1,2 Turbo mit 130 oder 145 PS?

  • Servus zusammen!

    Ich möchte mich kurz vorstellen, bin aus Bayern, 58 Jahre und fahre seit 1993 MB.

    Ein W201 Avantgarde Azzurro kam 1993 als Jahreswagen, später ein SLK für den Junior.

    Beide sind noch bei uns, werden gepflegt und regelmäßig bewegt.

    Seit einigen Jahren fahren meine Frau und ich an Sonnentagen mit einem W209 Cabrio durch die Gegend, als Alltagsauto hat ein C-KLasse-Kombi den Daewoo Nexia abgelöst, (der kriegt aber sein Gnadenbrot bei uns).

    Da ich nun Richtung Ruhestand gucke wird die C-Klasse vom Langstreckenauto zum Einkaufs- und Stadtauto werden. Das passt nicht.

    Jetzt suche ich schon einen ganze Weile nach einem vernünftigen Stadtauto, das einigermaßen gut verarbeitet ist, nicht zu durstig und als JW nicht zu teuer ist (15-16k)

    Irgendwie komme ich immer wieder auf den Astra K, 1.2 Turbo zurück bei den Vergleichen mit anderen Hersteller.

    Ein Diesel passt nicht, da der Astra zu 95 % im Kurzstreckenverkehr in der Stadt gefahren wird. Streckenlängen von teilweise nur 2 km.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, 130 oder 145 PS? Wo ist denn der Unterschied spürbar? Durchzug?

    Lt den techn. Daten ist ja alles was ich betrachte identisch.

    Eigentlich könnte es egal sein jedoch soll der Astra gelegentlich als Zugfahrzeug für Kurzstrecken eingesetzt werden und gute 1,4 T an den Haken nehmen.

    Ich weiss um die Problematik bei solch einer Konstellation, habe den Daewoo Nexia auch schon mit Wohnwagen 1t im Einsatz gehabt, sogar längere Strecken.

    Der Astra soll halt den WW aus und ins WInterquartier ziehen und nur im absolut extremen Ausnahmefall (Azzurro und Cabrio fallen gleichzeitig als Urlaubszugmaschine aus) den WW über die Autobahn in den Urlaubsort ziehen.

    Das wird aber wohl nicht passieren.


    Wo machen sich die 15 PS Differenz bemerkbar?

    Gefahren bin ich jetzt mal die 145 PS-Version, gefällt mir ganz gut.

    Ist halt ein Turbo, anfangs etwas ungewohnt verhält er sich etwas anders als meine Kompressoren in den MB´s, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.



    Danke für eure Tips.

  • ... ja dass der 5 Türer etwas mehr aber immer noch zu wenig ziehen darf hatte ich auch gesehen. Wenn es keine Kulanzregelung bei der Rennleitung gibt, dann ist auch 1350kg immer noch unter "gut 1400kg" die Du ziehen willst. Da stehen doch konkrete Zahlen sicher auch in den Papieren des Wohnwagens, das fällt bei jeder Kontrolle dann auf.

    Gruß Uwe

    Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...

  • Es zählt immer das tatsächliche Gewicht des Anhängers, egal welches maximal zulässige Gesamtgewicht der Anhänger aufweist.

    Vom tatsächlichen Gesamtgewicht wird dann noch die Stützlast des Fahrzeugs abgezogen, dieses Gewicht trägt ja das Zugfahrzeug.

    Bedeutet in meinem Fall: 1350 kg max. zulässige Anhängelast + 75 kg Stützlast ergeben dann max. 1425 kg als zulässiges Gewicht des Hängers.

    Bei den Wohnwagen ist es oft der Fall das diese aufgelastet werden um mehr Ladung an Bord nehmen zu dürfen. Meiner wurde auch von 1300 kg auf 1500 aufgelastet.

    Leer wiegt der Wagen um die 1230 kg, Urlaubsbereit rund 1400 kg.


    Zurück zum Astra und dem Unterschied....

  • Hallo Mikey,

    wenn ich mich nicht irre ist der 1.4er nur mit Automatikgetriebe (CVT) und dann geht wohl eher gar kein Anhänger. Siehe auch oben der Ausschnitt aus: https://www.opel-infos.de/medi…infos_2021-03-26_3257.pdf)

    Hab in dem Konfigurator hinter Deinem Link mal 1.4er angeklickt und dann gibt es als Getriebeauswahl nur das CVT Getriebe.

