebung drumherum finde ich kritisch.

      Zigarette hatte ich mir auch überlegt. Ich frag mich nur, ob dann wirklich dann dies so winzig wäre.

      Ich hab noch eine dritte Idee, die ich mal in den Raum werfe: Mein Vermieter (deutlich über 80 und definitiv nicht mehr ganz taufrisch) wollte Unkraut mit einem Bunsenbrenner wegmachen. Natürlich hat dann die Hecke gebrannt, auf einer Länge von 15-20 Metern. Mein Auto war auf der anderen Seite, Entfernung vielleicht so 4 Meter. Da sind dann viele Aschepartikel herumgeflogen. Da frage ich mich, ob es nicht so etwas sein könnte...

      Ich will aber damit nicht antanzen, wenn ich nicht relativ sicher bin.

    • Das könnten gut und gern heiße Partikel sein, die sich eingeschmolzen haben. Für genauere Aussagen fertige ich dir gern einen materialografischen Schliff an, sofern du die Stoßstange nicht mehr brauchst :D

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • MTGL schrieb:

      Das könnten gut und gern heiße Partikel sein, die sich eingeschmolzen haben. Für genauere Aussagen fertige ich dir gern einen materialografischen Schliff an, sofern du die Stoßstange nicht mehr brauchst :D
      Läuft. :D

      astra_dd schrieb:

      Und wenn du mal zum nächstgelegenen Lackdoktor fährst und den um eine Analyse bittest?
      Was wäre denn da zu empfehlen? Der FOH wahrscheinlich eher nicht, oder? A.T.U? Bei meiner Googlesuche nach Lackdoktor komme ich nicht so weit wie erhofft...

      Ich will halt nicht, dass da ein Zweifel ist. Wenn es auch Zigaretten sein könnten, dann lebe ich damit. Zusätzlichen Zunder (höhö) brauche ich mit meinem Vermieter nicht auch noch... :/
    • Ich würde mal nach Smart Repair oder Dent Wizard suchen. Wahlweise Lackierer.

      Astra K ST, 1.6 BiTurbo, Innovation, EZ06/17, Onyxschwarz, Matrix-Licht, Navi 900, EPB, SHZ, 2-Zonen-Klimaautomatik, Frontkamera, aktuell 15 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, FlexCare war leider nicht möglich, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    • Die Krankheit mit den drei Buchstaben vergiß mal schnell wieder.
      Es sieht auf den ersten Blick tatsächlich wie Hitzeeinwirkung aus, daher auch mein Verdacht mit Zigarette - da kannte ich die Vorgeschichte noch nicht. Der Lack kann prinzipiell schon viel ab und meist befindet sich Blech darunter, welches die Wärme gut verteilt und daher nicht so reagiert.
      Ist denn nur der Lack betroffen oder gibt es Anzeichen für ein Verformung des Kunstoff? Dann wäre zumindest mal Hitze die wahrscheinlichste Ursache (Ein Gutachter z.B. von der Versicherung) kann evtl weiter eingrenzen. Der Schaden ist ja nicht ohne - Smartrepair funktioniert bestimmt, aber beim FOH würden sie dir vermutlich sagen, ausbauen und komplett lackieren, wenn nicht gar neue Stoßstange - beides nicht billig und in jedem Fall besser, wenn es einen Verursacher gibt, der (bzw seine Versicherung) dafür aufkommen muß.

      Astra K ST Inno B16SHT

    • opelfanboy schrieb:

      MTGL schrieb:

      Das könnten gut und gern heiße Partikel sein, die sich eingeschmolzen haben. Für genauere Aussagen fertige ich dir gern einen materialografischen Schliff an, sofern du die Stoßstange nicht mehr brauchst :D
      Läuft. :D

      astra_dd schrieb:

      Und wenn du mal zum nächstgelegenen Lackdoktor fährst und den um eine Analyse bittest?
      Was wäre denn da zu empfehlen? Der FOH wahrscheinlich eher nicht, oder? A.T.U? Bei meiner Googlesuche nach Lackdoktor komme ich nicht so weit wie erhofft...
      Ich will halt nicht, dass da ein Zweifel ist. Wenn es auch Zigaretten sein könnten, dann lebe ich damit. Zusätzlichen Zunder (höhö) brauche ich mit meinem Vermieter nicht auch noch... :/
      ...im Nachhinein wird auch ein Lackierer da kaum die Teile einer brennenden Hecke von ner Zigarettenglut als Verursacher unterscheiden können.
      Wie lang ist denn das mit der brennenden Hecke her? Je länger, desto schwerer wird die Argumentation wenn der Heckenzündler uneinsichtig ist ... wenn Du aus taktischen Gründen eher vorsichtig sein willst (Vermieter =O:( wie wäre es mit so einer Edelstahlschutzleiste? Rosten tut da ja nix, den "Krater" vielleicht etwas mit Klarlack o.ä. versorgen (das da nix weiter abblättert)?
      Gruß Uwe

      Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...

