Angepinnt Reifen- und Felgengrößen Astra K

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bisher wird da nicht unterschieden.

      Aber wer weiß wie schnell Opel das da aktualisiert! :D

      ""
      ""

      seit 04/19: Opel Astra K ST "Ultimate", 1,6 Turbo, Quarzgrau, elektr. Heckklappe, DAB+ und OPC-Line Interieur
      04/14 bis 04/19: Opel Astra J GTC, 1,4 Turbo, Mineralweiß, Innovation-, Komfort-, Design-Paket, OPC-Pedale
      07/09 bis 04/14: Opel Corsa D "Sport" 1,4 90PS, 3-T; Silber; Serienausstattung plus Sportfahrwerk
      12/06 bis 05/09: Opel Corsa B "Edition 2000", 1,0 54 PS, 3-T; Silber, Klimaanlage, CDR 500 Radio nachgerüstet

    • Hier übrigens mal meine Daten aus dem COC. BiTurbo EZ 01/2019:

      Zusätzliche Reifen-Felgenkombinationen:
      technische Parameter (keine Bezugnahme auf RR)

      zu Nr. 35:
      205/55 R16 91V auf 6.5JX16 ET41
      205/55 R16 91V auf 7.0Jx16 ET41
      225/45 R17 91V auf 7.5JX17 ET44
      205/55 R16 94V XL auf 6.5JX16 ET41;
      205/55 R16 94V XL auf 7.0JX16 ET41;
      225/40 R18 92W XL auf 7.5JX18 ET44

      Die Verwendung der optionalen Reifen kann zu Abweichungen von den offiziellen Werten für Kraftstoffverbrauch und C02-Ausstoß führen.

      Ist aus einem Foto zu OCR, sieht hier etwas seltsam aus gebe ich zu.

      Ich verwende Letztere 8) , im Winter dann wieder Downgrade auf 17 Zoll :m0029:

      ST Ultimate BiTurbo :evil: [D16DTR] mit M35 Getriebe >> EZ=01/2019 >> Schneeweiß, Navi 900 IL, IntelliLux LED-Brenner :m0050:, ori. AHK, Leder 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sebden ()

    • Hallo,

      Ich bin seit neuestem auch ein stolzer Besitzer eines neuen Astra K ST ( EZ 10/2019 / 1,4L 150PS ) Dieser hat serienmässig auch nur 16 Zoll Räder montiert.

      Auf diese habe ich nun Winterreifen montieren lassen. Auf Grund der Diskussion mit dem Lenkeinschlagbegrenzer hatte Ich schon Angst keine 18 Zoll Räder montieren zu dürfen.

      Habe alle Papiere durchgeschaut und habe in der Ausstattungsliste von Opel die Kennung ( NJ0 Servolenkung mit red. Lenkeinschlag ) gefunden. Diese Kennung ist ausschlaggebend für die Montage größerer Räder! Jeder FOH kann euch eine Liste ausdrucken und eure VIN entschlüsseln. Dort steht es drin!

      Hier noch der Link zum Umrüstkatalog von Opel:

      tuev-hessen.de/fileadmin/tuev/…mruestkatalog-01_2016.pdf

      Gruß Björn

    • habe heute die COC Papiere für meinen Astra K FL bekommen 1.2 mit 145 PS

      Anbei die Radreifenkombinationen

      zu Nr. 35:

      195/65 R15 91V auf 6.0JX15 ET37

      205/55 R16 91V auf 6.5JX16 ET41
      205/55 R16 91V auf 7.0JX16 ET41
      205/55 R16 94V XL auf 6.5JX16 ET41
      205/55 R16 94V XL auf 7.0JX16 ET41

      225/45 R17 91V auf 7.5JX17 ET44

      225/40 R18 92W auf 7.5JX18 ET44


      Das mit den 15 Zoll macht mich bisschen stuzig. Scheint dann wohl eine kleinere Bremse verbaut zu sein

      Astra K ST Elegance - 1.2 145 PS, Mj. 2020, 6 Gang MT
      Nautic Blau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian83 ()

    • Auf jeden Fall! Die 16 Zoll Bremsanlage "Antiblockiersystem mit 16'' Scheibenbremsen vorn und hinten (J60)" wird auch wie eine Sonderausstattung aufgeführt. Zumindest in meinem Fall.