    Gruß Uwe

    pasted-from-clipboard.png

    Astra K ST · Dynamic · 2016 · 1.4(150PS) · S&S(M22) · Intelilux · IL900(TmcPro&AA nachtr.) ...

  • Hallo UHM1. Danke für den Hinweis. Soweit habe ich gar nicht geguckt. Dann hat sich mein Vorschlag hiermit erledigt. MfG

    Astra K ST, 1,4 , 150PS , EZ.03/19,Automatic, Tiefseeblau-Metallic, R4.0,

  • Ich fahre den 1,2 Liter mit 130ps, wohl als ST. Aber ich finde den vom Anzug her sehr gut, Denke der Motor wird der selbe sein.
    Hatte vorher auch einen Turbo als 1 Liter Variante im Corsa. Da war der Anzug zwar noch was kerniger, aber Auto war auch kleiner.

    Seit 3.3.21

    Astra K ST Turbo GS-Line, 1.2 130 PS

    Quarz Grau (Perleffekt)

    Onyx Schwarzes Dach und Außenspiegel

    Innenverkleidung und Dachhimmel in Jetblack

    Quickheat

    7‘‘ Multimediaradio mit DAB+ und Apple CarPlay

    2 Zonen-Klimaautomatik

    17‘‘ Alu‘s mit 225/45 R17

    Facelift

    EZ 17.11.20 (Tageszulassung)


    davor seit 6.12.15

    Corsa E Turbo Color Line, 1.0 116PS

    Schneeweiß, Onyx Schwarzes Dach und Außenspiegel


    orangenes Dingens :thumbsup:

  • Hallo Baumbart. Und UHM1. Habe mal den Konfigurator ausgefüllt . 1,4er , Stufenlose Automatik und ich konnte unter Sonderausstattung für 695 Euro eine Anhängerkupplung mitbestellen. Also wider Erwarten doch möglich. Welche Lasten man damit ziehen darf gilt es beim Verkäufer zu erfragen. Wenn das dann deinen Anforderungen entspricht,wäre,so denke ich der 1,4er mit dem besseren Drehmomentverlauf die bessere Wahl. MfG

    Astra K ST, 1,4 , 150PS , EZ.03/19,Automatic, Tiefseeblau-Metallic, R4.0,

  • Jungs, danke. Ich habe mir das schon alles durchgesehen, vergleiche ja seit 2-3 Wochen alle möglichen Varianten, auch andere Hersteller.

    Und bin am Ende bei den 3Zylinder Opel Astra rausgekomen, Benziner und sonst keine anderen Versionen. Kein Diesel, keine Automatik (obwohl ich beim Ziehen auf Automatik schwöre) , kein 1.4er oder sonstwas.

    Es geht wirklich um den Unterschied beim Fahren zwischen der 130 und der 145 PS Version des 3Zylinder 1.2 Turbo.

    Das es der gleiche Motor ist mit nur verschiedener Software im MSG ist mir klar.

    Irgendwo wird der Drehmomentverlauf unterschiedlich sein und das interessiert mich.

    Warum ich nicht gleich den 145 PS Astra nehme?
    Ich möchte das sparsamere und robustere der beiden Modelle. Dabei liegt mein Hauptaugenmerk auf den täglichen Einsatz und nicht die gelegentliche Anhängerschlepperei.

    Da es mein erster Downsizing-Motor sein wird bin ich da noch etwas unsicher.

    Danke:)

  • Mir war es eigentlich egal, ob 145 oder 130 PS. Es hat sich halt ergeben, dass mein Astra die 145 PS hat ;-)

    Ich habe vorher Versicherung, Spritverbrauch etc. verglichen und keinen nennenswerten Unterschied gefunden. Daher hatte ich keine Probleme den größeren Motor zu nehmen.

    Verbrauch liegt aktuell bei ca. 5,7 Liter. Im Pendelbetrieb habe ich auch schon 4,x Liter im Bordcomputer gesehen. Da das Getriebe lang übersetzt ist dreht der Motor bei 100km/h knapp unter 2000 U/min. Das spart Sprit und schont die Ohren. Zum Beschleunigen muss man dann halt runterschalten...

    Astra K Elegance Limousine, 1.2 145 PS, onyx-schwarz, EZ 07/2020, Navi Pro, AGR Fahrer und Beifahrer, Intellilux etc. - - - Opel-Fahrer seit 34 Jahren 8o:thumbup:


    Warum laufen, wenn mein Auto drei gesunde Zylinder hat?:/