    • IAF schrieb:

      Die Krankheit mit den drei Buchstaben vergiß mal schnell wieder.
      Es sieht auf den ersten Blick tatsächlich wie Hitzeeinwirkung aus, daher auch mein Verdacht mit Zigarette - da kannte ich die Vorgeschichte noch nicht. Der Lack kann prinzipiell schon viel ab und meist befindet sich Blech darunter, welches die Wärme gut verteilt und daher nicht so reagiert.
      Ist denn nur der Lack betroffen oder gibt es Anzeichen für ein Verformung des Kunstoff? Dann wäre zumindest mal Hitze die wahrscheinlichste Ursache (Ein Gutachter z.B. von der Versicherung) kann evtl weiter eingrenzen. Der Schaden ist ja nicht ohne - Smartrepair funktioniert bestimmt, aber beim FOH würden sie dir vermutlich sagen, ausbauen und komplett lackieren, wenn nicht gar neue Stoßstange - beides nicht billig und in jedem Fall besser, wenn es einen Verursacher gibt, der (bzw seine Versicherung) dafür aufkommen muß.

      Bei mir war dies eben auch der erste Verdacht mit der Zigarette. Ob es eine weitere Verformung gibt, habe ich noch nicht nachgeschaut. Kann aber mal im Zweifelsfall Bilder machen, jedenfalls ist mir bisher nichts aufgefallen. Hat aber nix zu bedeuten...

      UHM1 schrieb:

      opelfanboy schrieb:

      MTGL schrieb:

      Das könnten gut und gern heiße Partikel sein, die sich eingeschmolzen haben. Für genauere Aussagen fertige ich dir gern einen materialografischen Schliff an, sofern du die Stoßstange nicht mehr brauchst :D
      Läuft. :D

      astra_dd schrieb:

      Und wenn du mal zum nächstgelegenen Lackdoktor fährst und den um eine Analyse bittest?
      Was wäre denn da zu empfehlen? Der FOH wahrscheinlich eher nicht, oder? A.T.U? Bei meiner Googlesuche nach Lackdoktor komme ich nicht so weit wie erhofft...Ich will halt nicht, dass da ein Zweifel ist. Wenn es auch Zigaretten sein könnten, dann lebe ich damit. Zusätzlichen Zunder (höhö) brauche ich mit meinem Vermieter nicht auch noch... :/
      ...im Nachhinein wird auch ein Lackierer da kaum die Teile einer brennenden Hecke von ner Zigarettenglut als Verursacher unterscheiden können.Wie lang ist denn das mit der brennenden Hecke her? Je länger, desto schwerer wird die Argumentation wenn der Heckenzündler uneinsichtig ist ... wenn Du aus taktischen Gründen eher vorsichtig sein willst (Vermieter =O:( wie wäre es mit so einer Edelstahlschutzleiste? Rosten tut da ja nix, den "Krater" vielleicht etwas mit Klarlack o.ä. versorgen (das da nix weiter abblättert)?
      Gruß Uwe
      Das mit der Hecke ist nun bald 5 Wochen her. Aufgefallen ist es mir aber erst letzte Woche.
      Das mit den tacktischen Gründen stimmt, ist aber eher eine andere Sache: Ich werde auf jeden Fall asap hier ausziehen, da ist zuviel anderes vorgefallen (Abzocke, Beleidigungen, usw). Habe ich vorher alles relativ locker weggesteckt. Einen Anschlag auf mein Leben finde ich semi-spannend (ich habe die Feuerwehr angerufen, er wollte dies nicht...). Und da will ich dann am Ende alles geballt loswerden. Aber gut, dass sind halt so die Verrücktheiten, die das Leben so bereit hält.

      Bleiben wir also lieber beim Auto. ;) Wenn dies irgendwelche Scherzkekse waren mit Zigaretten, dann brauche ich da auch keinen Stress zu machen...
    • Wolfgang S.aus E. schrieb:

      Hallo,
      sonst hat das Auto nichts abbekommen?
      Wie war die Windrichtung?
      Ansonsten lässt sich das ja wohl ohne viel Aufwand beseitigen.
      Naja, hier im hohen Norden ist immer Wind. Wind war eher unregelmässig. Mehr habe ich nicht gefunden, außer das das Auto voll mit Asche war, habe ich dann aber selber ausgesaugt. Wahrscheinlich müsste ich mir das Auto mal genauer anschauen. Vielleicht auch vorher mal waschen...

      Ohne viel Aufwand bedeutet wegpolien?! Es ist halt schon etwas tiefer im Plastik...