      ST Ultimate BiTurbo :evil: [D16DTR] mit M35 Getriebe >> EZ=01/2019 >> Schneeweiß, Navi 900 IL, IntelliLux LED-Brenner :m0050:, ori. AHK, Leder 8)
    • Hallo zusammen,
      ich hänge mich mal hier hinten dran.
      Wir fahren einen Sportstourer mit 136 Diesel PS auf 6,5Jx16 ET41 Stahlfelge mit 205/55 R16 Allwetterreifen.

      Ich würde jetzt gern auf AUTEC Uteca 8x18 ET35 mit 215/40 R18 oder 225/40 R18 Allwetterreifen wechseln wollen.
      Im Felgengutachten sind diese Auflagen aufgeführt.

      A01 Nach Durchführung der Technischen Änderung ist das Fahrzeug unter Vorlage der vorliegenden ABE unverzüglich einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr oder einem Prüfingenieur einer Überwachungsorganisation nach Nummer 4 der AnlageVII Ib zur StVZO zur Durchführung und Bestätigung der in der ABE vorgeschriebenen Änderungsabnahme
      vorzuführen.

      K1a Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 30° vor Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.

      K2b Die Radabdeckung an Achse 2 ist durch Ausstellen der Heckschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen
      Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.

      K6j An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten am Übergang zur Heckschürze vollständig umzulegen.

      Im Prinzip verstehe ich das so, Einzelabnahme und Eintragung in die Papiere.
      Ausserdem Radabdeckung anbringen.

      Muss das wirklich alles sein oder kann man auf den Quatsch auch verzichten sofern das Radhaus alles korrekt abdeckt oder muss das zwangsläufig umgesetzt werden nur weil es in Gutachten steht?

      Kann mir jemand aus eigener Erfahrung berichten ob 8x18 ET35 mit einer der beiden Reifendimensionen ohne Karosserieänderungen eintragungsfähig ist?

      Danke für eure Mithilfe.

      Gruß
      Mark

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mac_s01 ()

    • Erfahrungen mit unseren Felgen: Bei einer Einpresstiefe von 40 geht es sich mit deiner Bereifung 225/40 R18 ganz knapp aus, und liegt im Ermessen des Prüfers sie dir Einzutragen. Bei Ep 42 liegst du auf der sicheren Seite!

      Lg, Petra & RalfIrmscher 20 Zoll Astra K.jpg

      Unser Baby bremst von 100 auf 0 schneller als die Beschleunigung von 0 auf 100. Da gibts noch Arbeit! ;(

    • WolfgangN-63 schrieb:

      Nur Fahrzeuge mit 16 Zoll Stahlfelgen sind möglicherweise ohne LEB. Diese Fahrzeuge erkennt man daran, dass im CoC keine andere Bereifung als 205/55 R16 eingetragen ist.
      Also bei mir steht tatsächlich nur das und mein Astra K Kombi hat einen extrem kleinen Wendekreis. Also habe ich keinen LEB?
      Kann ich dann wirklich nur die 205/55 R16 auf meinen aufziehen?

      Sorry, bin da absoluter Laie.

      Opel Astra K ST - Edition
      125 PS, Schalter, non S/S

    • wurststurm schrieb:

      Kann ich dann wirklich nur die 205/55 R16 auf meinen aufziehen?
      Ja. Und sogar nur auf den Stahlfelgen (OEM).

      Wenn Du Dich allerdings bei Zubehörfelgen umschaust (ET 38 - ET 40 mm) gelten die Bestimmungen im Gutachten / in der ABE zu eben diesen Felgen.
      ET < 38 mm führt bei 225 auf 7 1/2 oder 8 zu Problemen mit der Radabdeckung.
      ET > 40 mm führt bei gleicher Reifenwahl oft zur Auflage LEB.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang


      (1.6T ST MT EZ 02/2019)